Trainingsprogramm Six Sigma Black Belt (mit der Software MINITAB ® )

TEQ Training & Consulting GmbH
In Hamburg, Berlin, Stuttgart und 1 weiterer Standort

9.900 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
371-5... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

Wir bieten ein anspruchsvolles Ausbildungsprogramm für Black Belts an, das von erfahrenen Master Black Belts geleitet wird. In einem intensiven, praxisorientierten Training lernen die Teilnehmer die einzelnen Phasen bei der Realisierung von Six Sigma-Projekten kennen. Sie werden dazu befähigt, Projektteams zu führen, die geeigneten Six Sigma-Tools auszuwählen, erfolgreich anzuwenden...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Fanny-Zobel-Straße 9, 12435, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Hamburg
Kurze Mühren 1, 20095, Hamburg, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Stuttgart
Baden-Württemberg, Deutschland
auf Anfrage
Weinheim
Baden-Württemberg, Deutschland

Themenkreis

Veranstalter:
TEQ Technologietransfer & Qualitätssicherung GmbH
Kurzbeschreibung:
Wir bieten ein anspruchsvolles Ausbildungsprogramm für Black Belts an, das von erfahrenen Master Black Belts geleitet wird. In einem intensiven, praxisorientierten Training lernen die Teilnehmer die einzelnen Phasen bei der Realisierung von Six Sigma-Projekten kennen. Sie werden dazu befähigt, Projektteams zu führen, die geeigneten Six Sigma-Tools auszuwählen, erfolgreich anzuwenden und Six Sigma-Projekte mit hohem Nutzeffekt innerhalb von 6 Monaten zum Erfolg zu führen. Jeder Teilnehmer bearbeitet ein vom Management des Unternehmens bestätigtes Six Sigma-Projekt und erzielt Einsparungen in Höhe von durchschnittlich 100.000 EUR jährlich. Ab Trainingswoche zwei stellt jeder Teilnehmer seinen Projektfortschritt im Rahmen von Projektreviews vor.
Detailbeschreibung:
"Die Erhöhung der Effizienz aller Geschäftsprozesse ist in den Mittelpunkt von Verbesserungsaktivitäten getreten. Eine der aktuellsten Herangehensweisen dafür ist die Six Sigma-Initiative. Entwickelt und zum ersten Mal angewendet wurde diese Strategie zur Qualitäts- und Produktivitätsverbesserung in den USA von Motorola Mitte der achtziger Jahre.
Das im Januar 1987 bei Motorola gestartete ""Six Sigma Quality Program"" beinhaltete als Zielstellung:
    eine zehnfache Verbesserung der Produkt- und Servicequalität bis 1989
  • eine hundertfache Verbesserung bis 1991 und
  • das Erreichen von Six Sigma bis 1992.

Das Erreichen von Six Sigma als Zielstellung bedeutet einen Fehleranteil von max. 3,4 ppm (parts per million) in allen Geschäftsprozessen (99,99966% Ausbeute) bzw. max. 3 bis 4 Fehler auf eine Million Fehlermöglichkeiten (DPMO). Motorola investierte 25 Millionen US$ in das Trainingsprogramm aller Mitarbeiter zum Initiieren des Six Sigma-Programms. Nach Abschluss des Programms wurde eingeschätzt, dass bei einem Umsatz von 9,2 Milliarden US $ insgesamt 480 Millionen US $ eingespart werden konnten und die Ziele in vielen Bereichen erreicht wurden.

Inzwischen wenden nicht mehr nur große, sondern auch kleine und mittlere Unternehmen unterschiedlicher Branchen die Six Sigma-Methode sehr erfolgreich an und erzielen spektakuläre Verbesserungen und Einsparungen.

Erfahrungen belegen, dass die Verschwendungen in einem Unternehmen auf Grund von Fehlern, zu langen Durchlaufzeiten und zu hohen Kosten innerhalb weniger Monate drastisch gesenkt werden können.

Zur erfolgreichen Umsetzung der Six Sigma-Initiative im Unternehmen müssen entsprechende Rahmenbedingungen geschaffen werden. Dazu gehört, dass sich einzelne Mitarbeiter im Unternehmen ausschließlich mit dem Initiieren, der Begleitung und Umsetzung von Verbesserungsprojekten beschäftigen. Diese Mitarbeiter werden Black Belts genannt. Sie müssen ausgezeichnet ausgebildete Fachleute sein, die die erforderlichen Methoden zur Verbesserung der Geschäftsprozesse beherrschen. "

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen