Suchtkrankheiten im Betrieb II

Poko-Institut
In Dresden

1.195 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0251/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Dresden
Beschreibung

Suchterkrankungen haben auf alle Lebensbereiche der Betroffenen Auswirkungen - und müssen daher ganzheitlich analysiert und behandelt werden. Die Auseinandersetzung mit Suchtverhalten im Betrieb ist daher besonders komplex. Umso wichtiger ist es, dass sowohl die Möglichkeiten betrieblicher Suchtkrankenhilfe genutzt werden als auch mit Suchtberatungsstellen und Fachkliniken zusammengearbeitet wird. Der Betriebsrat muss die Möglichkeiten betrieblicher und außerbetrieblicher Suchtkrankenhilfe kennen, um die Hilfe für betroffene Kollegen mit dem Arbeitgeber gemeinsam organisieren zu können.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Dresden
1069, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Suchterkrankungen haben auf alle Lebensbereiche der Betroffenen Auswirkungen - und müssen daher ganzheitlich analysiert und behandelt werden. Die Auseinandersetzung mit Suchtverhalten im Betrieb ist daher besonders komplex. Umso wichtiger ist es, dass sowohl die Möglichkeiten betrieblicher Suchtkrankenhilfe genutzt werden als auch mit Suchtberatungsstellen und Fachkliniken zusammengearbeitet wird. Der Betriebsrat muss die Möglichkeiten betrieblicher und außerbetrieblicher Suchtkrankenhilfe kennen, um die Hilfe für betroffene Kollegen mit dem Arbeitgeber gemeinsam organisieren zu können.

Auf den Punkt: In diesem Seminar erfahren Sie, wie Suchtberatungsstellen und Fachkliniken arbeiten und wie Suchtkrankenhilfe im Betrieb initiiert und umgesetzt werden kann. Sie werden für die besonderen Probleme von Suchtkranken sensibilisiert. In diesem Zusammenhang wird von den Teilnehmern erwartet, sich über die Theorie hinaus auf persönliche Erfahrungen im Zusammenhang mit der Suchtproblematik einzulassen.

Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten von Suchtberatungsstellen und -fachkliniken

  • Diagnostik von Suchterkrankungen
  • Beratungsangebot zu verschiedenen Behandlungsmethoden
  • Durchführung ambulanter Therapien
  • Stationäre Entwöhnungsbehandlung
  • Ermittlung suchtauslösender Faktoren
  • Vorbereitung auf ein Leben ohne Sucht

Verantwortung des Betriebsrats, der Führungskräfte und Kollegen im Umgang mit den Betroffenen

  • Das »richtige« Gespräch mit suchtgefährdeten Arbeitskollegen
  • Informationsveranstaltungen für Mitarbeiter zum bewussteren Umgang mit der Sucht
  • Zusammenarbeit mit Führungskräften beim Umgang mit Mitarbeitern in Krisensituationen
  • Schulungen von Vorgesetzten
  • Unterstützung der Wiedereingliederung der Betroffenen nach einer Therapie

Betriebliche Suchtkrankenhilfe

  • Analyse innerbetrieblicher Strukturen - auch unter dem Gesichtspunkt der Co-Abhängigkeit
  • Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen zur Schaffung gesundheitsfördernder und -erhaltender Arbeitsbedingungen
  • Betriebsvereinbarungen zum Umgang des Betriebs mit Suchtauffälligkeiten

Zusätzliche Informationen

Ausschuss für Arbeitssicherheit,Betriebsratsmitglied,Personalausschuss,Personalrat,Schwerbehindertenvertretung,Sozialausschuss,Betriebsrat

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen