Tanzwissenschaft

Freie Universität Berlin
In Berlin

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-30 -... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Berlin
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Tanz ist über kulturelle und historische Grenzen hinweg und in unterschiedlichen sozialen und künstlerischen Kontexten ein Träger praktischen Wissens von Körper und Bewegung. Zugleich stellt die Flüchtigkeit seiner Bewegung eine Herausforderung für die Methoden der Wissenschaften dar. Tanzwissenschaft bildet somit eine Schnittstelle zwischen verschiedenen Disziplinen der Wissenschaft und den Künsten in einer Zeit, in der Dynamik-, Bewegung- und Körperdiskurse die wissenschaftliche Forschung prägen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Grunewaldstr. 35, 12165, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für den Zugang zum Masterstudiengang müssen Bewerberinnen und Bewerber die folgenden Voraussetzungen nachweisen: * Bachelorabschluss oder gleichwertiger anderer Hochschulabschluss.

Themenkreis

Inhalte

Tanz ist – über kulturelle und historische Grenzen hinweg und in unterschiedlichen sozialen und künstlerischen Kontexten – ein Träger praktischen Wissens von Körper und Bewegung. Zugleich stellt die Flüchtigkeit seiner Be- wegung eine Herausforderung für die Methoden der Wis- senschaften dar. Tanzwissenschaft bildet somit eine Schnittstelle zwischen verschiedenen Disziplinen der Wissenschaft und den Künsten in einer Zeit, in der Dyna- mik-, Bewegungs- und Körperdiskurse die wissenschaft- liche Forschung prägen; Tanzwissenschaft ist in diesem Sinne immer transdisziplinär. Der nichtkonsekutive Mas- terstudiengang Tanzwissenschaft an der Freien Universi- tät Berlin bietet für diese Reflexion ein stärker for- schungsorientiertes Studium. Anhand der übergeordne- ten Themenfelder Körper, Bewegung und Verfahren er- öffnet er unterschiedliche Perspektiven auf die histori- schen, künstlerischen und sozialen Aspekte des Tanzes. Dazu gehören Studien zur Geschichte und Ästhetik des Tanzes, die Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten der Bewegungsanalyse und -aufzeichnung sowie prakti- sche und szenische Übungen, die den Körper und des- sen Erfahrbarkeit in Bewegung thematisieren und unter Berücksichtung theoretischer Ansätze reflektieren. Da- bei wird eine Verknüpfung zwischen Wissenschaft und Kunst angestrebt, die ihren Ausdruck in einer engen Ko- operation mit nationalen und internationalen Institutionen findet.

Studienziele

(1) Ziel des Studiengangs ist die Vermittlung und För- derung komplexen historischen und theoretischen Fach- wissens, transdisziplinären Denkens und wissenschaft- licher Reflexion praktischer Tanz- und Körpertechniken. Der Masterstudiengang Tanzwissenschaft ermöglicht Absolventinnen und Absolventen mit einem Bachelorab- schluss oder einem gleichwertigem Abschluss – vor al- lem aus den Disziplinen der Tanz-, Theater, Film- und Kulturwissenschaft – eine Vertiefung und Erweiterung ih- rer Fachkenntnisse durch eine Spezialisierung auf aus- gewählte Bereiche der Tanzforschung. Mit seiner stärker forschungsorientierten Ausrichtung zielt der Studien- gang darauf, die Studentinnen und Studenten zur kreati- ven Teilnahme in wissenschaftlichen und ästhetischen Diskursen im interdisziplinären und internationalen Kon- text und zur Konzeption und Durchführung von größeren Forschungsvorhaben auf hohem Niveau zu befähigen. Dementsprechend ist das Studium projektorientiert auf- gebaut: Die Studentinnen und Studenten entwickeln For- schungsvorhaben und führen diese selbstständig unter der Begleitung von Dozentinnen oder Dozenten durch und lernen ihre Ergebnisse innerhalb von Fachdiskursen, Präsentationen und Vorträgen darzustellen und auch einer breiten Öffentlichkeit zu vermitteln. Ziel des Stu- diums ist somit auch, Kompetenzen zur Problemlösung auch in anderen Wissensgebieten an die Hand zu geben und eigenständiges und fachübergreifendes Denken und Kritikfähigkeit zu fördern.

(2) Es werden überdies Fähigkeiten zur Analyse von Geschlechterverhältnissen in verschiedenen ästheti- schen, sozialen, politischen, historischen, wissenschaft- lichen und kulturellen Kontexten ausgebildet. Dabei wer- den unterschiedliche disziplinäre Zugänge zu Konstruk- tionen von Gender und zur Ausprägung von Geschlech- terverhältnissen sowie geschlechtsspezifischen Implika- tionen und Stereotypen behandelt.

Aufbau des Studiengangs

(1) Der Masterstudiengang Tanzwissenschaft: Körper – Bewegung – Verfahren ist in inhaltlich definierte Einhei- ten (Module) gegliedert, die jeweils mindestens zwei auf- einander bezogene Lehrveranstaltungsformen umfas- sen. Es sind folgende Module zu absolvieren:
1. Einführung in die Tanzwissenschaft
2. Theorie/Ästhetik
3. Historizität/Historiographie
4. Methoden/Praxis
5. Tanz/Künste/Medien
6. Forschungspraxis.
Überdies sind die Masterarbeit sowie eine mündliche Prüfung zu absolvieren; die Abfassung der Masterarbeit wird durch ein Examenskolloquium begleitet.

Beruf

Absolventinnen und Absolventen verfügen über vertiefte wissenschaftliche Kenntnisse und weiterführende berufsqualifizierende Kompetenzen.

Das Studium qualifiziert für Tätigkeiten mit einer Spezialisierung auf den Tanz in Theatern und anderen kulturellen Institutionen, Wissenschaft, Publizistik, Kulturmanagement, Produktion und Kommunikation, Archiven und Verlagen (beispielsweise in Kuratorien, in der Dramaturgie, im Kulturmanagement, im Lektorat, als Kritikerin oder Kritiker).

Bewerbungszeitraum Nur für das 1. Fachsemester: 15.04.-31.05. (zum Wintersemester), nur für das höhere Fachsemester: 01.07.-15.08. (zum Wintersemester) und 01.12.-15.02. (zum Sommersemester)

Studienbeginn Wintersemester

Studiensprachen Deutsch

Regelstudienzeit 4 Semester

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Semesterbeitrag 251,68 Euro