Technische Informatik

Ernst-Abbe-Hochschule Jena
In Jena

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03641... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Jena
  • Dauer:
    42 Monate
Beschreibung

Im Studiengang Technische Informatik der Fachhochschule Jena werden Ingenieure ausgebildet, die auf Grund ihrer fundierten Kenntnisse in der Lage sind, komplette innovative Systemlösungen vom Schaltungs- bzw. Schaltkreisentwurf über das Boarddesign, dem Softwareentwurf bis zum Systemdesign und der Systemintegration zu entwickeln und zu betreuen. Sie verstehen die Besonderheiten, die sich aus den unterschiedlichsten Einsatzfeldern ergeben, und berücksichtigen sie in ihrer Arbeit.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Jena
Carl - Zeiss - Promenade 2, 07745, Thüringen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

– Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife und gewerbliche Berufsausbildung in einem studiengangnahen Beruf (z. B. Elektronikfacharbeiter). – Von Bewerbern ohne entsprechende Berufsausbildung wird ein Vorpraktikum von 8 Wochen in einer berufsnahen Tätigkeit gefordert.

Meinungen

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen

Themenkreis

Inhalt und Ziel des Studienganges

Die Informatik ist die Wissenschaft und die Technologie der automatischen
Informationsverarbeitung. Die technische Informatik ist ein Teilgebiet, das in besonderer Weise die Verknüpfung und Wechselwirkung von Hard- und Software und deren Integration in Geräte, Maschinen, Anlagen, Fahrzeuge, Konsumgüter usw. berücksichtigt. Sie ist daher eine Schlüsseltechnologie mit einem breiten Einsatz- und Wirkungsfeld und beeinflusst nahezu alle Bereiche der Volkswirtschaft.
Auf der Basis mathematisch- naturwissenschaftlicher und technischer
Grundlagen sind Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten notwendig,
die es den Absolventen ermöglichen, nach wissenschaftlichen Methoden
selbstständig zu arbeiten und die vielfältigen anwendungs- und
forschungsbezogenen, häufig wechselnden Aufgaben zu lösen. Neben
einem breiten Grundlagenwissen sind spezielle Kenntnisse der technischen und der angewandten Informatik in der Einheit von Hard- und
Software erforderlich. Diese müssen durch Kenntnisse über die Einsatzfelder der technischen Informatik, insbesondere Kenntnisse der
Automatisierungs- und Kommunikationstechnik ergänzt werden.
Die Ausbildung befähigt die Absolventen unter Anwendung wissenschaftlicher Methoden zu arbeiten und wissenschaftliche und praxisorientierte Projekte der technischen Informatik und angrenzender ingenieurtechnischer Bereiche erfolgreich zu lösen.
Die Absolventen
• beherrschen moderne Methoden der Analyse und Synthese analoger
und digitaler Schaltungen
• beherrschen die Hardwareentwicklung vom Schaltkreis bis zu
komplexen Systemen der Informationstechnik
• beherrschen Methoden zum systematischen Softwareentwurf für
Echtzeitanwendungen und die Entwicklung und den Einsatz von
Echtzeitbetriebssystemen
• kennen die neuesten Entwicklungen bei „Embedded Systems“
und „System on Chip“ und können sie in konkreten Anwendungen
effektiv umsetzen
• beherrschen die Techniken und Verfahren der Signalerfassung und
-verarbeitung, der Mess- und der Regelungstechnik beherrschen
die Programmierung universeller Mikrorechner und spezieller Prozessoren
in Assembler und Hochsprache
• beherrschen computerunterstützte Werkzeuge für Simulation,
Entwurf, Konstruktion und Testung von Systemen der technischen
Informatik und deren Anwendungen• können Pflichtenhefte erarbeiten und den Entwicklungs- und Überleitungsprozess gestalten
• können ihre Arbeitsergebnisse vor Kollegen, Kunden und Fachpublikum
präsentieren.
Insbesondere besteht die Möglichkeit, Studienabschnitte im Ausland
zu belegen. Nach Abschluss des Studiums kann konsekutiv der
deutschsprachige Masterstudiengang Systemdesign belegt werden.

Aufgaben und Einsatzgebiete

Absolventen des Studienganges Technische Informatik sind in sehr
vielen Bereichen im Einsatz um moderne Informationstechnik in die
verschiedensten technischen und wirtschaftlichen Prozesse einzubetten.

Studienablauf

Wahlpflichtmodule:
• Signalübertragung
• Binäre Rechenoperationen
• Elektromagnetische Verträglichkeit
• Numerische Mathematik
• Ausgewählte Kapitel der analogen Schaltungstechnik
• Leistungselektronik
• Objektorientierte grafische Programmierung
• Digitale Regelungssysteme
• Filterentwurf

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:

Semesterbeitrag in Höhe von 206,70 € (Rückmelder ohne THOSKA-Gebühr - 191,70 €) Stand SS 2009 In diesem Betrag sind unter anderem der Nahverkehr (Bus und Sbahn) in Jena sowie die Regionalbahn in ganz Thüringen enthalten und somit kostenfrei.


Weitere Angaben:

-Regelstudienzeit 7 Semester -Studienbeginn jeweils zum WS Bewerbungsende: 15.07.2009


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen