Theaterwissenschaft (kombi) - kernfach oder Modulangebot

Freie Universität Berlin
In Berlin

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
-30 -... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Berlin
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Der Studiengang Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin qualifiziert Absolventinnen und Absolventen durch seine theoretisch-kritische-Ausrichtung für unterschiedliche Tätigkeitsbereiche in Theater, Oper, Film, Fernsehen, Rundfunk, Bibliotheken, Archiven, Universitäten, Kunstvereinen, anderen kulturellen Einrichtungen, Verlagen aber auch in der öffentlichen oder privaten Verwaltung.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Grunewaldstr. 35, 12165, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zugangsvoraussetzung ist die Allgemeine Hochschulreife oder eine sonstige gesetzlich vorgesehene Studienberechtigung.

Themenkreis

Gegenstand

Theaterwissenschaft beschäftigt sich mit Geschichte, Ästhetik und Theorie von Theater bzw. mit theatralen Formen sowie ihren Entstehungs- und Wirkungsbedingungen. Da an der Vielfalt dieser Formen verschiedene Künste, darunter vor allem Literatur, Malerei, Tanz und Musik sowie andere Medien und unterschiedliche kulturelle Systeme beteiligt sind, lassen sich die genannten Gegenstände nur interdisziplinär erfassen.

Am Institut für Theaterwissenschaft der Freien Universität Berlin werden vor allem die drei Bereiche Gegenwartstheater, Theatergeschichte sowie Theorie und Ästhetik untersucht. Sie werden unter historischer, analytischer, theoretischer und ästhetischer sowie unter vergleichender Perspektive erforscht.

Beim 60 LP-Modulangebot wird nicht der gesamte Gegenstand des Studiums behandelt.

Studienaufbau

Theaterwissenschaft wird als Kernfach mit einem 60 LP-Modulangebot oder zwei 30 LP-Modulangeboten kombiniert. Als 60 LP-Modulangebot wird Theaterwissenschaft mit einem Kernfach kombiniert.

Das Studium der Theaterwissenschaft umfasst eine Grundlagen- , eine Aufbau- und eine Vertiefungsphase sowie den Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV).

Beim Kernfach erfolgt am Ende des Studiums die exemplarische Vertiefung und Differenzierung eines ausgesuchten Studiengebiets durch die selbstständige wissenschaftliche Erarbeitung einer selbst gewählten Problemstellung (Bachelor-Arbeit).

Der Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV) umfasst ein Berufspraktikum sowie folgende Kompetenzbereiche: Fremdsprachen, Informations- und Medienkompetenz, Gender & Diversity-Kompetenz, Organisations- und Managementkompetenz, Personale und sozial-kommunikative Kompetenz und Fachnahe Zusatzqualfikationen, in denen zusätzliche berufspraktische Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt werden. Ziele, Inhalte und Aufbau des Studienbereichs Allgemeine Berufsvorbereitung werden in gesonderten ABV-Studien- und Prüfungsordnungen geregelt.

Aufbau und Ablauf des Studiums regelt die Studienordnung. Sie enthält detaillierte Beschreibungen der Inhalte und Qualifikationsziele jedes einzelnen Moduls und einen exemplarischen Studienverlaufsplan. Die Prüfungsordnung definiert Art und Anforderungen der Prüfungsleistungen der Module. In den Ordnungen sind die Leistungspunkte (LP) für jedes Modul bzw. jede Veranstaltung sowie der Arbeitsaufwand in Zeitstunden für das gesamte Studium angegeben.

Beruf

Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen verfügen über wissenschaftliche Kenntnisse und praktische Fertigkeiten, die für eine Berufstätigkeit oder einen weiterführenden Studiengang qualifizieren. Wenn Theaterwissenschaft als Modulangebot im Rahmen eines Kombinations-Bachelor-Studiengangs studiert wird, prägt das gewählte Kernfach in der Regel die berufliche Qualifikation.

Der Studiengang Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin qualifiziert Absolventinnen und Absolventen durch seine theoretisch-kritische-Ausrichtung für unterschiedliche Tätigkeitsbereiche in Theater, Oper, Film, Fernsehen, Rundfunk, Bibliotheken, Archiven, Universitäten, Kunstvereinen, anderen kulturellen Einrichtungen, Verlagen aber auch in der öffentlichen oder privaten Verwaltung. Theaterwissenschaftlerinnen und Theaterwissenschaftler können speziell als Dramaturginnen/Dramaturgen, Redakteure/Redakteurinnen, Lektoren/Lektorinnen, Produzentinnen/Produzenten und als freie Publizisten arbeiten.

Für leitende Tätigkeiten oder eine Beschäftigung in Forschung und Lehre ist ein Master-Abschluss und ggf. die Promotion Voraussetzung.

Im Kombi-Bachelor wählbar als

90 LP-Kernfach
60 LP-Modulangebot

Studienbeginn: wintersemester
Bewerbungszeitraum: 01.06.-15.07. (zum Wintersemester) und 01.12.-15.01. (zum Sommersemester)
Regelstudienzeit: 6 Semester

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Semesterbeitrag 251,68 €