Spezial-Seminar für Betriebsratsvorsitzende und Stellvertreter(innen) - Teil III

JES Seminare für Betriebsräte
In Frankfurt Am Main und Berlin

690 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
030-3... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Nicht nur die Affäre um den Volkswagen-Konzern und einige seiner Betriebsratsmitglieder hat gezeigt: Ein Betriebsrat muss sehr darauf achten, mit seinen Handlungen und seiner Politik nicht die Grenzen zu strafrechtlichem Handeln zu überschreiten. Es müssen ja nicht immer Vergünstigungen, Untreue oder die Annahme von Vorteilen sein: Schon Auskünfte an Dritte, Mitteilungen an die Presse..
Gerichtet an: Dieses Seminar ist besonders für Betriebsratsvorsitzende und ihre Stellvertreterinnen bzw. Stellvertreter wichtig und ggf. erforderlich im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG. Aber auch alle anderen Betriebsratsmitglieder, besonders solche aus börsennotierten Unternehmen, sollten über die Kenntnisse verfügen, die in diesem Seminar vermittelt werden.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Augsburger Straße 5, D-10789, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Kaiserleistrasse 45, 63067, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Nicht nur die Affäre um den Volkswagen-Konzern und einige seiner Betriebsratsmitglieder hat gezeigt: Ein Betriebsrat muss sehr darauf achten, mit seinen Handlungen und seiner Politik nicht die Grenzen zu strafrechtlichem Handeln zu überschreiten. Es müssen ja nicht immer Vergünstigungen, Untreue oder die Annahme von Vorteilen sein: Schon Auskünfte an Dritte, Mitteilungen an die Presse oder andere Handlungen können von strafrechtlicher Bedeutung sein.Da das Klima für Arbeitnehmervertretungen zusehends unfreundlicher wird und gewissen Kreisen annähernd jedes Mittel und jede Gelegenheit recht sind, um Betriebsräte zu diskreditieren, ist es besonders für Betriebsratsmitglieder großer und börsennotierter Unternehmen wichtig, korrekt zu handeln und sich nicht in Gefahr zu begeben, negative Schlagzeilen zu machen oder gar strafrechtlich belangt zu werden.


Seminarinhalte

Strafrecht und Betriebsverfassung
Strafrecht als Instrument zur Durchsetzung des Arbeitnehmerschutzes Strafrecht zur Begrenzung der Handlungsfreiheit der Arbeitnehmervertretungen Strafbarkeit der Handlungen des kollektiven Gremiums
Straftatbestände bei der Betriebsratsarbeit zum Schutz des Arbeitgebers
Schutz der unternehmerischen Entscheidungsfreiheit Schutz des Vermögens Geheimnisschutz Schutz der Persönlichkeitsrechte, des guten Rufs etc.
Weitere Straftatbestände bei der Betriebsratsarbeit
Schutz der Arbeitnehmer Schutz der Betriebsverfassung Schutz der Allgemeinheit

Ihr Nutzen als Betriebsrat

Nach dem Besuch dieses Seminars kennen Sie die strafrechtlichen Risiken der Tätigkeit als Betriebsrat, wissen, welche Vorschriften aus verschiedenen Gesetzen zu beachten sind und wie Sie vermeiden, gegen diese Vorschriften zu verstoßen.

Wer sollte dieses Seminar besuchen
Dieses Seminar ist besonders für Betriebsratsvorsitzende und ihre Stellvertreterinnen bzw. Stellvertreter wichtig und ggf. erforderlich im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG. Aber auch alle anderen Betriebsratsmitglieder, besonders solche aus börsennotierten Unternehmen, sollten über die Kenntnisse verfügen, die in diesem Seminar vermittelt werden.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen