Stadtplanung

Fachhochschule Koblenz
In Koblenz

722 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02619... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Koblenz
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Die Studierenden werden auf die Ausübung eines Stadtplanerberufs vorbereitet, der Offenheit, Flexibilität und vernetztes Denken verlangt, was die konzeptionellen, gestalterischen, ökologischen und strukturellen Themen der Stadtplanung und des Städtebaues genauso betrifft wie deren Einbindung in den politischen Raum.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Koblenz
Konrad-Zuse-Straße 1, 56075, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Architektur, Stadtplanung, Raum- und Umweltplanung, Bauingenieurwesen, Landschaftsplanung, Verkehrsplanung und Geographie mit einer Regelstudienzeit von mindestens 6 Semestern. ...

Themenkreis

Fähigkeiten
Im allgemeinen gehören theoretischanalytische Fähigkeiten, Kreativität und abstraktes, selbständiges und vernetztes Denken ebenso wie Problembewusstsein, Kritik-, Entscheidungs-, Kommunikationsfähigkeit und Folgeeinschätzung zu den Qualifikationen, die im Master-Studiengang erlangt werden.

Die Studierenden erarbeiten sich organisatorische und strategische Fähigkeiten mit ökonomischer und sozialer Weitsicht sowie wissenschaftlich-experimentelle Fähigkeiten mit innovativem, forschungsorientiertem Anspruch. Im vernetzten Zeitalter der Globalisierung ist im Master-Studiengang das Verständnis von Vielfältigkeiten und Alltäglichkeiten neben Einzigartigkeit und Vision gefragt.

Profil
Der Master-Studiengang ist auf die umfassende Tätigkeit von Stadtplanerin und Stadtplaner im In- und Ausland ausgerichtet.
Er ermöglicht ein Arbeiten im europäischen Wirtschaftsraum.
Er befähigt zur Kammermitgliedschaft und Führung eines eigenen Büros ebenso wie zur Tätigkeit im Höheren Dienst der öffentlichen Verwaltung.

Die Studierenden gelangen während des zweijährigen Studiums zu einer eigenen berufsethischen und kritischen Haltung, die sie in der späteren Berufstätigkeit zu verantwortungsvollen Beteiligten macht bei der Gestaltung einer lebenswerten und nachhaltigen räumlichen Umwelt.

Projektstudium
Um zeitgemäßen Anforderungen an vernetzte Planungsvorgänge und teamorientierte, interdisziplinäre Arbeitsweisen effektiv im Studium zu verankern, ist der Master-Studiengang als Projektstudium aufgebaut. Wechselnde und forschungsrelevante Probleme und Fragestellungen werden aufgegriffen, diskutiert und wissenschaftlich behandelt unter Einbeziehung aller gesellschaftsbestimmenden Faktoren auch aus über die Kernkompetenzen hinausgehenden Bereichen.

Durch Themenwechsel wird im Studium eine hohe Aktualität erreicht.

Der Master-Studiengang fördert Eigenstudium und Selbsterkenntnis.
Im Projektstudium wird der klassische Begriff des Entwurfs erweitert in Richtung Problemsensibilisierung, Konzeptionierung und Szenarien. Der klassische Begriff der Vorlesung wird erweitert zum Seminar im Sinne von thematisch-konzentrierten Input-Referaten mit Diskussionsanteilen und Reflexion von Beiträgen der Studierenden. Der klassische Begriff der Beratungstermine 1:1 wird erweitert zu teamorientierten Sammelkorrekturen und Präsentationsrunden mit fachlicher Erkenntnis. Der klassische Begriff der Übungen wird erweitert zu integrierten Studien in einer Theorieeinheit oder zu einem Projekt.

Vernetzung
Der Koblenzer Master-Studiengang Stadtplanung sieht aktuelle Schwerpunkte und Vernetzungsmöglichkeiten auch in neuen Berufsbildern vor (Immobilienwirtschaft, Projektentwicklung, Unternehmensberatung, Wirtschaftsförderung). Aktive und etablierte Kontakte zu Institutionen und Dienstleistern (aus Wirtschaft, Kultur und Politik) der Region bestehen (Förderprojekte, Wettbewerbe, Ausstellungen/ Symposien, Workshops) und werden im Rahmen des Projektstudiums im Master-Studiengang ausgebaut.

Hochqualifizierte Vernetzungsmöglichkeiten mit dem benachbarten Master-Studiengang Architektur sind im Rahmen interdisziplinärer Projekte und im Wahlmodul-Bereich gegeben. Der Fachbereich verfügt selbst über einen hohen Anteil an Spezialisten, die im Rahmen der Projekte integriert kooperieren und im Wahlmodul-Bereich Vertiefungen ermöglichen. Aktuell laufen fachübergreifende Kooperationen mit dem Fachbereich Bauingenieurwesen. Weitere Zusammenarbeit, beispielsweise mit den Fachbereichen BWL und Sozialwissenschaften, sind im Wahlmodul-Bereich oder thematisch verwandten Projekten denkbar.

Eine weitere wesentliche Bereicherung des Masterstudienganges soll durch die systematische Einbeziehung ausländischer Gastlehrender erzielt werden.
Die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen kulturellen und gesellschaftlichen Strukturen und Planungsansätzen schärft die Wahrnehmung, das Problembewusstsein und die Kritikfähigkeit.
Die Bearbeitung länderübergreifender Fragestellungen wird angestrebt.

Darüber hinaus ist dieses 'europäische', im besten Fall 'internationale' Denken und Planen ein unverzichtbarer Bestandteil eines zukunftsorientierten Masterstudiengangs Stadtplanung.

Zulassungsvoraussetzungen
Zum Masterstudium im Studiengang Stadtplanung kann zugelassen werden, wer ein Studium der Fachrichtung Architektur, Stadtplanung, Raum- und Umweltplanung, Bauingenieurwesen, Landschaftsplanung, Verkehrsplanung und Geographie mit einer Regelstudienzeit von mindestens 6 Semestern abgeschlossen hat.

Der oben genannte mögliche erste Studienabschluss muss mindestens mit der Gesamtnote 'gut' erfolgt sein.
Bei Bewerberinnen oder Bewerbern, die den ersten Studienabschluss mit einer schlechteren Gesamtnote abgeschlossen haben, aber eine einschlägige Berufspraxis nachweisen können, entscheidet der Prüfungsausschuss über die Zulassung. Gleiches gilt für Bewerberinnen und Bewerber, die ein Auslandsstudium nachweisen können.

Alle Bewerberinnen und Bewerber müssen der Studienbewerbung ein Schreiben, welches die eigene Studienmotivation erläutert (letter of intent) oder einen Nachweis eines Beratungsgespräches zur Studienmotivation und Studienzielen mit einer Professorin oder einem Professor der Fachrichtung Architektur der Fachhochschule Koblenz beifügen.

Studieninhalte - Studienaufbau
Das Studienangebot ist in Module gegliedert. Module sind thematisch zusammenhängende Lehrveran-staltungen, deren erfolgreicher Abschluss durch eine Modul-Prüfung dokumentiert wird.

Bei einer Regelstudienzeit von 4 Semestern werden im Masterstudiengang Stadtplanung 120 Credits vergeben, das entspricht einer studentischen Arbeitsleistung von 3600 Stunden.

Das Studium kann auch als Teilzeitstudium ( bei verlängerter Studiendauer) absolviert werden.

Beginn des Studiengangs
zum Sommersemester: Ende März
Bewerbungsfrist: bis Semesterbeginn

zum Wintersemester: Anfang Oktober
Bewerbungsfrist: bis Semesterbeginn

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Sozialbeitrag Zu jedem Semester ist ein Sozialbeitrag in Höhe von derzeit 180,70 Euro zu entrichten. Dieser setzt sich zusammen aus 68,90 Euro für das Studierendenwerk, 12,80 Euro für den Allgemeinen Studentenausschuss (ASTA) und 99,- Euro für das Semesterticket.