Soziologie

Universität Luzern
In Luzern 7 (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Luzern 7 (Schweiz)
Beschreibung

Forschung an universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. *Organisationsentwicklung und Organisationsberatung. *Personalverwaltung, Personalentwicklung und betriebliche Qualifizierung. Markt-, Medien- und Meinungsforschung. *Tätigkeit in der öffentlichen Verwaltung und Planung. Amtliche Statistik (kantonal, national und international). Stabstätigkeiten in internationalen Organisationen. Evaluation und Methodenberatung. Kadertätigkeiten im Medien- und Kulturbereich...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Luzern 7
Kasernenplatz 3, CH-6000, Luzern, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zu einem Masterstudium der Soziologie kann zugelassen werden, wer über ein Bachelordiplom in der Studienrichtung Soziologie verfügt, wobei sich die Zuordnung zur Studienrichtung daran bemisst, dass der entsprechende Anteil der Lernleistungen im Bachelorstudium mindestens 60 Credit Points beträgt. Von Inhaberinnen und Inhabern von Bachelordiplomen anderer Studienrichtungen kann vor der Zulassung der Erwerb zusätzlicher Kenntnisse und Fähigkeiten verlangt werden (Zulassung mit Bedingungen).....

Themenkreis

Soziologie ist die angewandte Gesellschaftsforschung und zugleich ein spannender Beruf.

In modernen und zunehmend komplexen Gesellschaften koordinieren die Menschen ihr Handeln mit immer mehr Medien, mit neuen Organisations- und Netzwerkformen. Gesellschaften globalisieren sich, immer mehr Menschen teilen weltweit die Auswirkungen kultureller, technischer und wirtschaftlicher Globalisierung. Gleichzeitig differenzieren sich soziale Lebensstile, soziale Systeme und lokale Identitäten.
Die Folge der verschiedenen Facetten gesellschaftlicher Modernisierung ist, dass in der Gesellschaft eine steigende Nachfrage nach soziologischem Wissen aufkommt, um Fragen zu beantworten wie die folgenden: Wie funktioniert Gesellschaft und wie ist sie überhaupt möglich? Wie kann man Gesellschaft planen und organisieren? Was sind soziale Probleme und ihre Ursachen? Wie kann man Gesellschaft systematisch analysieren und ihr soziologisches Wissen zur Verfügung stellen?

Studieninhalte

Der Masterstudiengang Soziologie ist ein Fachstudium, in dem die methodischen und theoretischen Kernkompetenzen für die Gesellschaftsforschung in systematischer Weise vermittelt werden.
Die Soziologie der Universität Luzern versteht sich als Gesellschaftsforschung, die die funktional differenzierte Weltgesellschaft, ihre Organisationsformen, Netzwerkstrukturen, Wissens- und Praxisformen sowie Kommunikationsmedien als Forschungsgegenstände hat. Diese Forschungsgegenstände werden in verschiedenen sozialen Feldern wie der Wirtschaft, der Kultur, der Religion, der Wissenschaft, dem Recht oder der Politik analysiert.
Im MA-Studium werden die für diese Forschung notwendigen soziologischen Theorien und Methoden ausgebildet und es werden vertiefende Einblicke in den Forschungsstand gewährt. Dabei werden die Forschungskompetenzen im Studium in Forschungsseminaren auch praktisch vermittelt. Hierbei kommt eine Vielfalt sowohl qualitativer als auch quantitativer Forschungsmethoden zum Einsatz. Ausgebildet werden Kompetenzen der wissenschaftstheoretischen Grundlagen, der Entwicklung von Forschungsdesigns, Verfahren der Datenerhebung und Datenauswertung. Die Soziologie an der Universität Luzern realisiert dabei die Verbindung von theoretischen und methodischen Kompetenzen in angewandter Forschung.
Der besondere Charakter des Fachstudiums bietet die Möglichkeit, nach einem BA-Studium nun die fachspezifische wissenschaftliche Qualifikation im Fach Soziologie zu vertiefen. Dennoch werden auch interdisziplinäre Wissensbestände erworben. Dies einmal, weil im Studium ein fachlicher Schwerpunkt gewählt wird. Dann aber auch, weil gerade in der soziologischen Forschung alle Gesellschaftsbereiche und sozialen Phänomene als Forschungsgegenstände gelten können.
Das Studium ist von Beginn an auf die frühzeitige Konzipierung der Masterarbeit ausgerichtet. Der fachspezifische und forschungsbezogene Charakter des Luzerner Studiengangs fördert durch besondere Studienformen die Ausbildung wissenschaftlicher Denkstile, Präsentationsformen und Karriereorientierungen.

Studienstruktur

Das Studium hat eine durchdachte Struktur, die dem systematischen und aufbauenden Erwerb einer forschungsbezogenen Qualifikation dienen soll. Die Studienstruktur dient hierbei der organisierten Verzahnung von soziologischer Theorie und soziologischen Methoden. Das Studium ist auf die frühzeitige Themenfindung für die Masterarbeit sowie deren kompetente und selbständige Erstellung ausgerichtet.
Konkret beginnt das Studium mit einem einführenden Modul „Grundlagen“, in dem exemplarisch und vergleichend Vorgehensweisen sozialwissenschaftlichen Erkenntnisgewinns vorgestellt werden und derart in die Perspektiven und Zielsetzung des MA-Programms eingeführt wird. Mit den Modulen „Methoden“, „Theorien“ sowie dem zweisemestrigen Forschungsseminar wird aus drei verschiedenen Blickwinkeln der forschungsbezogene Charakter des MA-Programms umgesetzt. In diesen drei Modulen werden die Grundlagenkompetenzen für Gesellschaftsforschung vermittelt und wird deren praktische Kombination erprobt..

Wählbare Sozialwissenschaftliche Schwerpunkte
  • Organisation und Wissen
  • Weltpolitik und Weltgesellschaft
  • Vergleichenden Medienwissenschaft
  • in Vorbereitung: Wirtschafts- und Politikethnologie

Voraussetzungen:

Der Abschluss des Masterstudiums kann vom Nachweis weiterer Kenntnisse und Fähigkeiten abhängig gemacht werden, die im absolvierten Bachelorstudium nicht erworben wurden (Zulassung mit Auflagen).

Kursziel:

Die Studierenden sollen in organisierter Weise die wissenschaftlichen Kompetenzen für die selbständige soziologische Forschung erwerben können. Das Studium vermittelt die vertiefte Kenntnis soziologischer Theorien und Theorietraditionen sowie die Kompetenz, Theorien zu vergleichen und im Rahmen spezifischer Forschungsprojekte einzusetzen. Weiter werden die methodologischen Qualifikationen vermittelt, theoretisch fundierte Fragestellung in Forschungsdesigns zu übersetzen und Forschungsprojekte vollständig und selbständig durchzuführen. Absolventinnen und Absolventen sind damit auch in der Lage, wissenschaftliche Forschungsresultate und Forschungsprojekte Dritter zu beurteilen, sie können deren Qualität und Verwendbarkeit einschätzen. Zudem sollen sie die Handlungs- und Entscheidungsrelevanz wissenschaftlicher Befunde für konkrete Problemsituationen erkennen und entsprechend folgern können.
Mit dieser Qualifikation finden die Absolventinnen und Absolventen nicht nur in der universitären Forschung ihre Arbeitsfelder, sie werden auch von außeruniversitären Forschungsorganisationen und von nicht-wissenschaftlichen Organisationen nachgefragt.
Soziologische Forschungskompetenz wird überall dort eingesetzt, wo fundiertes Wissen über die Gesellschaft produziert wird, wo dieses für andere zur Verfügung gestellt wird und wo es als Wissensbasis dient, um Entscheide und Planungen zu fundieren. Im Zuge der Verwissenschaftlichung der modernen Gesellschaften nimmt die Bedeutung wissenschaftlicher Kompetenzen weiter zu.
Die soziologische Berufsforschung hat gezeigt, dass Soziologinnen und Soziologen in vielen Berufsfeldern erfolgreich tätig sind, gerade weil sich die Gesellschaft dynamisch in eine globalisierte Dienstleistungs-, Wissens- und Mediengesellschaft verändert. Die Absolventinnen und Absolventen verfügen hierfür nicht nur über nachhaltiges Grundlagenwissen, sondern auch über die Kompetenz der praktischen Anwendung wissenschaftlicher Kompetenzen auf praktische und jeweils konkrete Tätigkeiten.

Anmeldung zum Bachelor-/Masterstudium:
- für das Herbstsemester: bis 30. April
- für das Frühjahrssemester: bis 30. November

Der Studienbeginn ist sowohl im Herbst- wie im Frühjahrssemester möglich.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Semestergebühr CHF 700.00 Prüfungsgebühr CHF 70.00 SOL-Beitrag CHF 15.00 CHF 785.00