Theater

Züricher Hochschule der Künste ZHdK
In Zürich (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Zürich (Schweiz)
  • Dauer:
    1 Jahr
Beschreibung

Eine Berufsbefähigung auf Master-Ebene bedeutet, komplexe Prozesse entscheidend initiieren, organisieren, leiten und umsetzen zu können und dafür über eine angemessene Praxiserfahrung zu verfügen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Zürich
Baslerstrasse 30, 8048, Zürich, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Für konsekutiv Studierende mit BA - Abschluss: - Einreichen des vollständig ausgefüllten Anmeldeformulars zur Zulassung mit allen darauf erwähnten Beilagen. - Evaluation durch interne Fachexpert/innen - Weitere der Vertiefung entsprechende Abklärung und Prüfungen durch die Anbieter-Hochschule

Themenkreis

Was bedeutet Master of Arts in Theater?

Eine Berufsbefähigung auf Master-Ebene bedeutet, komplexe Prozesse entscheidend initiieren, organisieren, leiten und umsetzen zu können und dafür über eine angemessene Praxiserfahrung zu verfügen.

Modultypen:

Das Masterstudium ist im Wesentlichen Arbeit am Projekt. Entsprechend werden folgende Modultypen angeboten, die je nach Vertiefung und Schwerpunkt individuell zusammengestellt werden:

* Master Projekt
* Toolbox-Module: Herausbilden von übergreifenden Schlüsselkompetenzen
* Gastkurse
* Gastprojekte
* Master-Thesis

Individuelles Profil:

Die Absolventinnen und Absolventen eines Masters in Theater sind fähig, in eigenen Projekten Autorschaft zu übernehmen. Sie sind fähig, eine eigene Produktion zu initiieren, zu planen, zu realisieren und in Bezug zum Publikumsinteresse zu setzen.

Transdisziplinarität:


Absolventinnen und Absolventen eines Masters in Theater sind fähig, in Projekte die unterschiedlichen Kunstformen und spezifischen Adressat/innen einzubeziehen, Führungsqualifikationen einzubringen und Autorschaft zu übernehmen. Die ausgeprägte Kompetenz im Fach ist Grundlage für die Integration anderer Kunstformen. Transdisziplinarität verstärkt die Fokussierung der eigenen Disziplin.

Wissenschaftliches Profil:

Forschung im Bereich der künstlerischen Produktion vollzieht sich komplementär zu den sich mit den Künsten beschäftigenden Geisteswissenschaften. Sie geschieht begleitend, das heisst hauptsächlich im Lauf der Vor- und der Nachbereitung künstlerischer Praxis. Für Künstlerinnen und Künstler sind die systematische Recherche zur Vorbereitung ihrer Arbeit und die Schärfung einer Fragestellung von besonderem Interesse. Wissenschaftliche Erkenntnisse werden für die künstlerische Produktion fruchtbar gemacht. Der Master-Studiengang sieht deshalb Kurse zur Verbesserung der Recherche-Kompetenzen und zu Formen des wissenschaftlichen Arbeitens vor.

Voraussetzungen:

Für konsekutiv Studierende mit BA - Abschluss:
- Einreichen des vollständig ausgefüllten Anmeldeformulars zur Zulassung mit allen darauf erwähnten Beilagen.
- Evaluation durch interne Fachexpert/innen
- Weitere der Vertiefung entsprechende Abklärung und Prüfungen durch die Anbieter-Hochschule

Für Kandidat/innen ohne BA Theater mit Diplomabschluss:
- Einreichen des vollständig ausgefüllten Anmeldeformulars zur Zulassung mit allen darauf erwähnten Beilagen
- Diplom alten Rechts
- Evaluation durch interne Fachexpert/innen
- Weitere der Vertiefung entsprechende Abklärung und Prüfungen durch die Anbieter-Hochschule

Für Kandidat/innen ohne Hochschulabschluss, jedoch mit ausgewiesener künstlerischer Praxis
- Einreichen des vollständig ausgefüllten Anmeldeformulars zur Zulassung mit allen darauf erwähnten Beilagen, insbesondere der Nachweis und die Dokumentation bisheriger künstlerischer Praxis.
- Evaluation durch interne Fachexpert/innen
- Weitere der Vertiefung entsprechende Abklärung und Prüfungen durch die Anbieter-Hochschule

Master-Thesis:

Das Master-Studium schliesst mit der Master-Thesis ab. Diese kann einen Schwerpunkt auf eine praktisch künstlerische Arbeit oder auf eine theoretisch wissen­schaftliche Arbeit setzen. Sie ist in der gewählten Vertiefungsrichtung angesiedelt und setzt sich in jedem Fall aus einer praktischen Arbeit und einer theoretischen Reflexion zusammen. Die individuelle inhaltliche Zielsetzung (künstlerische oder wissenschaftliche Ambitionen) der Master-Studierenden bestimmt den Umfang der beiden Anteile mit. Die Master-Thesis kann im Rahmen der "Projekt-Module individuell" absolviert werden.

Studiendauer:
In der Regel 3 Semester = 90 ECTS Punkte, wovon 6 ECTS an einer der Partnerschulen zu erwerben sind.

Studienbeginn: Im Herbst


Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Zulassungsgebühren: CHF 200.--