SPZ für Leiter und leitende Mitarbeiter

Arbeitsgemeinschaft Bildung und Beruf e.V.
In Pößneck

3.800 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0 36 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Für arbeitnehmer
  • Pößneck
  • 380 Lehrstunden
Beschreibung

Sie erwerben Wissen aus den Bereichen Pädagogik, Recht, Medizin und Betriebswirtschaft, das für Ihre praktische Führungstätigkeit relevant und unterstützend ist. -Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch mit den anderen TeilnehmerInnen aus einem bundesweiten Einzugsbereich. Dieses Netzwerk bietet Ihnen auch nach Beendigung des Kurses Unterstützung. -Sie entwickeln Ihr Selbstverständnis als WerkstattleiterIn weiter. -Hospitationen in anderen Einrichtungen und Ihre persönliche Projekt-Arbeit sichern eine enge Verbindung Ihrer täglichen Praxis mit den Inalten der Qualifizierung.
Gerichtet an: Diese Fortbildung richtet sich an Leiter und leitende Mitarbeiter in Werkstätten für behinderte Menschen (Leiter, Stellvertreter, Abteilungs- und Zweigstellenleiter, Produktionsleiter etc.).

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Pößneck
00000, Thüringen, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Albert Glossner
Albert Glossner
Trainer

Diplom-Psychologe, Grundausbildung Gesprächstherapie (GwG), Encounter- Ausbildung, Psychotherapeut (HPG), Ausbildungstrainer Suggestopädie (DGSL), NLP-Master (DVNLP), Ausbildung in Change Management. Seit 1993 Geschäftsführer der ABB e.V., Konzeption, Leitung und Umsetzung von Bildungs- und Personalentwicklungsprojekten. Trainertätigkeit in den Bereichen: Train-the-Trainer, Führung und Selbstmanagement, tätig als Moderator und Coach.

Dietke Sanders
Dietke Sanders
Referent

Dipl.-Päd. Schwerpunkt geistig behinderte Menschen, Berlin

Dorit Häuser
Dorit Häuser
Trainerin

Diplom-Pädagogin, Trainerausbildung (ABB), NLP-Trainerin (DVNLP), Suggestopädin (DGSL). Seit 1996 Trainerin und Coach in der Erwachsenenbildung

Dr. Rainer Brackhane
Dr. Rainer Brackhane
Referent

Dipl.-Psych., Herford

Dr. Thomas Jochum
Dr. Thomas Jochum
Referent

Neurologe, Universität Jena

Themenkreis


SONDERPÄDAGOGISCHE ZUSATZQUALIFIKATION

für Leiter und leitende Mitarbeiter in Werkstätten für behinderte Menschen (SPZ für Leiter)

ZIEL:

- Sie erwerben Wissen aus den Bereichen Pädagogik, Recht, Medizin und Betriebswirtschaft, das für Ihre praktische Führungstätigkeit relevant und unterstützend ist.
- Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch mit den anderen TeilnehmerInnen aus einem bundesweiten Einzugsbereich. Dieses Netzwerk bietet Ihnen auch nach Beendigung des Kurses Unterstützung.
- Sie entwickeln Ihr Selbstverständnis als WerkstattleiterIn weiter.
- Hospitationen in anderen Einrichtungen und Ihre persönliche Projekt-Arbeit sichern eine enge Verbindung Ihrer täglichen Praxis mit den Inalten der Qualifizierung.

Die Themengebiete werden stark praxisorientiert erarbeitet. Neben Kenntnisstand und berufspraktischen Erfahrungen fließen auch spezifische Anliegen der TeilnehmerInnen in die inhaltliche Gestaltung ein.

Das Lehrgangsprogramm der ABB e.V. orientiert sich an den vorgegebenen Rahmenrichtlinien der BAG WfbM. Die Teilnahme an der Fortbildung "Leiter-SPZ" wird bundesweit anerkannt als sonderpädagogische Zusatzqualifizierung gem. §9 Abs. 2 WVO.

INHALTE:

Pädagogik und Medizin
Grundlagen der pädagogischen Arbeit
Förderung in und durch Arbeit
Arbeitspädagogische Grundlagen der Arbeit in WfbM
Grundlagen der Arbeitsmedizin und Pflege

Recht
Rechtliche Grundlagen der WfbM
Aufsichtspflicht und Haftung in sozialen Unternehmen
Steuerliche Aspekte der Arbeit in WfbM

Sozialmanagement
Selbst- und Zeitmanagement
Mitarbeiterführung
Kommunikation und Gesprächsführung

Betriebswirtschaft
Betriebswirtschaftliche Grundlagen
Grundlagen der Kalkulation

Marketing
Erfolgsstrategien im Marketing

Vertiefungsprogramm
Ausgewählte Themen werden nach Intersessenlage der Teilnehmergruppe vertieft.

HOSPITATION:
Die TeilnehmerInnen besuchen sich gegenseitig und erhalten Einblick in die Arbeitsweise anderer Einrichtungen. Dies bietet Anregung, das eigene Vorgehen zu reflektieren.

ABSCHLUSSVERFAHREN:
Das Abschlussverfahren umfasst die Ausarbeitung einer schriftlichen Projektarbeit und deren Präsentation im Rahmen eines Kolloquiums.

ABSCHLUSS

Das Lehrgangsprogramm der ABB e.V. orientiert sich an

den vorgegebenen Rahmenrichtlinien der BAG WfbM. Die

Teilnahme an der Qualifizierung "Leiter-SPZ" wird bundesweit

als sonderpädagogische Zusatzqualifikation gemäß

§ 9 Abs. 2 WVO anerkannt.

Zusätzliche Leistungen, die in der Teilnehmergebühr inbegriffen sind:

- Handouts: Zu den Themen erhalten Sie vom Fach-Referenten Arbeitsblätter und z.T. sehr ausführliche Skripte.
- Foto-Protokoll: Alle Mitschriften auf Flipchart werden fotografiert. Die Foto-Protokolle können Sie sich von der ABB-Lernplattform auf Ihren PC laden.
- Lernplattform im Internet: Eine passwortgeschütze Lernplattform bietet Kontaktmöglichkeit zu den anderen TeilnehmerInnen und Downloadfunktionen.
- Seminar-Service: Es stehen ständig Kaffee, Tee, Wasser, Obst sowie Süßes für Sie bereit.
- Begleitbuch: Begleitend zu Ihrer Teilnehme erhalten Sie das Glossar "Arbeit und Förderung in Werkstätten für behinderte Menschen", worin zentrale Begriffe prägnant erläutert werden.

ZEITLICHER RAHMEN:
320 Std in 8 mal 4 Tagen

jeweils Mo. bis Do.:
Mo. 10 - 17 Uhr
Die., Mi. 8 - 17 Uhr
Do. 8 - 15.30Uhr

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:

Exkursions-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten sind in der Gebühr nicht enthalten.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen