Technische Informatik

Fachhochschule Wedel
In Wedel

4.860 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49410... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Wedel
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

In sechs Semester lernen Sie Grundlagen in Softwaretechnik, Systemsoftware, Informationstechnik, Elektronik, Regelungstechnik und Digitaltechnik.
Gerichtet an: Abiturierten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wedel
Feldstraße 143, D - 22880, Schleswig-Holstein, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Bewerber müssen über die allgemeine Fachhochschulreife bzw. das Abitur verfügen.

Themenkreis

Eintrittskarte in die faszinierende Welt der Technik

Mikroprozessoren haben in den letzten drei Jahrzehnten unser Leben ähnlich revolutioniert wie die Dampfmaschine im 18. Jahrhundert. Kein modernes Flugzeug könnte heute ohne Prozessorkontrolle geflogen werden. Erst durch die Kombination von Hard- und Software entstehen leistungsfähige komplexe Systeme, die von Technischen Informatikern konzipiert und realisiert werden.

Im Bachelor- und im Masterstudiengang Technische Informatik stehen neben der reinen Software-Entwicklung besonders auch Entwurf und Einsatz von Hardware im Mittelpunkt. Daher begeistern sich die Studierenden für Elektronik, Digitaltechnik, Mikrorechnertechnik und Chipentwurf.

In diesem Studienfach lernen Studenten die Grundlagen der allgemeinen Informatik, Softwaretechnik, Systemsoftware, Informationstechnik, Elektronik, Regelungstechnik und Digitaltechnik. Außerdem belegen sie Kurse in Betriebswirtschaftslehre und Projektmanagement.

Interessieren Sie sich sowohl für Software- als auch für Hardwareentwicklung? Möchten Sie Programmiersprachen lernen, aber gleichzeitig Prozessoren bauen? Warum dann nicht ein Bachelorstudiengang im Bereich Technische Informatik absolvieren?

Studienbeginn für Bachelorstudium

Das Bachelorstudium kann sowohl zum Wintersemester (1. Oktober) als auch zum Sommersemester (1. April) aufgenommen werden.

Bewerbungsfristen

Die Anmeldefrist für das Sommersemester endet am 28. Februar, für das Wintersemester am 31. August. Die Studienplätze werden ausschließlich auf Grundlage der eingereichten Bewerbungsunterlagen (Abiturzeugnis, Nachweis der Fachhochschulreife, Praktikumszeugnisse) vergeben.

Die Zuteilung eines Studienplatzes erfolgt in der Regel kurz nach der Bewerbung, so dass die Aufnahmekapazität schon vor Ende der Anmeldefrist erschöpft sein kann.

Regelstudienzeit

Das Studium zum Bachelor-Abschluss umfasst sechs Semester.
Lehrveranstaltungen

Jede Vorlesung umfasst zwölf Veranstaltungen pro Semester. Zu zahlreichen Vorlesungen finden Übungen statt. Im Rahmen von Praktika wenden Studierende zudem ihr theoretisches Wissen an. Gegen Ende des Studiums erarbeiten sie in Projekten und Seminaren selbstständig komplexere Themen aus Technik und Informatik.

Übergangsprüfung

Am Ende des ersten Semesters gibt es eine erste schriftliche Prüfung in den Kernfächern Diskrete Mathematik und Digitaltechnik 1. Diese so genannte "Übergangsprüfung" bietet Studienanfängern die Chance zu hinterfragen, ob die gewählte Studienrichtung ihnen wirklich liegt. Sie haben die Möglichkeit, beide Klausuren jeweils dreimal zu wiederholen. Am Ende des zweiten Semesters müssen beide Prüfungen, um das Studium fortsetzen zu können, bestanden sein.

Prüfungen

Leistungsnachweise werden in Form von Klausuren, mündlichen Prüfungen, Seminararbeiten, Praktika und Übungen erbracht und erfolgen studienbegleitend.
Die Prüfungswochen des Wintersemesters liegen im Januar und Februar, die Prüfungswochen des Sommersemesters im August und Anfang September.

Studienabschluss

Im sechsten Semester absolvieren die Studierenden ein elfwöchiges Betriebspraktium. Nach erfolgreicher Erarbeitung der Bachelor-Thesis erlangen sie den ersten berufsqualifizierenden Abschluss, den Bachelor of Science (B.Sc.), der bereits nach einer Regelstudienzeit von sechs Semestern den beruflichen Einstieg ermöglicht. Im Anschluss an den B.Sc. können sie in vier Semestern den Master of Science erwerben, der das Promotionsrecht mit einschließt.

Bewerbungsfrist:

Für alle Studiengänge gilt der 10.September / 10.Februar als Bewerbungsschluss für das Wintersemester / Sommersemester.

Bis spätestens 15.September / 15.Februar wird den Bewerbern mitgeteilt, ob sie für den gewünschten Studiengang zugelassen werden können.

Bis zum 15.Oktober / 15.März wiederum besteht eine Nachfrist zur Anmeldung. Für diese verspätete Anmeldung ist eine Bearbeitungsgebühr von 100,-- Euro zu entrichten.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen