Sud de France

Gastronomisches Bildungszentrum Koblenz e.V.
In Koblenz, Hamburg und Berlin

299 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 2... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Der Unterricht wird begleitet durch umfangreiche Verkostungsweine, die repräsentativ die vielfältige Stilistik der wichtigsten Anbaugebiete in dieser großen und wichtigen Region Südfrankreichs widerspiegeln.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
30.November 2016
Berlin
Berlin, Deutschland
Plan ansehen
2 Tage in Vollzeit
auf Anfrage
Hamburg
Hamburg, Deutschland
Plan ansehen
-
18.Februar 2017
Koblenz
56068, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Plan ansehen
2 Tage in Vollzeit

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Geschichte, Rebsorten, Klima und Weinbau, Geologie, Topographie, Böden, Weinrecht, Weinstile.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Absolventen der Schule aus Sommelier Vorbereitungslehrgängen sowie dem Lehrgang Wine Expert (IHK), Assistant Sommelier (IHK), Weinfachmann (IHK). Weitere Zulassungsmöglichkeiten vergleichbarer Qualifikationen ander Beildungseinrichtungen in der Weinaus- und Weiterbildung werden auf Anfrage berücksichtigt.

· Voraussetzungen

keine

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Nach erfolgreichem Abschluss des Seminars haben die Teilnehmer ein detailliertes Fachwissen über das hohe Potenzial der Weine und Winzer dieser Region erworben.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Aufbaulehrgang
Master-Weiterbildungsprogramm

Dozenten

GBZ Koblenz
GBZ Koblenz
Gastronomie, Hotellerie, GV

Themenkreis

Während des Unterrichts werden die Teilnehmer tief in das Languedoc mit seiner Geschichte, seinen vielfältigen Landschaften und seiner dynamischen Weinbranche eintauchen, detalierte Informationen zum Klima der Region, den Rebsorten und den Weinbau erhalten, die Geologie, die Topographie und die Böden der Region erforschen, die Besonderheiten der Weinproduktion damals und heute kennen lernen, alle einzelnen AOCs (AOPs) und Vins de Pays (IGPs) im Unterricht besprechen und lernen, die Unterschiede der wichtigsten Appellationen und Weinstile zu erkenne.