Soziale Arbeit - berufsbegleitendes Studium

Hochschule Mittweida University of Applied Sciences
In Mittweida

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 3... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor berufsbegleitend
  • Mittweida
  • Dauer:
    4 Jahre
Beschreibung

Das Studium vermittelt basale professionsbezogene, wissenschaftliche und kommunikative Kompetenzen für die selbständige und professionelle Ausübung beruflicher Tätigkeit in Feldern Sozialer Arbeit. Die Absolventinnen verfügen über ein generalistisches Fähigkeitsprofil, welches sie in den Stand versetzt, in verschiedenen Feldern Sozialer Arbeit analytisch und diagnostisch Lebens- und Problem lagen von Betroffenen zu identifizieren, interdisziplinär einzuordnen und fallbezogen zu intervenieren.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Mittweida
Technikumplatz 17, D-09648, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Das Studium am Fachbereich Soziale Arbeit kann aufnehmen, wer: * die allgemeine Hochschulreife oder, * die fachgebundene Hochschulreife, * die fachgebundene Fachhochschulreife oder * einen von staatlicher Stelle als gleichwertig anerkannten Abschluss nachweisen kann. * eine mindestens dreijährige Berufserfahrung im Bereich Soziale Arbeit, * eine aktuelle Berufstätigkeit im sozialen Bereich, * ein Mindestalter von 25 Jahren, * eine Zustimmung des Arbeitgebers zur Freistellung entsprechend der Studienanforderungen hat

Themenkreis

Das Studium basiert auf einer praxisnahen Ausbildung, die die Studierenden befähigt, komplexe psychosoziale und sozialökonomische Problemlagen von einzelnen Menschen und Gruppen innerhalb des Funktionssystems Gesellschaft wahrzunehmen, zu analysieren und im Rahmen exemplarischen Lernens, Handlungs- und Veränderungsansätze zu entwickeln.

Berufsfelder

Sie umfassen unter anderem folgende Tätigkeitsmerkmale: (Beispiele für Einsatzgebiete)

  • beratende: Erziehungsberatungsstellen, Schuldnerberatung
  • erzieherische: in Heimen, in Tagesstätten
  • weiterbildende: in Volkshochschulen, Jugendverbandsarbeit
  • gestalterische, kreative: in Bildungszentren, in soziokulturellen Einrichtungen
  • im Alltag begleitend und unterstützende: bei der Rehabilitation von Kranken und Behinderten, in Alteneinrichtungen, in der Straßensozialarbeit
  • planerische: in der Sozialplanung, Jugend- und Altenhilfeplanung
  • Selbstorganisation unterstützende: in der Gemeinwesenarbeit, bei der Initiierung von Selbsthilfeinitiativen, in selbstverwalteten Jugendzentren und Bürgerhäusern
  • organisatorische und verwaltende: auf Ämtern, in Verbänden, in der Verwaltung von Einrichtungen.

In den Berufsfeldern wird mit folgenden Zielgruppen gearbeitet:

  • mit Kindern: in Kinderheimen, Kindertagesstätten, Spielparks, Kinder- und Jugendfreizeitstätten, Kinderdörfern, Erziehungsberatungsstellen
  • mit Jugendlichen: in Freizeitheimen, Jugendclubs, Jugendbildungsstätten, Schulen, in der mobilen Arbeit auf der Straße, in Jugendverbänden, in der Heimerziehung, in Wohngemeinschaften, in Beratungsstellen, in Jugendstrafanstalten, in der Jugendhilfe, in der Bewährungshilfe, in heilpädagogischen Einrichtungen
  • mit Erwachsenen: im Allgemeinen Sozialdienst (Familienberatung, Sorgerechtsregelungen, finanzielle Hilfen u.a.m.), in Besonderen Sozialen Diensten (Wohnungslose/Obdachlose, Suchtkranke, Alte, Pflegekinderwesen, Behindertenhilfe usw.), in der Familienhilfe der Jugend- und Sozialämter, in Bildungseinrichtungen, in psychiatrischen Einrichtungen, Kliniken, Wohnheimen, Gefängnissen oder Einrichtungen der Wiedereingliederung, in Beratungsdiensten, in Rehabilitationseinrichtungen für Kranke oder Behinderte, in Tagesstätten für Alte und Altenheimen

Studienaufbau

Das Studium dauert 8 Semester. Ergänzend zur konsequent praxisorientierten Vermittlung des Lehrstoffs wird vom 1. bis 7. Semester zudem die eigene Praxis reflektiert und konzentriert an "Fällen" gearbeitet und sich mit der eigenen Organisation auseinander gesetzt.. Im 5. und 6. Semester arbeiten die Studierenden an einem Praxisforschungsprojekt. Im 8. Semester wird die abschliessende Bachelorarbeit geschrieben.

Eine Vielzahl von handlungsorientierten und wissenschaftlichen Methodenveranstaltungen komplettieren das Studium. Zusätzlich sind Module mit praktischen Anteilen als so genannte Projektfelder eingeplant.

Das Studium stellt hohe Anforderungen an die Beteiligung und Selbständigkeit der Studierenden. Es bietet gerade dadurch viele Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln und neue persönliche Erfahrungshorizonte zu erschließen. Mit dem Studiengang wird den Absolventinnen die Möglichkeit eröffnet, einen Bachelor of Arts (BA) Soziale Arbeit mit staatlicher Anerkennung zu erhalten.

Bewerbungsschluss ist der 15. Januar
Semesterbeginn am 1. März

Regelstudienzeit

8 Semester

Studienbeginn

Sommersemester / berufsbegleitendes Sudium


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen