SUN SA-225-S10: Solaris 10 - Neue Funktionen für erfahrene Solaris-Systemadministratoren

PROKODA Gmbh
In Berlin, Erfurt, Stuttgart und 1 weiterer Standort

3.685 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0221/... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

SUN SA-225-S10: Solaris 10 - Neue Funktionen für erfahrene Solaris-Systemadministratoren : Der Kurs richtet sich an erfahrene Systemadministratoren und Systemarchitekten mit eigener praktischer Erfahrung mit den Betriebssystemen Solaris 8, Solaris 9 oder Solaris 10._x000D_. Zielsetzung Dieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten: Konfigurieren und..
Gerichtet an: Der Kurs richtet sich an erfahrene Systemadministratoren und Systemarchitekten mit eigener praktischer Erfahrung mit den Betriebssystemen Solaris 8, Solaris 9 oder Solaris 10._x000D_. Zielsetzung Dieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten: Konfigurieren und Verwalten der neuen Features der Solaris Zones. Verwalten des ZFS-Dateisystems. Einrichten und Verwalten der neuen Features von Predictive Self-Healing. Überblick über die DTrace-Grundlagen. ...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Zimmerstr. 79/80, 10117, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Erfurt
Maximilian-Welsch-Straße 2a, 99084, Thüringen, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Hamburg
Nagelsweg 55, 20097, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Stuttgart
Löffelstr. 40, 70597, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Stuttgart
Wankelstraße 1, 70563, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzungen Um diesen Kurs erfolgreich absolvieren zu können, sollten die Teilnehmer über die nötigen Kenntnisse zur Administration des Betriebssystems Solaris 10 verfügen. Zugehörige Seminare Im Vorfeld SA-200-S10: Solaris 10 OE Systemadministration I (SA-200-S10) SA-202-S10: Solaris 10 OE Systemadministration II (SA-202-S10) SA-239: Solaris 9 OE...

Themenkreis

KURSZIEL
SUN SA-225-S10: Solaris 10 - Neue Funktionen für erfahrene Solaris-Systemadministratoren : Der Kurs richtet sich an erfahrene Systemadministratoren und Systemarchitekten mit eigener praktischer Erfahrung mit den Betriebssystemen Solaris 8, Solaris 9 oder Solaris 10._x000D_

ZielsetzungDieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten:
  • Konfigurieren und Verwalten der neuen Features der Solaris Zones.
  • Verwalten des ZFS-Dateisystems.
  • Einrichten und Verwalten der neuen Features von Predictive Self-Healing.
  • Überblick über die DTrace-Grundlagen.
  • Einrichten und Verwalten des NFS-Protokolls (Network File System), Version 4.
  • Überblick über die Änderungen bei der Solaris 10-Installation.
  • Installieren, Konfigurieren und Verwalten der Solaris Trusted Extensions.


ZIELGRUPPE
Der Kurs richtet sich an erfahrene Systemadministratoren und Systemarchitekten mit eigener praktischer Erfahrung mit den Betriebssystemen Solaris 8, Solaris 9 oder Solaris 10._x000D_

ZielsetzungDieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten:
  • Konfigurieren und Verwalten der neuen Features der Solaris Zones.
  • Verwalten des ZFS-Dateisystems.
  • Einrichten und Verwalten der neuen Features von Predictive Self-Healing.
  • Überblick über die DTrace-Grundlagen.
  • Einrichten und Verwalten des NFS-Protokolls (Network File System), Version 4.
  • Überblick über die Änderungen bei der Solaris 10-Installation.
  • Installieren, Konfigurieren und Verwalten der Solaris Trusted Extensions.


KURSINHALT
ÜbersichtDas äußerst vielseitige Betriebssystem Solaris 10 bietet eine hohe Ausgewogenheit neuer und einzigartiger Funktionen, die eine große Vielzahl unterschiedlicher, neuer Hardware von Sun unterstützen. Auf Grundlage der Betriebssystemversion Solaris 10 Update 3 führt Sie der Kurs "Solaris 10: Funktionen für erfahrene Solaris-Systemadministratoren" intensiv in die robusten Funktionalitäten ein, die Sie im Spitzenbetriebssystem von Sun vorfinden. Sie erhalten eine Einführung in das Einrichten, Konfigurieren und Verwalten einiger der unverwechselbarsten Solaris-Funktionen, einschließlich: Solaris Zones, ZFS, DTrace, Predictive Self-Healing, Solaris Trusted Extensions und Betriebssysteminstallation._x000D_

InhaltSolaris Zones-Konfiguration

  • Identifizieren der Funktionen der Partitionierungstechnik Solaris Zones.
  • Erkennen, wie und warum die Zone-Partitionierung verwendet wird
  • Konfigurieren von Zones
  • Überprüfen der Zone-Konfiguration.
  • Exportieren von Zone-Konfigurationen.
  • Installieren von Zones

Solaris Zones-Administration

  • Überprüfen von Zone-Konfigurationen.
  • Installieren von Zones
  • Booten von Zones
  • Öffnen einer Zone-Konsole.
  • Umbenennen von Zonen
  • Verschieben einer Zone.
  • Klonen einer Zone.
  • Sichern und Wiederherstellen nicht globaler Zones.
  • Migrieren von Zones zwischen Computern.
  • Beschreiben von System-Upgrades mit installierten, nicht globalen Zones.
  • Verwalten von Paketen in Zonen.
  • Entfernen von Zones.
  • Konfigurieren von Ressourcen-Pools
  • Konfigurieren der Zone-weiten Ressourcensteuermechanismen
  • Einrichten physischer Hauptspeichersteuerungsmechanismen mithilfe des Daemons für die Ressourcendeckelung (Resource Capping Daemon).

Einführung in das ZFS-Dateisystem von Solaris

  • Beschreiben des Solaris ZFS-Dateisystems.
  • Erstellen von neuen Solaris ZFS-Pools und -Dateisystemen.
  • Ändern von Solaris ZFS-Dateisystemeigenschaften.
  • Ein- und Aushängen von Solaris ZFS-Dateisystemen.
  • Auflösen von Solaris ZFS-Pools und -Dateisystemen.
  • Arbeiten mit Solaris ZFS-Snapshots und -Klonen.
  • Verwenden von Solaris ZFS-Datasets mit Solaris Zones.

Predictive Self Healing

  • Auflisten der Vorteile von Predictive Self-Healing.
  • Bestimmen der Beziehung zwischen der FMA (Fault Management Architecture) und der Funktion Predictive Self-Healing von Sun.
  • Bestimmen der Beziehung zwischen der SMF (Service Management Facility) und der Funktion Predictive Self-Healing von Sun.
  • Überblick der FMA-Features (Fault Management Architecture).
  • Überblick der SMF-Features (Service Management Facility).

Grundlagen von DTrace

  • Beschreiben der DTrace-Features in Solaris (Dynamic Tracing)
  • Beschreiben der DTrace-Architektur
  • Auflisten und Aktivieren von Sonden, Erstellen von Action Statements und D-Skripten

Änderungen am NFS

  • Beschreiben von NFS-Verbesserungen.
  • Beschreiben der Verbesserungen am NFS (Network File System) Version 4
  • Beschreiben der Hardware- und Softwareanforderungen, Abhängigkeiten und Einschränkungen beim NFS

Änderungen an Sicherheitsfunktionen

  • Beschreiben des Least Privilege-Modells.
  • Erläutern des SCF (Cryptographic Framework) in Solaris
  • Darstellen des Hardwarebeschleunigers für IKE (Internet Key Exchange)
  • Erläutern und Verwenden der IP-Filter-Firewall in Solaris
  • Beschreiben der Vorteile von Solaris Trusted Extensions
  • Installieren und Entfernen der Solaris Trusted Extensions-Software.
  • Identifizieren der Hauptfunktionen der Solaris Trusted Extensions-Software.

Änderungen an der Installation des Betriebssystems Solaris 10

  • Beschreiben der Einschränkungen der Aktualisierung von Solaris in nicht globalen Zones.
  • Konfigurieren mehrerer Netzwerkschnittstellen bei der Installation
  • Beschreiben, wie Festplattenpartitionstabellen mithilfe einer vorhandenen VTOC (Virtual Table of Contents) geändert werden können.
  • Beschreiben der Reduced Networking Software Group.
  • Überblick der Änderungen an der Software Solaris JumpStart. Konfigurieren und Aktivieren von JumpStart sowie die Fehlerbehebung darin.
  • Identifizieren der Änderungen an Flash-Archiven.
  • Identifizieren der Änderungen an der Solaris Live Upgrade-Boot-Umgebung. Konfigurieren und Aktivieren der Live Upgrade-Boot-Funktion sowie die Fehlerbehebung darin.
  • Beschreiben des Dienstprogramms WAN-Boot (Wide Area Network). Konfigurieren und Aktivieren von WAN-Boot sowie die Fehlerbehebung darin.
  • Überblick über die Web-Installation von Packages und Patches. Konfigurieren und Aktivieren der Web-Installation von Packages und Patches sowie die Fehlerbehebung darin.
  • Beschreiben des License-Panel für die Installation

Kurssprache deutsch, Unterrichtsmaterial überwiegend in englischer Sprache.

VORRAUSSETZUNG
VoraussetzungenUm diesen Kurs erfolgreich absolvieren zu können, sollten die Teilnehmer über die nötigen Kenntnisse zur Administration des Betriebssystems Solaris 10 verfügen.Zugehörige SeminareIm VorfeldSA-200-S10: Solaris 10 OE Systemadministration I (SA-200-S10)
SA-202-S10: Solaris 10 OE Systemadministration II (SA-202-S10)
SA-239: Solaris 9 OE Systemadministration I
SA-299: Solaris 9-Systemadministration II (SA-299)
SA-300-S10: Netzwerkadministration für Solaris 10 OS (SA-300-S10)
SA-399: Netzwerkadministration für Solaris 9 OS (SA-399)
Im AnschlussSA-327-S10: Dynamisches Performance-Tuning und Fehlerbehebung mit Dtrace (SA-327-S10)

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen