Sozialer Arbeit

Hochschule Luzern
In Luzern (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Luzern (Schweiz)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Die erste Studienphase widmet sich dem Basiswissen für die Soziale Arbeit und ist für beide Studienrichtungen gleich. Sie erarbeiten sich Professionswissen und bauen Kompetenzen der Interaktion und Kommunikation sowie des professionellen Handelns auf.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Luzern
Postfach 2969 Frankenstrasse 9, CH-6002, Luzern, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Als Zulassungsvoraussetzungen für das erste Studienjahr eines Bachelor-Studiums gelten * das Bestehen eines Zulassungsverfahrens * eine anerkannte Berufsmaturität oder * eine anerkannte gymnasiale Maturität oder * der Abschluss einer anerkannten dreijährigen Handelsmittelschule oder einer anerkannten dreijährigen Diplommittelschule oder * der Abschluss einer anderen anerkannten gleichwertigen allgemein bildenden Ausbildung auf Sekundarstufe II oder....

Themenkreis

Im Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit mit Studienrichtung Sozialarbeit, können Sie sich zur Sozialarbeiterin oder zum Sozialarbeiter ausbilden lassen.

Als Sozialarbeiterin oder Sozialarbeiter unterstützen Sie Menschen darin, das Leben zu bewältigen und selber zu gestalten. In Krisensituationen wie z. B. Arbeitsplatzverlust, Krankheit, Armut, Trennung und Scheidung vermitteln Sie persönliche und materielle Hilfe. Mit sozialarbeiterischer Beratung können Sie dazu beitragen, dass Ihren Klienten und Klientinnen der Umgang mit den alltäglichen Herausforderungen der Lebensumwelt gelingt. Sozialarbeit in den verschiedenen Arbeitsfeldern und Institutionen agiert im Spannungsfeld zwischen den Polen Freiwilligkeit und gesetzliche Massnahmen.

Ihr Aufgabenbereich umfasst professionelle Unterstützung, Betreuung und Sozialberatung in unterschiedlichen Berufsbereichen: von öffentlichen Sozialdiensten über Beratungsstellen bis hin zu betrieblicher Sozialberatung, Schulen oder der Projektleitung bei Integrationsprogrammen oder gesundheitlich-präventiven Fragestellungen. Sie arbeiten in einem anspruchsvollen und komplexen Aufgabenfeld mit unterschiedlichen Klientinnen und Klienten: Jugendlichen, Familien, älteren Menschen, Erwerbslosen, Migrantinnen und Migranten, Behinderten oder Suchtkranken.

Als Soziokultureller Animator oder Soziokulturelle Animatorin ermutigen und motivieren Sie verschiedene Menschen oder Gruppen von Menschen zur aktiven Gestaltung von Lebensräumen. Sie unterstützen dabei Menschen in den gesellschaftlichen Teilbereichen Bildung, Soziales, Politik und Kultur. Häufig baut die Soziokulturelle Animation Brücken zwischen Generationen, Alteingesessenen und neu Zugewanderten, zwischen Männern und Frauen, verschiedenen Kulturen und bildet Netzwerke zwischen Quartieren, Gemeinden und Institutionen.

Ihr Aufgabenbereich orientiert sich an der komplexen Prozessgestaltung mit Methoden des Projektmanagements: in Quartier- und Kulturtreffpunkten, im Bereich Schul- und Jugendkultur oder in Senioren- oder Flüchtlingszentren. Die grossen kommunikativen und kooperativen Ansprüche dieser Aufgaben verlangen interkulturelle Kompetenz, Medienkompetenz und die Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit. Neue Akzente für dieses junge Berufsfeld setzen internationale und transnationale Herausforderungen in NGO oder Migrationsprojekten.

Studieninhalte
Die erste Studienphase widmet sich dem Basiswissen für die Soziale Arbeit und ist für beide Studienrichtungen gleich. Sie erarbeiten sich Professionswissen und bauen Kompetenzen der Interaktion und Kommunikation sowie des professionellen Handelns auf. Im mittleren Teil des Studiums finden einerseits die Praxisausbildung mit den berufsfeldspezifischen Pflichtmodulen, andererseits auch die Module für die thematische Profilbildung statt. Die Praxisausbildung besteht aus länger dauernden Einsätzen im Berufsfeld. Als berufsbegleitend Studierende absolvieren Sie die Praxisausbildung an Ihrem Arbeitsort. Im letzten Teil des Studiums können Sie Ihr persönliches Profil erweitern, indem Sie im Rahmen von 30 ECTS-Credits aus einem breiten Angebot von Wahlpflicht- und Wahlmodulen eine Auswahl treffen.

Persönliches Lernportfolio
Neben der Fach- und Methodenkompetenz wird in allen Modulen auch die Selbst- und Sozialkompetenz gefördert. Zu Beginn des Studiums lernen Sie, wie Sie aktiv, eigenständig, ziel- und anwendungsorientiert Ihr Wissen und Können aufbauen und in einem persönlichen Lernportfolio dokumentieren. Während des Bachelorstudiums bieten wir Ihnen einige Möglichkeiten, sich auf die Anforderungen einer globalisierten Arbeitswelt vorzubereiten.

Während des Bachelor-Studiengangs bieten wir Ihnen einige Möglichkeiten, sich auf die Anforderungen einer globalisierten Arbeitswelt vorzubereiten. In einigen Modulen ist der Aufbau von interkultureller Kompetenz integrierter Bestandteil. In ausgewählten Modulen werden Studienreisen in den europäischen Hochschulraum oder Studierendenaustausche organisiert. Im Rahmen der Praxisausbildung können Sie anstelle eines Projekts im Inland einen Auslandeinsatz machen oder an einer Partnerhochschule ein Studiensemester absolvieren.

Der nächste Bachelor-Studiengang beginnt am 14. September 2009.

....Voraussetzung

* der Nachweis einer anderweitig erworbenen gleichwertigen allgemeinbildenden Ausbildung
* das Beherrschen der deutschen Sprache

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studiengebühr pro Semester CHF 1'000.- Anmeldegebühr 2009/10 CHF 150.- (2008/09 CHF 120.-) Anmeldegebühr 2009/10 bei zwei praktischen Prüfungen CHF 300.- (2008/09 CHF 240.-)

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen