Sprachdiagnostik mit standardisierten Verfahren bei geistig behinderten Kindern - (Wie) geht das)

Zentrum für Frühförderung und Frühbehandlung e.V., Fortbild.
In Köln

170 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0221-... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Köln
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Köln
Rolshover Straße 7-9, 51105, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Maren Dr. Aktas
Maren Dr. Aktas
Dipl. Psychologin

Themenkreis

Kinder mit geistiger Behinderung stellen Diagnostiker vor eine Herausforderung: Wie können die (vor-)sprachlichen Fähigkeiten zuverlässig eingeschätzt werden? Kann man Testverfahren bei diesen Kindern überhaupt einsetzen? Wenn ja, welche Erkenntnisse gewinnt man?

In dieser Veranstaltung wird ein diagnostischer Ansatz vorgestellt, der auf dem Einsatz standardisierter Tests bei Kindern mit geistiger Behinderung basiert und anhand der sprachlichen Fähigkeiten von Kindern mit Down-Syndrom entwickelt wurde. Hierbei werden standardisierte Sprachtests (SETK-2; SETK 3-5) flexibel so kombiniert, dass das Entwicklungsniveau des Kindes "maßgeschneidert" erfasst wird. Die vorgeschlagene zweistufige Auswertung ermöglicht neben der Angabe eines sprachlichen Referenzalters eine differenzierte Analyse der individuellen Kompetenzen.

Die Anwendung des diagnostischen Vorgehens wird intensiv praktisch erprobt. Anhand von Fallbeispielen wird erarbeitet, wie Testergebnisse interpretiert und für die Therapieplanung genutzt werden können. Die theoretischen Annahmen, die dem Testkonzept zugrunde liegen, sowie aktuelle Forschungsbefunde zur Sprachentwicklung geistig behinderter Kinder (Schwerpunkt: Down-Syndrom) bilden den theoretischen Rahmen der Fortbildung.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen