Sozialversicherungsrecht aktuell 2013

TANGENS Wirtschaftsakademie GmbH
In Karlsruhe, Kaiserslautern und Erfurt

465 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03421... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Das Seminar Sozialversicherungsrecht aktuell 2013 gibt einen sehr umfassenden und kompakten Überblick über alle aktuellen Themen des Sozialversicherungsrechts. Die Teilnehmer erfahren im Seminar, wie mit den Neuregelungen zu verfahren ist, welche Checklisten zur Verfügung stehen und welche Daten von den Beschäftigten benötigt werden. Behandelt werden zudem arbeitsrechtliche Regelungen bei geringfügiger Beschäftigung sowie Abgrenzungsfragen zur Selbstständigkeit und Scheinselbstständigkeit.
Gerichtet an: Mitarbeiter aus Unternehmen, die für die korrekte Behandlung der sozialversicherungsrechtlichen Belange im Unternehmen zuständig sind (Lohn- und Entgeltabrechner). Personalverantwortliche im Unternehmen. verantwortliche Mitarbeiter aus Steuerbüros, die für die korrekte Behandlung der sozialversicherungsrechtlichen Belange der Mandanten zuständig sind

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Erfurt
Binderslebener Landstraße 100, 99092, Thüringen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Kaiserslautern
Saint-Quentin-Ring 1, 67663, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Karlsruhe
Ettlinger Straße 23, 76137, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Dozenten

Betriebswirt Bernd Dondrup
Betriebswirt Bernd Dondrup
Sozialversicherungsrecht, Minijobs

- leitender Mitarbeiter in verschiedenen Funktionen an Betriebskrankenkassen, u. a. Leiter Personalentwicklung - seit 30 Jahren Referent auf dem Gebiet des Sozialversicherungsrechts

Themenkreis

Seminar – Sozialversicherungsrecht aktuell 2013

Seminarbeschreibung:

Kaum ein anderer Bereich unterliegt im Rahmen der Entgeltabrechnung und der Beurteilung von Beschäftigungsverhältnissen so umfangreichen Änderungen wie das Sozialversicherungsrecht.

Zum 01. Januar 2013 treten die seit längerer Zeit geplanten Änderungen im Bereich der Minijobber in Kraft. Die monatliche Entgeltgrenze steigt von 400 € auf 450 € und die Gleitzone umfasst Arbeitsentgeltevon 450,01 € - 850,00 €.

In der Rentenversicherung gilt ab 1.1.2013 die Opt-out-Option. Minijobber können sich bei Neuverträgen nur noch auf Antrag von der grundsätzlichen Rentenversicherungspflicht befreien lassen. Für Altverträge gelten bis zum 31.12.2014 Übergangsregelungen und ein Bestandsschutz.

Personalsachbearbeiter und Entgeltabrechner sehen sich somit wieder einmal umfangreichen aktuellen Fragestellungen bezüglich der Beurteilung von Beschäftigungsverhältnissen und der Entgeltabrechnung gegenübergestellt.

Das Seminar Sozialversicherungsrecht aktuell 2013 gibt einen sehr umfassenden und kompakten Überblick über alle aktuellen Themen des Sozialversicherungsrechts. Die Teilnehmer erfahren im Seminar, wie mit den Neuregelungen zu verfahren ist, welche Checklisten zur Verfügung stehen und welche Daten von den Beschäftigten benötigt werden. Auch die aktuellen Rechengrößen 2013 werden besprochen.

Behandelt werden zudem arbeitsrechtliche Regelungen bei geringfügiger Beschäftigung sowie Abgrenzungsfragen zur Selbstständigkeit und Scheinselbstständigkeit.

Referent des Seminars ist Herr Bernd Dondrup. Herr Dondrup ist nach seinem Studium zum Krankenkassen-Betriebswirt (BKK·VBU) als leitender Mitarbeiter in verschiedenen Funktionen (u. a. Leiter Personalentwicklung; Vorstand) an Betriebskrankenkassen tätig. Seit mehr als 30 Jahren ist er Referent auf dem Gebiet des Sozialversicherungsrechts.


Disposition zum Seminar:

1. Geringfügige Beschäftigung

1.1. Allgemeines

1.2. Der Begriff der geringfügigen Beschäftigung

1.3. Geringfügige Beschäftigung in Privathaushalten

1.4. Einheitliches Beschäftigungsverhältnis

1.5. Scheinselbstständigkeit

2. Geringfügig entlohnte Beschäftigung (Minijobber)

2.1. Arbeitsentgeltgrenze 450 € Neu!

2.2. Ermittlung des Arbeitsentgelts

2.3. Schwankendes Arbeitsentgelt (Auswirkungen ab 1.1.2013) Neu!

2.4. Einmalige Einnahmen / Sonderzuwendungen

2.5. Verzicht auf Arbeitsentgelt (Auswirkungen ab 1.1.2013) Neu!

2.6. Sonstige flexible Arbeitszeitregelungen

2.7. Änderung bei der Option zur Rentenversicherung Neu!

2.8. Aufzeichnungspflichten (Beitragsverfahrensordnung / Nachweisgesetz)

3. Zusammenrechnen mehrerer Beschäftigungen

3.1. Mehrere geringfügig entlohnte Beschäftigungen

3.2. Hauptbeschäftigung mit geringfügig entlohnter Beschäftigung

4. Kurzfristige Beschäftigung

4.1. Voraussetzungen / Kalenderjahr beachten

4.2. Zusammenrechnung mehrerer kurzfristiger Beschäftigungen (2 Monate, 50 Arbeitstage oder 60 Kalendertage; wann gilt welche Grenze?)

4.3. Welche Beschäftigungen werden angerechnet?

4.4. „Berufsmäßigkeit“, wie wird dieser Begriff definiert?

4.5. Der Rahmenarbeitsvertrag, was ist zu beachten?

5. Beschäftigung von Studenten / Werksstudenten

5.1. Was gilt bei befristeten Beschäftigungen?

5.2. Keine Werksstudenteneigenschaft

5.3. Beschäftigungen in den Semesterferien / vorlesungsfreien Zeiten

6. Praktikanten

6.1. Praktikant – Definition im Sinne der Sozialversicherung

6.2. Unterschied zwischen vorgeschriebenen oder freiwilligen Praktika

7. Arbeitsrechtliche Regelungen

7.1. Geringfügig Beschäftigte sind „normale“ Arbeitnehmer (Rechte / Pflichten)

7.2. Arbeitgeberpflichten (Beiträge / Nachweise)

Zusätzliche Informationen

Kontaktperson: Frau Birgit Dressler

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen