Systemwerkstoffe - Dual

Hochschule Hof
In Hof und Rehau

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
09281... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Das Studium der Systemwerkstoffe vermittelt den Studierenden die Basis, den schnellen Wandel auf diesem Gebiet zu erfassen und geeignete Konzepte und Lösungen zu entwickeln, um den Anforderungen der Industrie und des Marktes zu entsprechen.
Gerichtet an: AbiturientInnen und FachabiturientInnen mit Interesse an modernen Werkstoffen.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hof
Alfons-Goppel-Platz 1, 95028, Bayern, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Rehau
Pilgramsreuther Str. 32, 95111, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung: • Allg. Hochschulreife o. Fachhochschulreife • Ausbildungsvertrag mit einem am Programm beteiligten Unternehmen

Themenkreis

Duales Studium "Systemwerkstoffe" (B. Eng.) in Verbindung mit "Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik" (IHK) oder "Industriemechaniker/in" (IHK).

"Immer schneller, immer besser, immer billiger", so lautet der heutige Entwicklungstrend. Um diesem Motto folgen zu können, müssen aber auch die dazu eingesetzten Werkstoffe mit der technischen Entwicklung Schritt halten. Dass sich auf dem Gebiet der Materialentwicklung viel bewegt, zeigt sich für jedermann ersichtlich bei den Aluminiumkarosserien beim Auto oder den schmutzabweisenden Beschichtungen mit Nano-Partikeln.

Das Studium der Systemwerkstoffe vermittelt den Studierenden die Basis, den schnellen Wandel auf diesem Gebiet zu erfassen und geeignete Konzepte und Lösungen zu entwickeln, um den Anforderungen der Industrie und des Marktes zu entsprechen.

Es werden den Studierenden im Rahmen des Studiums die Grundlagen der Werkstoffkunde und der dazugehörigen Herstellungs- und Verarbeitungstechnologien vermittelt. Im weiteren Studium können sie sich gezieltes Fachwissen in einer der angebotenen Spezialisierungen (Oberflächentechnik oder Kunststofftechnik) aneignen. Dabei wird besonderer Wert darauf gelegt, dass moderne und innovative Ansätze und Verfahren sowie neueste Technologien zum Einsatz kommen.

Im Studiengang Systemwerkstoffe an der Hochschule Hof soll neben dem Erwerb gezielten Fachwissens die Fähigkeit geschult werden, fachübergreifende Zusammenhänge zu erfassen, flexibel zu reagieren und Projekte erfolgreich zu bearbeiten. Entscheidungsfreudigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Kooperationsbereitschaft sollen entwickelt werden.

Typische Berufsfelder für Absolventen dieses Studiengangs sind Tätigkeiten im Bereich der Werkstoffentwicklung, der Leitung von werkstoffintensiven Produktionsbereichen, des Qualitätsmanagements sowie der Werkstoffberatung und Kundenbetreuung. Es steht somit ein breites Betätigungsfeld im Industrie- und Dienstleistungssektor offen. Im Rahmen der fortschreitenden Globalisierung findet die Entwicklung, Produktion und Vermarktung der Produkte verstärkt im internationalen Raum statt. Deshalb enthält die Studien- und Prüfungsordnung die Möglichkeit, Vorlesungen in englischer Sprache anzubieten.

Das Programm Hochschule Dual verbindet alle Vorteile, die bei der Entscheidung für die Zeit nach dem Erlangen der Hochschulreife
ins Gewicht fallen: Die Praxisnähe einer Ausbildung im Unternehmen mit einer entsprechenden Vergütung und die Wissenschaftlichkeit
eines Studiums. Diese Studienform stellt natürlich hohe Anforderungen an Sie. Eine große Leistungsbereitschaft und Zielorientierung sind
unabdingbare Voraussetzungen. Doch die positiven Aspekte überwiegen eindeuti.

Die finanzielle Absicherung von Anfang an ist dabei nur ein Punkt. Ausschlaggebend ist der fließende Übergang zwischen Ausbildung und Beruf. Denn das während der Studienzeit erworbene Know-how können
Sie zeitnah direkt im Ausbildungsbetrieb umsetzen. Und die Praxisfähigkeiten werden durch die neuen theoretischen Kompetenzen
neu gewichtet.

Nach Absolvieren des Programms Hochschule Dual können Sie also Ihre weitere berufliche Karriere aufbauen auf einem soliden,praxisnahen und zugleich akademischen Fundament. Und diese Kombination wissen
auch die Personalentscheider im Unternehmen zu schätzen.

In Kooperation mit der Berufliches Schulzentrum Hof
Stadt und Land Außenstelle: Berufsschule Rehau und verschiedenen Partnerunternehmen der Region.

Gesamtdauer 4,5 Jahre:
1. Jahr Berufsausbildung im Unternehmen
2. Jahr Studium Grundlagenbereich und IHK-Zwischenprüfung
3. Jahr Studium Kernbereich
4. Jahr Praxissemester und IHK-Abschlussprüfung;Studium Spezialisierungsbereich
5. Jahr Studium Spezialisierungsbereich;Erstellung Bachelor-Arbeit
Semesterferien: betriebliche Praktika und Blockunterricht an der Berufsschule

Bewerbungsfrist für Wintersemester: bei den Unternehmen anfragen (s. )

Studienbeginn zum Wintersemester.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Die Studienbeiträge an unserer Hochschule betragen ab Wintersemester 08/09 für alle Studiengänge einheitlich 400 € Semesterbeitrag 35 Euro pro Semester.