System-Coach

m3leadership academy Ltd.
In Hamburg

4.950 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 5... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Hamburg
  • Dauer:
    22 Tage
Beschreibung

System-Coaching ist für Organisationen, z.B. in einem Human-Capital-Management, sehr wirtschaftlich. Denn System-Coaches arbeiten als wertvolle Coaching-Multiplikatoren. Wenn Sie als organisationsexterner oder interner Coach, als Führungskraft oder als PersonalentwicklerIn in Ihrer Organisation kompetent System-Coaching betreiben, verfolgen Sie einen strategischen und entwicklungsorientierten Nutzen...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hamburg
Holstenhofweg 85, 22008, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen

Dozenten

Dr. Peter Höher
Dr. Peter Höher
Dozent

(Jg. 1958): Dipl.-Päd., Senior-Coach DBVC, auditierter Coach FCG HSU Hamburg.

Prof. Dr. Harald Geißler
Prof. Dr. Harald Geißler
Dozentin

(Jg. 1950): Lehrstuhl für Berufs- und Betriebspädagogik an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg.

Themenkreis

Was meint System-Coaching?
Kurz gesagt: System-Coaching ist Coaching im Quadrat (d.h. Coaching x Coaching).
Was heißt das?: System-Coaching meint das Coaching von Führungskräften und PersonalentwicklerInnen, die für die Führung bzw. Entwicklung eines Unternehmens bzw. einer Organisationseinheit verantwortlich sind – z.B. durch interne oder externe Coaches - und zur Optimierung dieser Management-Aufgabe gezielt Coaching-Interventionen einsetzen wollen. Es meint ebenso das Coaching durch diese Fokusgruppen. Der System-Coach coacht deshalb nicht nur seinen Coachee - die Führungskraft bzw. PersonalentwicklerIn, sondern letztlich das System, d.h. die Organisationseinheit, für die der Coachee eine Geschäftsfeld-Verantwortung hat. System-Coaching zielt deshalb auf die Vermittlung und Anwendung von Coaching-Kompetenzen und Beratung, wann und wie sie einzusetzen sind. Voraussetzung dafür ist ein anwendungsorientiertes Wissen darüber, wie Organisationen – die nicht allein auf Kompetenzmodelle und Assessments setzen - o.g. Zielfelder besser erreichen und durch Coaching nachhaltig weiter entwickeln können.

Ihr besonderer Vorteil als System-Coach

Sie optimieren die Coaching-Kompetenzen, mit denen Führungskräfte, ManagerInnen und MitarbeiterInnen eigeninitiativ ihre Ziele angehen und Herausforderungen lösen können. Sie agieren damit zwischen Prozess- und Expertenberatung, zwischen Unternehmensentwicklung und innovativem Personalmanagement.

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?
Die Ausbildung besteht aus insgesamt 11 zweitägigen Modulen:

Grundlagen-Modul (2 Tage)

  • Wie funktionieren Organisationen im Wechselspiel zwischen Unternehmens- und innovativer Personalentwicklung in Zeiten von Human Capital Management (HCM)?
  • Was leistet System-Coaching?

Methoden-Modul 1 (mit Bezug auf Einzel-Coaching/2 Tage)

  • Sich von den vorliegenden Bedingungen ein Bild machen


Methoden-Modul 2 (mit Bezug auf Einzel-Coaching/2 Tage)

  • Methoden der Bestandsaufnahme für Veränderungsprozesse
  • Zusammenhänge erklären
  • Veränderungspotenziale ermitteln
  • Klären, »wohin die Reise gehen soll«
  • Bei sich und anderen Veränderungsenergien finden und nutzen
  • Destinationen festlegen
  • Umgang mit der Angst vor Veränderung


Methoden-Modul 3 (mit Bezug auf Einzel-Coaching/2 Tage)

  • Zielführende Designs und Maßnahmen entwickeln, umsetzen und evaluieren
  • Designs für Veränderungen
  • Systemisch-lösungsorientierte Interventionen
  • Beziehungen gestalten und Change- und Coaching-Prozesse professionell unterstützen
  • Evaluationsformen


Setting-Modul 1 (2 Tage)

  • Coaching von Schnittstellen-Partnern/Tandems (z.B. Doppelspitzen) und Leitungsteams (2 Tage)


Setting-Modul 2 (2 Tage)

  • Coaching von Projektgruppen und Steuerungsteams


Themenfelder-Modul 1 (2 Tage)

  • Gestaltendes Konfliktmanagement: Mit dem Widerstand managen & Machtspiele durchschauen


Themenfelder-Modul 2 (2 Tage)

  • Implementierung/Verbesserung von Veränderungsbereitschaft/Change-Kultur


Themenfelder-Modul 3 (2 Tage)

  • Change-Kultur als Diversity-Kultur
  • Coaching in Change-Prozessen
  • Implementierung/Verbesserung leistungsbezogener Feedback-Kultur


Themenfelder-Modul 4 (2 Tage)

  • Entwicklungsorientierte Mitarbeiterführung
  • Potenzialdiagnostik
  • Innovative Personalarbeit zwischen HCM und Coaching
  • Implementierung/Verbesserung vertrauensbasierter Innovationskultur
  • Work-Life-Balance zwischen Sinn und Motivation
  • Life Leadership


Abschluss- bzw. Zertifikat-Modul (2 Tage)


Mit welchen Methoden wird in der Ausbildung gearbeitet?
Wir arbeiten in der Ausbildung u.a. mit praxisnahem Informations-Input (mit Materialien zur weiteren Vertiefung) zu jedem Modul Fallbeispiele aus der Beratungspraxis, Übungen, Simulationen, Peer-Group- und Berater-Feedback, Distance-Coaching per Telefon bzw. Einzel-Supervision zwischen den Modulen. Bei dem zweitägigen Abschluss- bzw. Zertifikat-Modul wird an Case Studies der TeilnehmerInnen in der Ausbildungsgruppe gearbeitet.

An wen wendet sich die Ausbildung?
Fokuspersonen der Ausbildung sind u.a.
interne und –externe Coaches in Organisationen, die mittlere/obere Führungskräfte sowie Personalentwickler(innen) coachen,PersonalentwicklerInnen und mittlere/obere Führungskräfte, die sich als Coach ihres Systems verstehen bzw. verbessern wollen Führungskräfte oberer oder mittlerer Ebene, die mit Coaching-Kompetenzen MitarbeiterInnen führen und entwickeln


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen