TanzMeditation - Zweijährige Weiterbildung

Osterberg-Institut
In Niederkleveez (Holsteinische Schweiz)

1.950 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
049 4... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Für arbeitnehmer
  • Niederkleveez (holsteini...
Beschreibung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Niederkleveez (Holsteinische Schweiz)
Am Hang, 24306, Schleswig-Holstein, Deutschland

Themenkreis



+++ Starttermin, weitere Termine siehe unten +++

Wie der Körper verbunden ist mit Erde und Himmel,
ist das Herz uns selbst am nächsten und gleichzeitig die Verbindung zum Du, zum Kreis. Diese Verbindung spürbar zu machen, in ihr zu tanzen und zu leben, ist Ziel der TanzMeditation.

TanzMeditation ist ausgerichtet auf die Entwicklung
einer steten inneren Achtsamkeit. Tanz als Meditation bedeutet, präsent den eigenen Körper wahrzunehmen, den Geist auf das gegenwärtige Tun auszurichten und das Herz zu öffnen. Wir nutzen Choreographien, Bewegungsmeditationen und traditionelle Tänze für einen Weg, der die Verbindung sucht mit den Kräften der Erde, der Weite des Himmels und der Liebesfähigkeit unseres Herzens.

Die Kontinuität einer zweijährigen Gruppe
ermöglicht den Aufbau eines breiten Repertoires und ein intensives Vertiefen des persönlichen Tanzweges. Es werden Tänze von Bernhard Wosien, Gabriele Wosien, Friedel Kloke-Eibl und Nanni Kloke sowie traditionelle Tänze u. a. aus Griechenland, Armenien und der Roma-Tradition vermittelt. Methodisch arbeiten wir u. a. mit:

  • Einführung in die "Meditation en croix": Aufrichtung, Ausrichtung, Spirale; Umsetzung im choreographierten Tanz;
  • Körperarbeit zu Bodenkontakt, Beweglichkeit, Entspannung, Öffnung des Oberkörpers; Anwendung im Tanz;
  • Wahrnehmungsübungen und Gebärden-Meditationen: Entwicklung von Achtsamkeit und Präsenz, Erforschung der eigenen Innenräume, Berührung und Kontakt mit anderen.


Den eigenen Körper vollständig zu bewohnen,
Begrenzungen zu weiten, die innere Tänzerin, den inneren Tänzer zu erspüren und zu fördern - das sind die Ziele unserer Tanzarbeit.

Ein Grundwissen über Tanzschrift,
Didaktik, Auswahl und Zuordnung von Tänzen wird erlernt. Es werden Hintergründe über Technik, Herkunft und Symbolik der Schritte und Gebärden vermittelt, ferner Technisches und Praktisches für die Arbeit mit Tänzen. Es wird Feedback zur individuellen Körpersprache angeboten, mit dem Ziel der persönlichen Entfaltung im Tanz.

Als GastdozentInnen eingeladen:
Frauke Haase (Universität Hamburg) zu Rhythmik und Körperkoordination; Helge Burggrabe (Musiker) zu Musiktheorie und -analyse.

Weitere Informationen senden wir gern zu.

Termine:

19. - 22. August 2010,
12. - 14. November 2010,
04. - 06. März 2011,
01. - 05. Juni 2011,
18. - 21. August 2011,
04. - 06. November 2011,
20. - 22. Januar 2012,
09. - 11. März 2012,
03. - 06. Mai 2012

jeweils 1. Tag 18:30 Uhr (Fr 16:00 Uhr) - letzter Tag 13:30 Uhr

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: weitere Preiskonditionen auf Anfrage