Störungen im Bauablauf

Verlag Dashöfer GmbH
In Berlin ((Wählen)), Leipzig, München und 1 weiterer Standort

325 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
040/ ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Störungen im Bauablauf gehören auf der Baustelle bedauerlicherweise zum Tagesgeschäft. Liegt eine Störung im Bauablauf vor, so hat dies meist auch Auswirkungen auf die gesamte Abwicklung. So werden nicht nur Vermögen in beträchtlicher Höhe vernichtet, sondern auch Zeit und Nerven aller Beteiligten.In unserem Seminar erfahren Sie, welche Arten von Bauablaufstörungen es gibt, wie sie gesetzlich behandelt werden und welche monetären und zeitlichen Ansprüche sich für Auftraggeber und Auftragnehmer daraus ergeben. Unser Experte gibt Ihnen praktikable und rechtssichere Lösungsmöglichkeiten für die häufigsten Problembereiche an die Hand.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Januar
Berlin
10117, (Wählen), (Wählen)
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Frankfurt, 60313, Hessen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Leipzig
Leipzig, 04109, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
München
München, 80331, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

  1. Einführung in den gestörten Bauablauf. Definition eines gestörten Bauablaufs, Bauablaufstörung und Baubehinderung

  2. Störungen aus dem Verantwortungsbereich des Auftraggebers (AG)

    • indirekte Bauzeitanordnung
    • Störung ohne Anordnung
    • direkte Bauzeitanordnung inkl. sicherer Vertragsgestaltung
  3. Störungen aus dem Verantwortungsbereich des Auftragnehmers (AN)

  4. Anspruchsgrundlagen beim gestörten Bauablauf für AG und AN: Dokumentation und Maßnahmen

    • Behinderungsanzeige
    • Darstellung des gestörten Bauablauf, Dokumentation
    • Rechtliche und baubetriebliche Behandlung von Pufferzeiten
  5. Vertragsstrafe und Verzug

    • wirksame Vertragsstrafenregelungen für den AG
    • Verhalten des AG und AN bei Vertragsverhandlungen
    • Verhältnis von Vertragsstrafe und Verzögerungsschaden
  6. Konfliktmanagement und dessen Vorbereitung

    • Umgang mit AG und Nachunternehmer
    • Außergerichtliche Einigung (Terminverschiebung, Beschleunigungen, Vertragsstrafe)
    • Schiedsgutachten
    • Gerichtsverfahren

Zusätzliche Informationen

Architekten, Bauingenieure, Fachplaner und Sonderfachleute, Projektsteuerer, Bauträger, Generalunternehmer, Bauherren, Projektmanagementgesellschaften sowie Landes- und Kommunalbauämter.

Informationen zur Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung bei den Architekten- und Ingenieurkammern »