MS SQL Server 2012 - MOC 10774 E - Querying MS SQL Server 2012

IT-Schulungen
In Hamburg

1.980 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0911 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Hamburg
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Dieser 5-tägige Kurs vermittelt den Teilnehmern das nötige Wissen, um grundlegende Transact-SQL-Abfragen für Microsoft SQL Server 2012 schreiben zu können. Dieser Kurs ist die Grundlage für alle SQL Server-bezogenen Disziplinen: Datenbankadministration, Datenbankentwicklung und Business Intelligence.
Gerichtet an: Datenbankadministratioren,. Datenbankentwickler,. Business Intelligence-Spezialisten

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hamburg
Hamburg, Deutschland

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Praktische Erfahrung mit relationalen Datenbanken, Grundkenntnisse des Microsoft Windows-Betriebssystems und seiner Funktionalität

Was lernen Sie in diesem Kurs?

SQL Server

Themenkreis

Einführung in Microsoft SQL Server 2012

  • SQL Server 2012 Architektur
  • Arbeiten mit SQL Server Denali Tools
  • Arbeiten mit SQL Server Databanken


Einführung in Transact-SQL Abfragen

  • Einführung in Transact-SQL
  • Verstehen von Sets
  • Verstehen von Prädikatenlogik
  • Verstehen der logische Reihenfolge von Operationen in SELECT-Statements


Schreiben von SELECT Abfragen

  • Schreiben einfacher SELECT Statements
  • Eliminierung von Duplikaten mit DISTINCT
  • Verwenden von Column- und Tabelen Alias
  • Schreiben einfacher CASE Ausdrücke


Abfragen über mehrere Tabellen

  • Verstehen von Joins
  • Abfragen mit Inner Joins
  • Abfragen mit Outer Joins
  • Abfragen mit Self und Cross Joins


Sortieren und filern von Daten

  • Sortieren von Daten
  • Filtern von Daten
  • Filtern mit der TOP und OFFSET-FETCH Option
  • Arbeiten mit unbekannten Werten


Arbeiten mit den SQL Server 2012 Datentypen

  • Einführung in die SQL Server 2012 Datentypen
  • Arbeiten mit "Character Data"
  • Arbeiten mit "Date" und "Time Data"


Verwenden der Built-In Funktion

  • Schreiben von Abfragen mit Built-In Funktion
  • Verwenden der "Conversion Functions" (Konvertierungsfunktionen)
  • Verwenden der "Logical Functions" (logischen Funktionen)
  • Verwenden von Funktionen zum Test auf Nullability


Gruppierung und Aggregation von Daten

  • Verwendung von Aggregatsfunktionen
  • Verwenden der GROUP BY Klausel
  • Filtern von Gruppen mit der HAVING Klausel

Verwenden von Unterabfragen (Subqueries)

  • Schreiben von Self-Contained Unterabfragen
  • Schreiben von "Correlated Subqueries"
  • Verwenden von "EXISTS Predicate" mit Subqueries

Verwenden von Tabellenausdrücken (Table Expressions)

  • Views
  • Table Expressions

Verwendung von Set-Operatoren

  • Schreiben von Abfragen, die UNION-Set-Operatoren und UNION ALL-Multi-Set-Operatoren verwenden
  • Schreiben von Abfragen, die CROSS APPLY- und OUTER APPLY-Operatoren verwenden
  • Schreiben von Abfragen, die APPLY mit abgeleiteten Tabellen und Funktionen verwenden
  • Schreiben von Abfragen, die EXCEPT- und INTERSECT-Operatoren verwenden


Verwendung von Fensterrang-, Offset- und Aggregationsfunktionen

  • Verwendung von ROW_NUMBER, RANK, DENSE_RANK, NTILE
  • Verwendung von LAG, LEAD, FIRST_VALUE, LAST_VALUE
  • Verwendung von Funktionen für die Aggregation von Fenstern
  • Verwendung grundlegender Formen von Fensterpartitionierung, Fensteranordnung und Aufteilung in Fenster

Pivotisierung und Gruppieren von Sets

  • Schreiben von Abfragen, die den PIVOT-Operator verwenden
  • Schreiben von Abfragen, die die GROUPING SETS-Unterklausel verwenden
  • Schreiben von Abfragen, die GROUP BY ROLLUP verwenden
  • Schreiben von Abfragen, die GROUP BY CUBE verwenden

Abfragen von SQL Server-Metadaten

  • Verwendung von Systemkatalogansichten
  • Verwendung von Systemfunktionen
  • Verwendung von dynamischen Managementobjekten

Ausführen gespeicherter Prozeduren

  • Verwendung des EXECUTE-Statements, um gespeicherte Prozeduren aufzurufen
  • Weitergeben von Parametern zu gespeicherten Prozeduren
  • Ausgeben von Ergebnissen aus einer gespeicherten Prozedur mit Hilfe der OUTPUT-Klausel
  • Ausführen von gespeicherten Systemprozeduren

Programmieren mit T-SQL

  • Deklarieren von Variablen und "delimiting batches"
  • Verwenden von Controls für "flow elements"
  • Erstellen dynamischer SQL-Befehle
  • Verwenden von synonyms

Implementierung der Fehlerbehandlung

  • Umleiten von Fehlern mit TRY/CATCH
  • Erstellen von Fehlerbehandlungsroutinen in einem CATCH-Block mit ERROR-Funktionen
  • Verwendung von THROW, um eine Fehlermeldung an den Client zurückzugeben


Implementierung von Transaktionen

  • Kontrolle von Transaktionen mit BEGIN und COMMIT
  • Verwenden von XACT_ABORT
  • Erstellen von Transaktionhandlinglogik in einem CATCH Block

Verbessern der Performance von Abfragen

  • Verwenden der Ausführungspläne
  • Verwenden von SET STATISTICS Statements
  • Verwenden von INDEX
  • System-IO und Zeitinformationen in Abfrageergebnissen
  • Unterschiede zwischen cursor- und set-basierten Abfragen

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen