Sustainable Energy Competence

Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
In Rottenburg

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
7472/... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Rottenburg
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Sie erwerben in diesem vier Semester dauernden Masterstudiengang wissenschaftliche Kompetenz zur Planung, Einführung und den Betrieb von Anlagen zur nachhaltigen Energiegewinnung und -nutzung.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Rottenburg
Schadenweilerhof, 72108, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Überdurchschnittlicher akademischer Abschluss in einer technischen oder naturwissenschaftlichen Disziplin.

Themenkreis

SENCE steht für Sustainable ENergy CompetenCE und behandelt die Theorie und den praktischen Einsatz von regenerierbaren Energien zur Erzeugung von Wärme und Strom mit Solarenergie, Wasser- und Windkraft sowie aus Holz als nachwachsendem Energieträger.

1. Semester

Die Inhalte dieses Semesters sind in vier Module unterteilt.

1.1 Nachhaltiges Ressourcen-Management

Lehrbereiche des Moduls:

  • Grundlagen nachhaltiger Energiewirtschaft
  • Grundlagen Nachhaltiger Ökonomie
  • Ressourcenökonomie
  • Energiepolitik
  • Ökobilanz
  • Nachhaltiges Biomasse-Potenzial
  • Förderung regenerativer Energieerzeugung
  • Sustainable Facility Management
  • Holzenergie und Gemeinde

1.2 Wissenschaftliches Arbeiten und Projektmanagement

Lehrbereiche des Moduls:

  • Entwicklung des Projektmanagements
  • Merkmale und Ziele von Projekten
  • Kreativitätsmanagement, Projektauswahl
  • Der Projektleiter und das Projektteam
  • Kommunikations- und Konfliktmanagement
  • Projektorganisation, -planung, Zeitplanung und Kostenkontrolle
  • Team und Projektmanagement
  • Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten

1.3 Nachhaltige Energietechnik - Anlagentechnik

Lehrbereiche des Moduls:

  • Thermodynamik
  • Brennstoffzelle
  • Windkraft
  • Wasserkraft
  • Biogasmotor
  • Holzkraftwerke
  • Emissionswerte und Rauchgasreinigung
  • BHKW
  • Biogas
  • Wärmepumpe
  • Verbrennung von Holz

1.4 Nachhaltige Energietechnik – Gebäudetechnik

Lehrbereiche des Moduls:

  • EnergieEinsparVerordnung (EnEV)
  • Thermodynamik im Gebäude
  • Solares Kühlen
  • Solare Nah- und Fernwärme
  • Messtechnik und Verbrauchsmessung
  • Photovoltaik
  • Holzfeuerungsanlagen
  • Geothermie

2. Semester
Im zweiten Semester bearbeitet jeder Studierende zwei Projekte. Es werden
sowohl Aufgabenstellungen seitens der beteiligten Hochschulen angeboten, die in den Labors der Hochschulen bearbeitet werden können, als auch solche, die in Zusammenarbeit mit Unternehmen der
freien Wirtschaft konzipiert werden. Wenn Studierende eigene Projektideen
haben, wird versucht, diese in Zusammenarbeit umzusetzen. Die Vorgehensweise und die Ergebnisse werden in einem Bericht dokumentiert und den Kommilitonen präsentiert.

3. Semester
Das dritte Semester vermittelt den Studenten die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens und unternehmerischen Handelns.
Dies geschieht in Form von drei Seminarblöcken.

3.1 Nachhaltige Energiewirtschaft

3.2 Mathematisch-naturwissenschaftliche Modellbildung

3.3 Unternehmer-Seminar

3.4 Seminar Entwicklung eines Forschungsprojektes

4. Semester

Das vierte Semester ist der Erstellung der Masterthesis vorbehalten. Diese kann entweder an einer der beteiligten Hochschulen oder in Kooperation mit externen Partnern angefertigt werden. Dabei werden strengere Kriterien angelegt als bei der Bearbeitung der beiden Projekte im zweiten Semester. Bei der Akquirierung und Abwicklung stehen auch hier Projektassistenten
den Studierenden unterstützend zur Seite.
Methodik und Ergebnisse werden in einer schriftlichen Ausarbeitung dokumentiert und den anderen Studierenden sowie den Betreuern präsentiert.

Beispiele für bereits realisierte Masterthesen:

  • Einfluss von Holzart und Rindenanteil auf die Qualität von Pellets
  • Möglichkeiten der energetischen Verwertung von Pferdemist
  • Erstellung einer Energie-Agenda für die Gemeinde Allensbach
  • Prozessüberwachung und Verfahrenstechnische Optimierung einer neuen Biogastechnologie zur Monovergärung von organischen Abfällen
  • Entwicklung eines Simulationsprogrammes für Solartrockner
  • Entwicklung eines Klimakompaktgerätes

Berufsperspektiven und Berufsfelder

Die Absolventen des Masterstudienganges sind Experten für die Planung und Umsetzung zeitgemäßer Energiekonzepte. Damit können sie wertvolle Entscheidungsträger in Firmen und Kommunen sein.
Insbesondere Hersteller energetischer Produkte und Anlagen, Unternehmer mit energieintensiver Fertigung, Energieversorgungsunternehmen oder Ingenieurbüros sind potenzielle Arbeitgeber. Durch den radikalen Umbau der Energiewirtschaft
hin zum minimierten und nachhaltigen Energieeinsatz wird die Schaffung
von mehreren hunderttausend Arbeitsplätzen erwartet.

Dauer: 4 Semester

Beginn: Wintersemester

Bewerbungsfrist: 1. Juni (für Nicht EUBürger 15. April)

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studiengehüren: 500,- EUR

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen