Trainingsprogramm zur Schaltberechtigung für elektrische Anlagen bis 30 kV

Technische Akademie Wuppertal
In Berlin

995 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Berlin
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Zum Lehrgang Trainingsprogramm zur Schaltberechtigung für elektrische Anlagen bis 30 kV Dieses Trainingsprogramm zur Schaltberechtigung für elektrische Anlagen bis 30 kV beinhaltet mehrere Gruppenarbeiten. Die ver­schiedensten Schaltaufgaben werden dabei in Gruppen besprochen. Der Teilnehmer wird so in die Lage ver­setzt, die richtige Reihenfolge bei Schalthandlungen zu erkennen und durch zeitlich richtiges Hinzufügen der „Fünf Sicherheits­regeln” den organi­sato­rischen Planungsaufwand zu optimieren. Die Teilnehmer werden durch das diskutieren eigener Lösungs­vorschläge zum Erfahrungsaustausch angeregt. Ziel dieses Lehrgangs ist es, den jetzigen oder auch an­ge­hen­den Schaltberechtigten weitere theoretische und prak­tische Hilfs­mittel an die Hand zu geben, damit sie optimal in die Lage versetzt werden, Schalthandlungen in ihrem Netz auch beur­tei­len zu können, um so Fehlschaltungen von vornherein auszu­schließen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Joachimstaler Str. 17, 10719, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Lehrgangsinhalt: Trainingsprogramm zur Schaltberechtigung für elektrische Anlagen bis 30 kV

  1. Kurzübersicht Grundlagenlehrgang Schaltberechtigung:
    „Die rechtlichen Voraussetzungen”
  2. Unfallursachen, Unfallbeispiele, Unfallstatistiken
  3. Voraussetzungen für das Schalten
    • Übersichtsplan (Versorgungsnetz)
    • Sternpunktbehandlung
    • Selektivität (Übergang zum HS-Netz)
    • Schaltgeräte
    • Nachrüsttermin (Störlichtbogenschutz)
  4. Fallbeispiele vorgestellt
    • Leitfaden für Schalthandlungen (organisatorisch)
    • Einfacher Leitungsabgang
    • Transformator (einzeln, parallel, EVU, Industrie)
    • 10 kV-Schaltanlage (5-zellig)
    • Sammelschienenwechsel
  5. Gruppenarbeiten
    • Freischalten einer Station im Netzverbund
    • 10 kV-EVU-Stadtnetz mit zwei Umspannwerken
      • Kabelbeschädigung, Stationsbrand, Auslösung des Leistungsschalters, Reinigungsarbeiten
    • 20 kV-Industrienetz
      • Arbeiten am Kabelendverschluss, Außerbetriebnahme einer Station, Schalter-Revisionsarbeiten
  6. Abschlussdiskussion
  7. Zertifikatsprüfung
    Fachkundenachweis II: Fakultative Zertifikatsprüfung durch den Personalzertifizierer TAW Cert GmbH


Dieses Seminar gilt als rechtsverbindliche Jahres­unter­weisung gemäß § 12 (1) des Arbeits­schutz­gesetzes und des § 4 (1) der DGUV Vorschrift 1 (ehemals BGV A1) sowie der Betriebs­sicher­heits­ver­ordnung (BetrSichV).

Zusätzliche Informationen

Info:

  • Dieser Lehrgang dient dem Fachkundenachweis.
    Die praktische Fachunterweisung und die Erteilung der Schaltberechtigung kann nur innerbetrieblich durch den Fachvorgesetzten erfolgen.
  • Eingangsvoraussetzung für die Zertifikatsprüfung:
    Abgeschlossene Lehre in einem Elektrofachberuf sowie
    1 Jahr Berufserfahrung. Die persönlichen Daten und Nachweise zu den Eingangsvoraussetzungen werden mit separatem Schreiben nach der Anmeldung angefordert
    Rückfragen bitte an: TAW Cert - Tel. 09187-931-291
  • Die Zahl der Teilnehmer/innen ist begrenzt.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen