Behördlich anerkannter Lehrgang

Störfallbeauftragter

LVQ
In Mülheim An Der Ruhr

990 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0208 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivkurs
  • Fortgeschritten
  • Mülheim an der ruhr
  • 27 Lehrstunden
  • Dauer:
    3 Tage
  • Wann:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Der Störfallbeauftragte ist der bei bestimmten genehmigungsbedürftigen Anlagen zu bestellender Beauftragter. Er berät den Betreiber in Angelegenheiten, die für die Sicherheit der Anlage bedeutsam sein könnten. Die gesetzliche Regelung ist in den §§ 58a58d BImSchG und VO über Immissionsschutz- und Störfallbeauftragten vom 30.7.1993 (BGBl. I 1433) m.spät.Änd. verankert.
Gerichtet an: Voraussetzungen sind ein Hochschulstudium (Ingenieurwesen, Chemie, Physik) und Erfahrung auf dem Gebiet der Störfallvorsorge / Sicherheitstechnik (2 Jahre praktische Tätigkeit im Bereich Sicherheitstechnik oder in den betroffenen Anlagen), sowie Fachkräfte mit Berufserfahrung. Ausnahmen in Einzelfällen sind mit der zuständigen Behörde abzusprechen.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Mülheim An Der Ruhr
Ruhrorter Straße 47, 45478, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

In diesem behördlich anerkanntem Lehrgang erwerben Sie die fachliche Qualifikation, die Sie für die Bestellung als Störfallbeauftragter benötigen. Die Anforderungen an Ihre Fachkunde nach § 7 und Anhang II der 5. BImSchV werden in diesem Lehrgang vermittelt.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Voraussetzungen sind ein Hochschulstudium (Ingenieurwesen, Chemie, Physik) und Erfahrungenauf dem Gebiet der Störfallvorsorge/Sicherheitstechnik.

· Voraussetzungen

Voraussetzungen sind ein Hochschulstudium (Ingenieurwesen, Chemie, Physik) und Erfahrung auf dem Gebiet der Störfallvorsorge / Sicherheitstechnik (2 Jahre praktische Tätigkeit im Bereich Sicherheitstechnik oder in den betroffenen Anlagen), sowie Fachkräfte mit Berufserfahrung bzw. mit dem Fachkundenachweis Immissionsschutzbeauftragter. Ausnahmen in Einzelfällen sind mit der zuständigen Behörde abzusprechen.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

...melden wir uns mit einer ausführlichen Beschreibung der Ausbildung. Sie erhalten ein Anmeldeformular und dann kann es auch schon losgehen...

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Störfallbeauftragter
Fachkunde

Dozenten

N.N. N.N.
N.N. N.N.
Produktrecht

Themenkreis

Rechtliche Grundlagen (Vorschriften des Umweltrechts, insbesondere des Immissionsschutzrechts, Recht der technischen Sicherheit, Recht des technischen Arbeitsschutzes, Gefahrstoffrecht und Katastrophenschutzrecht

­Schnittstellen zu anderen Rechtsgebieten (Gerätesicherheitsgesetz, Brandschutzrecht, etc.)

­Pflichten des Störfallbeauftragten (Verantwortlichkeiten, Delegation, etc.)

­Anwendbarkeit der Störfallverordnung -

­Aufbau und Inhalt der Störfallverordnung

­Betriebsbereiche / genehmigungsbedürftige Anlagen außerhalb von Betriebsbereichen

­Was ist ein Betriebsbereich?

­Anwendung der Summen-/Quotientenregel auf Betriebsbereiche

­Anzeige von Betriebsbereichen, Gruppen von Betriebsbereichen

  • Vorbeugender Brand- und Explosionsschutz
  • Stoffliches Gefahrenpotential

­ Chemische, physikalische, human - und ökotoxikologische Eigenschaften der Stoffe und deren Zubereitung

­Reaktionen

Stoffentstehungen bei Störungen

­Grundlagen des Explosionsschutzes

­Explosionsschutzdokument

­Sicherheitsüberprüfungsgesetz und
Sabotageschutz

­Auswirkungen auf Störfallbetriebe

­Betriebliche Sicherheitsorganisation

­Überwachung, Beurteilung und Begrenzung von Immissionen bei Störungen

Zusätzliche Informationen

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen