Tagesmutter, Tagesvater

SRH Fachschulen GmbH
In Heidelberg

83 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
(0) 6... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Berufsausbildung
  • Heidelberg
  • Dauer:
    6 Monate
Beschreibung

Basisqualifizierung in der Kindertagespflege.
Gerichtet an: Haupt- und Realschüler

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Heidelberg
Bonhoefferstraße 15, 69123, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

- Hauptschulabschluss - Persönliche und gesundheitliche Eignung - Polizeiliches Führungszeugnis - Ausreichende deutsche Sprachkenntnisse

Themenkreis

Die Tagesbetreuung von Kindern in einem Familienhaushalt ist nach dem Gesetz mit der Tagesbetreuung von Kindern in Einrichtungen gleichgestellt. Gerade für die Betreuung von Kleinkindern unter drei Jahren und auch für die Betreuung zu ungewöhnlichen Tageszeiten ist eine Ergänzung der institutionellen Betreuung durch Tagesmütter oder Tagesväter unerlässlich.

Um die erforderliche Pflegeerlaubnis zu erhalten, ist ein Qualifizierungsnachweis erforderlich, wobei nach der Einführungsphase schon eine Eignungsfeststellung beantragt werden kann. Aufgrund der PISA-Diskussion spielt dabei neben pflegerischen und allgemeinen pädagogischen Fragen der Aspekt der frühkindlichen Bildung eine wichtige Rolle.

Ausbildungsinhalte

Lernbereiche

Der Lehrgang richtet sich inhaltlich nach dem Curriculum für die Qualifizierung von Kindertagespflegepersonen des Deutschen Jugendinstitutes von 2008. Die Gliederung folgt dem Qualitätspass für Tagesmütter und -väter in der Metropolregion Rhein-Neckar.

Einführungsphase

Im ersten Qualifizierungsmodul erwerben die Lehrgangsteilnehmer Kenntnisse über die Kindertagespflege sowohl aus der Perspektive der Tagesbetreuung als auch der Kinder und der Eltern. Zudem werden sie über Schweigepflicht und Schutzauftrag in der Kindertagespflege aufgeklärt. Sie erhalten Einblicke in die rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen für die Ausübung der Kindertagespflege.

Vertiefungsphase

Im vertiefenden Qualifizierungsmodul erhalten die Lehrgangsteilnehmer Werkzeuge zur Förderung von Kindern in erzieherischer, bildender und betreuender Hinsicht an die Hand. Sie werden mit besonderen Herausforderungen konfrontiert, sowie in erzieherischen Kommunikationstechniken geschult und widmen sich Fragen der Förderung von Kindern in Erziehung, Bildung und Betreuung. Arbeitsbedingungen, Vernetzung, Kooperation und auch das Selbstverständnis als Tagespflegeperson werden gemeinsam reflektiert.

Qualifizierungsmodule: Einführungsphase und Vertiefungsphase

  • Einführung in die Qualifikation
  • Kindertagespflege – die Perspektive der Tagespflegepersonen
  • Kindertagespflege – die Perspektive der Kinder
  • Kindertagespflege – die Perspektive der Eltern
  • Schweigepflicht und Schutzauftrag in der Kindertagespflege
  • Förderung von Kindern – Betreuung, Erziehung und Bildung von Kindern
  • Kooperation und Kommunikation
  • Erste Hilfe am Kind
  • Reflexion

Zusätzliche Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 25
Kontaktperson: Sandra Freitag