Spezialist für Asbestsanierungen in der Schweiz | EKAS 6503

Umweltinstitut Offenbach GmbH - Akademie für Arbeitssicherheit und Umweltschutz
In

1.885 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06981... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Das Zentrum Umweltinstitut Offenbach präsentiert das folgende Programm, mit dem Sie Ihre Kompetenzen stärken sowie Ihre gesteckte Ziele erreichen können. In dem Kurs zu dieser Schulung gibt es verschiedene Module zur Auswahl und Sie können mehr über die angebotenen Thematiken erfahren. Einfach anmelden und Zugang zu den folgenden Themen erhalten

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
21.November 2016
Januar

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Schweiz

Themenkreis

Anerkannt von der SUVA (Schweizerische Unfallversicherungsanstalt) Fünftägiger Lehrgang nach EKAS-Richtlinie 6503 - Asbest (Eidgenössische Koordinationskommission für Arbeitssicherheit)

Beschreibung:
Asbest ist ein Naturprodukt, das seinen Siegeszug als vielseitiger Werkstoff in den sechziger und siebziger Jahren antrat, heute jedoch wegen seiner eindeutig krebserzeugenden gesundheitlichen Wirkung am Menschen zum Sanierungsfall geworden ist.
Für Arbeiten mit Asbest, z.B. bei Abbruch oder Sanierung, besteht von Gesetzes wegen die Verpflichtung, entsprechende Sachkunde für diese Arbeiten nachzuweisen.
Dieser Lehrgang, der auf der Grundlage der neuesten Ausgabe der EKAS 6503 beruht, vermittelt die von der Suva (Schweizerische Unfallversicherungsanstalt) geforderten Kenntnisse über den sachgemäßen Umgang mit allen asbesthaltigen Gefahrstoffen, einschließlich Asbestzement.
Der Lehrgang erstreckt sich über fünf Tage und beinhaltet nach dem erfolgreichen Ablegen einer praktischen und einer schriftlichen Prüfung das Zeugnis über den Nachweis der Befähigung nach EKAS 6503.
Gemäß EKAS 6503 werden u.a. folgende Themen behandelt:
  • Eigenschaften und Gesundheitsgefahren, Verwendung von Asbest
  • Vorschriften und Regelungen für den Umgang mit Asbest
  • Arbeitnehmerschutz generell auf Baustellen,
  • Gefahrenermittlung
  • Anforderung an Fachfirmen und Personal
  • Meldung der Arbeiten, Erstellen eines Arbeitsplans
  • Aufbau einer Sanierungszone, Arbeitsverfahren mit schwach- und stark gebundenem Asbest
  • Verwendung von persönlicher Schutzausrüstung
  • Aufhebung der Sanierungszone, Freigabe


Inhalte:
  • Einleitung Gefahrstoffe
  • Klassifizierung von Asbestprodukten
  • Asbestprodukte und ihre Verwendung
  • Vorschriften und Regelungen für den Umgang mit asbesthaltigen Stoffen
  • Entsorgung
  • Persönliche Schutzausrüstung
  • Arbeitsmedizinische Vorsorge
  • Personelle Anforderungen – Aufgaben der Aufsicht
  • Erkennen und Bewerten von Asbestprodukten
  • Probeentnahme und Messungen
  • Asbestzementprodukte
  • Arbeiten mit schwachgebundenem Asbest
  • Arbeiten geringen Umfangs (EKAS-Richtlinie 7.6)
  • Abfallaufnahme und -entsorgung
  • Sicherheitstechnische Maßnahmen
  • Lüftungstechnische Maßnahmen
  • Abschließende Arbeiten
  • Praktische Lehrgangsausbildung


Zusätzliche Informationen

Zielgruppe sind vor allem Personen, die als Spezialisten für Asbestsanierungen leitende Aufgaben oder Koordinationsfunktionen übernehmen sowie Personal, das Asbestsanierungen ausführt.