Techniken zur Optimierung von eingebetteten Systemen - Entwurf und Analyse von Algorithmen, logisches Schließen & Automatentheorie

Weiterbildungsprogramm Intelligente Eingebettete Mikrosysteme
Blended learning in Freiburg Im Breisgau

2.000 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
761 /... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?
User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Blended
  • Freiburg im breisgau
  • Dauer:
    6 Monate
Beschreibung

Die Teilnehmer sollen Kenntnisse zur Beurteilung der Qualität von Algorithmen und zur Formalisierung intuitiver Konzepte erlernen. Sie lernen Laufzeit und Speicherbedarf von Algorithmen mathematisch abzuschätzen, die wichtigsten Techniken zum Entwurf und zur Analyse von Algorithmen, Standard-Datenstrukturen (Listen, Bäume, Graphen) sowie Techniken zur Modellierung von Verhaltensmustern.
Gerichtet an: Fachkräfte aus den Bereichen: Informatik, Mikrosystemtechnik, Elektronik, Elektrotechnik, Mechatronik oder verwandte Disziplinen!

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Freiburg Im Breisgau
Georges-Köhler Allee 10, 79110, Baden-Württemberg, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Fachkräfte aus den Bereichen: Informatik, Mikrosystemtechnik, Elektronik, Elektrotechnik, Mechatronik oder verwandten Disziplinen!

Themenkreis

Dieses Weiterbildungsmodul richtet sich an alle, die sich mit dem Entwurf und der Analyse von Algorithmen, dem Formalisieren und logischen Schließen sowie mit der Automatentheorie tiefer gehend beschäftigen möchten.
Die Themen werden inhaltlich weitgehend unabhängig voneinander behandelt:

Themengebiet 1: Methodik des Entwurfs und der Analyse von Algorithmen (ca. 60%)

  • Messung der Komplexität von Algorithmen
  • Das D&C-Prinzip (z.B. Closest Pair und FFT
  • Dynamische Programmierung (z.B. Fibonacci Zahlen und Editierdistanz)
  • Randomisierung (z.B. Closest Pair und Primzahltest, RSA-Verfahren)
  • Scheduling Algorithmen (z.B.Verfahren von Jackson und Horn)
  • Online Algorithmen und Kompetivität, Graphen (Adjazenzmatrix, Adjazenzlisten, Durchlaufordnungen, Tiefensuche, Breitensuche, kürzeste Wege, Dijkstra Algorithmus)


Themengebiet 2: Methodik des Formalisierens und logischen Schließens (ca. 20%)

  • Aussagenlogik als Mittel zur Formalisierung
  • Unterschied zwischen Syntax und Semantik
  • Unterschied zwischen Folgerung und Ableitbarkeit
  • Wohlgeformte Ausdrücke
  • Wahrheitstafeln
  • Interpretationen
  • Modelle
  • Äquivalenzbegriff und Normalformen
  • Erfüllbarkeit
  • Folgerungsbegriff
  • Ableitbarkeit
  • Resolution


Themengebiet 3: Methodik der Automatentheorie (ca. 20%)

  • Formale Modelle von Rechnern und ihre Mächtigkeit
  • Alphabete
  • Wörter und Sprachen
  • Operationen auf Wörtern und auf Sprachen
  • Deterministische und Nicht-deterministische Endliche Automaten (DEA & NEA)
  • Reguläre Ausdrücke und Reguläre Sprachen
  • Abschlusseigenschaften
  • Minimale Automaten
  • Entscheidbarkeit- und Komplexitätsfragen

Erfolge des Zentrums


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen