SUN ES-222: Administration des Solaris Volume Manager

PROKODA Gmbh
In Stuttgart

1.770 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0221/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

SUN ES-222: Administration des Solaris Volume Manager: Dieser Kurs richtet sich an: Wiederverkäufer des Post-Sales-Kanals VAR-Kundendiensttechniker (Value Added Retail Field Engineers, VARFE) Kundendiensttechniker des Kunden und Endbenutzer. Zielsetzung Dieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten: Administration von Solaris Volume Manager..
Gerichtet an: Dieser Kurs richtet sich an: Wiederverkäufer des Post-Sales-Kanals VAR-Kundendiensttechniker (Value Added Retail Field Engineers, VARFE) Kundendiensttechniker des Kunden und Endbenutzer. Zielsetzung Dieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten: Administration von Solaris Volume Manager mit Befehlszeilenkommandos sowie mithilfe des Enhanced Storage-Tools. Administration der Solaris Volume Manager-Zustandsdatenbanken. Erstellen und...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Stuttgart
Löffelstr. 40, 70597, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Stuttgart
Wankelstraße 1, 70563, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzungen Um diesen Kurs erfolgreich absolvieren zu können, sollten Sie über folgende Vorkenntnisse verfügen: Verwenden der grafischen Benutzeroberfläche (GUI) OPEN LOOK. Verwenden der Gerätebenennungskonventionen der Betriebssystemumgebung Solaris 2. Verwalten von Festplatten und Dateisystemen. Sichern und Wiederherstellen von Dateisystemen. Ändern der...

Themenkreis

KURSZIEL
SUN ES-222: Administration des Solaris Volume Manager: Dieser Kurs richtet sich an:
  • Wiederverkäufer des Post-Sales-Kanals
  • VAR-Kundendiensttechniker (Value Added Retail Field Engineers, VARFE)
  • Kundendiensttechniker des Kunden und Endbenutzer
_x000D_

ZielsetzungDieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten:
  • Administration von Solaris Volume Manager mit Befehlszeilenkommandos sowie mithilfe des Enhanced Storage-Tools.
  • Administration der Solaris Volume Manager-Zustandsdatenbanken.
  • Erstellen und Verwalten einfacher, in Stripes aufgeteilter, zusammengesetzter (konkatenierter) und gespiegelter Volumes.
  • Erstellen von Volume-Strukturen mit Hard- und Soft-Partitionen.
  • Überprüfen des Status der Volumes und Zustandsdatenbanken von Solaris Volume Manager.
  • Erstellen und Verwalten der Dateisysteme von Solaris Volume Manager.
  • Ersetzen ausgefallener Volume-Komponenten.
  • Austauschen einer defekten Festplatte.
  • Darstellen der Funktionen der Disksets von Solaris Volume Manager.


ZIELGRUPPE
Dieser Kurs richtet sich an:
  • Wiederverkäufer des Post-Sales-Kanals
  • VAR-Kundendiensttechniker (Value Added Retail Field Engineers, VARFE)
  • Kundendiensttechniker des Kunden und Endbenutzer
_x000D_

ZielsetzungDieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten:
  • Administration von Solaris Volume Manager mit Befehlszeilenkommandos sowie mithilfe des Enhanced Storage-Tools.
  • Administration der Solaris Volume Manager-Zustandsdatenbanken.
  • Erstellen und Verwalten einfacher, in Stripes aufgeteilter, zusammengesetzter (konkatenierter) und gespiegelter Volumes.
  • Erstellen von Volume-Strukturen mit Hard- und Soft-Partitionen.
  • Überprüfen des Status der Volumes und Zustandsdatenbanken von Solaris Volume Manager.
  • Erstellen und Verwalten der Dateisysteme von Solaris Volume Manager.
  • Ersetzen ausgefallener Volume-Komponenten.
  • Austauschen einer defekten Festplatte.
  • Darstellen der Funktionen der Disksets von Solaris Volume Manager.


KURSINHALT
ÜbersichtDer Kurs "Solaris Volume Manager Administration" vermittelt Sun-Partnern, Wiederverkäufern und Kunden die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um eine ordnungsgemäße Implementation und Unterstützung der Solaris Volume Manager-Software sicherstellen zu können. Behandelt werden u. a. Planung, Konfiguration und Administration._x000D_

_x000D_

InhaltEinführung in die Verwaltung von Daten

  • Beschreiben der Vorteile der virtuellen Festplattenverwaltung.
  • Beschreiben von RAID-Technologiestandards und -Terminologie.
  • Beschreiben der geeigneten Verwendung der jeweiligen unterstützten RAID-Level.
  • Optimieren der Systemkonfigurationen für jeden unterstützten RAID-Level.

Einführung in Solaris Volume Manager

  • Beschreiben des Aktualisierungsvorgangs für Solaris 10 OS.
  • Durchführen grundlegender Solaris Management Console-Vorgänge.
  • Durchführen grundlegender Enhanced Storage-Toolvorgänge.
  • Beschreiben von Zustandsdatenbankfunktionen.
  • Initialisieren von Solaris Volume Manager.

Verwalten der Zustandsdatenbank

  • Beschreiben des Consensus-Algorithmus der State Database.
  • Beschreiben der Best Practices für State Databases..
  • Beschreiben der Konfigurationsdateien von Solaris Volume Manager.
  • Analysieren der Status-Flags von State Databases.
  • Hinzufügen von State Database Replikaten.
  • Recovery von State Databases

Verwalten von zusammengesetzten (konkatenierten) und in Stripes aufgeteilten Volumes

  • Beschreiben nicht redundanter Volume-Eigenschaften.
  • Beschreiben von Best Practices für zusammengesetzte (konkatenierte) und in Stripes aufgeteilte Volumes.
  • Beschreiben von Namenskonventionen für logische Volumes.
  • Verwenden des Befehls metainit zum Erstellen nicht redundanter Volumes.
  • Verwenden der Datei md.tab zum Erstellen nicht redundanter Volumes.
  • Verwenden des Enhanced Storage-Tools zum Erstellen nicht redundanter Volumes.
  • Anzeigen von Volume-Eigenschaften und -Status.
  • Hinzufügen von Dateisystemen zu neuen Volumes.
  • Create soft partitions

Verwalten von gespiegelten Volumes und Hot Spares

  • Beschreiben der Eigenschaften gespiegelter Volumes.
  • Beschreiben von Best Practices für gespiegelte Volumes.
  • Beschreiben der optimierten Neusynchronisation von Spiegeln.
  • Beschreiben von Lese-, Schreib- und Synchronisationsrichtlinien für gespiegelte Volumes.
  • Verwenden des Befehls metainit zum Erstellen gespiegelter Volumes.
  • Konfigurieren von Hot Spares für gespiegelte Volumes.
  • Beschreiben der Verwendung von komplexen Spiegelstrukturen.
  • Verwalten von Volume-Teilspiegeln
  • Verwenden des Enhanced Storage-Tools zum Erstellen gespiegelter Volumes.
  • Spiegeln vorhandener Dateisysteme.
  • Spiegeln der System-Boot-Disk.
  • Verwenden von Soft-Partitionen mit gespiegelten Volumes.

Verwalten von RAID-5 Volumes

  • Beschreiben der Eigenschaften von RAID-5-Volumes.
  • Beschreiben von Best Practices für RAID-5-Volumes.
  • Erstellen von RAID-5-Volumes.
  • Erstellen von Soft-Partitionen auf RAID-5-Volumes.

Durchführen anspruchsvoller Aufgaben

  • Ändern des Verhaltens der Fehlerberichterstattung des mdmonitord-Daemons.
  • Beschreiben der Verwendung von Soft-Partitionen mit Hardware-RAID-Geräten.
  • Beschreiben der Wiederherstellung von Soft-Disk-Fehlern.
  • Erweitern von vorhandenen Dateisystemen.
  • Verwenden des Befehls metassist zum Durchführen der Top-Down-Erstellung von Volumes.
  • Aufheben der Spiegelung der System-Boot-Disk.
  • Austauschen eines defekten Festplattenlaufwerks.

Kurssprache deutsch, Unterrichtsmaterial überwiegend in englischer Sprache.

VORRAUSSETZUNG
VoraussetzungenUm diesen Kurs erfolgreich absolvieren zu können, sollten Sie über folgende Vorkenntnisse verfügen:
  • Verwenden der grafischen Benutzeroberfläche (GUI) OPEN LOOK.
  • Verwenden der Gerätebenennungskonventionen der Betriebssystemumgebung Solaris 2.
  • Verwalten von Festplatten und Dateisystemen.
  • Sichern und Wiederherstellen von Dateisystemen.
  • Ändern der Run-Levels
  • Konfigurieren von Umgebungsvariablen.
  • Verwenden grundlegender OpenBoot-Befehle.
  • Konfigurieren von UNIX-Dateisystemen (UFS).
  • Verwenden der folgenden UNIX-Administrationsbefehle:
    • chmod, chown und chgrp
    • - format
    • - mkdir
    • mkfs und newfs
    • - mount
    • - patchadd
    • - vi
    • - man
Zugehörige SeminareIm VorfeldSA-119: Unix Essentials - Merkmale der Betriebssystemumgebung Solaris 9
SA-239: Solaris 9 OE Systemadministration I
Im AnschlussES-338: Sun Cluster 3.1-Verwaltung (ES-338)

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen