Systemische Paartherapieaufbaukurs

Fortbildung1 Psychotherapeutisches Zentrum
In Stuttgart - Sonnenberg

2.700 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0711 ... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Stuttgart - sonnenberg
  • Dauer:
    1 Jahr
Beschreibung

192 Fortbildungspunkte  (Landespsychotherapeutenkammer)Paartherapie als Anwendungsfeld systemischer und anderer Therapiekonzepte hat in den letzten Jahren eindeutig expandiert. Angesichts komplexer gesellschaftlich- sozialer Entwicklungen, die auf Paare einwirken, scheint ein Ende dieses Trends nicht in Sicht. Zugenommen hat sowohl die Nachfrage nach Paartherapie in der Bevölkerung..
Gerichtet an: Es handelt sich um einen von drei Aufbaukursen zum Grundkurs in Systemischer Therapie und Beratung. Somit ist der gleiche Personenkreis angesprochen. Für approbierte PsychotherapeutInnen besteht die Möglichkeit, einen verkürzten Grundkurs bei uns zu absolvieren bzw. die entsprechenden Kenntnisse und Fähigkeiten anderweitig nachzuweisen. Grundsätzlich ist die vorherige Absolvierung unseres oder eines vergleichbaren Grundkurses Voraussetzung...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Stuttgart - Sonnenberg
Christian-Belser-Straße 79a, 70597, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis


192 Fortbildungspunkte (Landespsychotherapeutenkammer)

Paartherapie als Anwendungsfeld systemischer und anderer Therapiekonzepte hat in den letzten Jahren eindeutig expandiert. Angesichts komplexer gesellschaftlich- sozialer Entwicklungen, die auf Paare einwirken, scheint ein Ende dieses Trends nicht in Sicht. Zugenommen hat sowohl die Nachfrage nach Paartherapie in der Bevölkerung als auch die Bereitschaft, hierfür auch finanziellen Aufwand in Kauf zu nehmen. Insofern bietet sich sowohl selbständigen/freiberuflichen BeraterInnen und TherapeutInnen als auch im Bereich der psychosozialen Arbeit Angestellten eine sinnvolle Möglichkeit zur Erweiterung ihres beruflichen Handlungsfeldes.


Zielgruppe

  1. Es handelt sich um einen von drei Aufbaukursen zum Grundkurs in Systemischer Therapie und Beratung. Somit ist der gleiche Personenkreis angesprochen
  2. Für approbierte PsychotherapeutInnen besteht die Möglichkeit, einen verkürzten Grundkurs bei uns zu absolvieren bzw. die entsprechenden Kenntnisse und Fähigkeiten anderweitig nachzuweisen.
  3. Grundsätzlich ist die vorherige Absolvierung unseres oder eines vergleichbaren Grundkurses Voraussetzung zur Teilnahme.

Inhalte Paartherapie erfordert spezifische Kenntnisse, Kompetenzen und Haltungen. Im Kurs werden schwerpunktmäßig systemische und lösungsorientierte Ansätze und Methoden vorgestellt und trainiert. Darüber hinaus stehen andere, insbesondere verhaltenstherapeutisch und tiefenpsychologisch fundierte Konzepte in Hinblick auf Möglichkeiten der sinnvollen, problemangemessenen Kombination mit systemischen Vorgehensweisen im Focus. "Liebe" und "Partnerschaft" werden als korrespondierende und manchmal auch konkurrierende Prinzipien analysiert und diskutiert.
Ansatz
Verhaltensweisen, die Personen in einem Paarsystem zeigen, sind rekursiv, sind Kommunikation. Hiermit ist die Zuschreibung von Bedeutungen gemeint
Sie haben sich etwas auseinander gemacht...
beschreibt den Prozess der Paarbildung umgangssprachlich treffend, öffnet aber andererseits auch den Blick für mögliche Konflikte.
So hoch anfangs die Bereitschaft sein mag, sich dem anderen anzupassen, um ihn zu gewinnenund daran zu glauben, dass sie/er gut zu mir passt, mich ergänzt, so groß kann mittel- und langfristig auch die Ent- Täuschung sein (der Andere ist eben meist nicht genau das, was ich mir aus ihm gemacht habe).
Paare sind systemisch formuliert Co-Autoren ihrer gemeinsamen Realität. Zusammenleben bedeutet sowohl gemeinsame Wirklichkeitskonstruktion als auch Tolerierung von Unterschieden.
Paartherapie kann als De- und nachfolgende Re- oder Neu- Konstruktion von Beziehungswirklichkeiten verstanden werden und stellt besondere Anforderungen an BeraterInnen/ TherapeutInnen in bezug auf Neutralität, bestimmte Grundhaltungen, Reflexion des eigenen Beziehungshintergrundes, Kenntnisse über Kybernetik 2. Ordnung, Kontextvariablen etc.Von grundlegender Bedeutung ist die Fähigkeit, sich auf Meta-Ebenen zu begeben und Paare dazu zu motivieren, dies manchmal auch zu tun.
Ziele des Kurses Die TeilnehmerInnen sollen befähigt werden, eigenständig Paartherapie durchzuführen. Sie sollen sowohl die grundsätzliche Indikation bzw. Kontraindikation hierzu abschätzen können, als auch verschiedene Methoden differentiell anwenden können.
Selbsterfahrungseinheiten dienen der Reflexion eigener Beziehungserfahrungen. Schließlich soll die Fähigkeit, mit teilweise festgefahrenen Konflikten umzugehen, gestärktwerden.
"Paartherapeuten sollten über die Fähigkeit verfügen, es sich zwischen zwei Stühlen bequemzu machen."
Zeitliche Struktur Drei Theorieblöcke à 20 Stunden zur praxisnahen Wissensvermittlung. In zwei geschlossenen Selbsterfahrungswochenenden werden eigene Erfahrungen sowohl in Frühphasen von Beziehungen als in deren Verlauf ("im Spannungsfeld von Liebe und Partnerschaft") aufgearbeitet. Zwei Wochenenden à 20 Std., davon je 15 Std. Selbsterfahrung und je 5 Std. Theorieanrechnung. Sechs 10-stündige Supervisionstage sollen die TeilnehmerInnen bei der Anwendung des Gelernten unterstützen und das theoretische Wissen vertiefen helfen. Darüber hinaus dienen regelmäßige Kleingruppentreffen (ca.10x6 Std.) der weiteren Wissensvertiefung und Fallarbeit.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen