Technikfolgenabschätzung und Energiewende - Online-basiertes Kontaktstudium

Zentrum für Mediales Lernen am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Blended learning in Karlsruhe

1001-2000
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
72160... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs berufsbegleitend
  • Fortgeschritten
  • Für Unternehmen und Arbeitnehmer
  • Blended
  • Karlsruhe
  • 32 Lehrstunden
  • Dauer:
    6 Monate
  • Online Campus
  • Versendung von Lernmaterial
  • Beratungsservice
  • Persönlicher Tutor
  • Virtueller Unterricht
  • Präsenzprüfung
Beschreibung

Diesen Zertifikatskurs auf Hochschulniveau bieten wir im Frühjahr 2015 erstmals an. Geringe Präsenzzeiten und flexible Zeiteinteilung ermöglichen die Teilnahme auch neben Beruf und Familie. Absolventen des Kontaktstudiums können die Komplexität der Energiewende unter Berücksichtigung verschiedener Perspektiven wie Technik, Wirtschaft und Gesellschaft analysieren. Thematisiert werden unter anderem die Entwicklungsperspektiven alternativer Antriebskonzepte, die zukünftige Elektrizitätsversorgung und Energiespeichertechnologien.

An wen der Kurs sich richtet

Das Kontaktstudium richtet sich an Fach- und Führungskräfte der Energiebranche bzw. aus branchenaffinen Bereichen. Zudem werden Vertreter der Politik, der Kommunen oder Verbände angesprochen sowie Umweltorganisationen, beratende Unternehmen und Journalisten.

Didaktisches Konzept

Grundlage des Kontaktstudiums bildet ein Studienbrief, der neben den zu vermittelnden Inhalten über Übungsaufgaben und Musterlösungen verfügt. Die Teilnehmenden erarbeiten sich die Inhalten und können jederzeit über eine Lernplattform (Moodle) mit anderen Teilnehmenden oder den Tutoren kommunizieren. Ergänzenden Onlinemeetings können bequem von zuhause aus verfolgt werden. Außerdem wird ein Planspiel angeboten. Die Einführung erfolgt über die Lernplattform und im Rahmen von zwei zweitägigen Präsenzveranstaltungen wird ein Technikfolgenabschätzungsprozess in der Politikberatung simuliert. Exemplarisch wird das Themenfeld Energiespeichertechnologien herangezogen. Während der Online- und Präsenzphasen werden die Teilnehmenden von fachlich qualifizierten Tutorinnen und Tutoren inhaltlich und organisatorisch betreut.

Prüfung und Abschluss

Die Hälfte der als verpflichtend gekennzeichneten Aufgaben müssen erfolgreich bearbeitet werden. Die Abschlussprüfung umfasst die Bearbeitung einer Themenstellung. Die Teilnehmenden erhalten nach Bestandener Abschlussprüfung ein Hochschulzertifikat.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Karlsruhe
Karl-Friedrich-Str. 17, 76133, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Vorausgesetzt wird ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss der Naturwissenschaft, Ingenieurwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft oder Geistes- und Sozialwissenschaft. In begründeten Ausnahmefällen kann eine Zulassung auch erfolgen, sofern Berufserfahrung von mindestens vier Jahren in der Energiebranche oder einem branchenaffinen Tätigkeitsbereich vorliegt. Erfahrungen im wissenschaftlichen Arbeiten sollten gegeben sein.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Technische Entwicklungen
Analyse der wissenschaftlichen Politikberatung
Bewerung alternativer Antriebstechnologien
Kenntnisse über die Transformation der Stromversorgung
Bewerten und strategisch fundiert entscheiden

Themenkreis

Absolventen kennen die Rahmenbedingungen der Energiewende, die über Fachwissen zu Wirtschaftund Technik hinausgehen. Nach erfolgreichem Abschluss...
...können Sie die Einflüsse der Gesellschaft auf technische Entwicklungen identifizieren.
...können Sie einen Prozess der wissenschaftlichen Politikberatung analysieren.
...können Sie zukünftige Entwicklungen alternativer Antriebstechnologien bewerten.
...können Sie die Transformation der Stromversorgung aus verschiedenen Perspektiven erörtern.
...können Sie Bewertungen vornehmen und strategische Entscheidungen fundiert treffen.

Folgende Inhalte werden im Rahmen des Kontaktstudiums behandelt:

- Technikfolgenabschätzung: Problemhintergrund und Historie; Perspektive und Methoden
- Szenarioansatz: Erläuterung von Szenarien; Klassifizierung von Szenarioansätzen; Modellbasierte Energieszenarien; Kontextszenarien
- Nachhaltigkeitsbewertung: Begriff und aktuelle Nachhaltigkeitsdebatte; Nachhaltigkeitskonzepte; Integratives Konzept zur nachhaltigen Entwicklung; Nachhaltigkeitsbewertung
- Politikberatung: Prozess der wissenschaftlichen Politikberatung; Entwicklung und Bearbeitung von kontextbezogenen Fragestellungen am Beispiel des Themas Energiespeicher
- alternative Antriebskonzepte: Verkehrssysteme; alternative Antriebstechnologien; Strategien zu Reduktion der Klimarelevanz; Zukünftige Diffusionspfade alternativer Antriebstechnologien
- Zukünftige Elektrizitätsversorgung: Dezentralisierung der Versorgungsstrukturen; Relevanz von Stromnetzen und Speichermedien; Transformation der Stromversorgung aus Sicht der Technik, der Ökonomie, der Zivilgesellschaft und der Politik; Szenarien und Nachhaltigkeitsbewertung

Zusätzliche Informationen

Informieren Sie sich doch einfach unverbindlich auf unserer Homepage: http://www.fsz.kit.edu/technikfolgenabschaetzung.php

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen