Transfersicherung und Bildungscontrolling

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

695 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    15.02.2017
Beschreibung

Zum Seminar Transfersicherung und Bildungscontrolling Sie kennen das: Auf die Frage “Wie war die Weiterbildung?” folgt oft die Antwort “Schön!”. Doch welchen wirklichen Mehrwert hat die Weiterbildung gebracht und wie können Sie als Personalentwickler/in diesen fördern, messen und bewerten? In diesem Seminar lernen Sie, den nachhaltigen Erfolg betrieblicher Bildung zu fördern und zu sichern, denn letztendlich müssen Sie die Ziele und Ergebnisse Ihrer Maßnahmen darstellen können. Sie lernen Modelle und Instrumente der Transfersicherung und des Bildungscontrollings kennen, um Antworten auf die Frage formulieren zu können: „Wann war Weiterbildung erfolgreich?” Sie kennen die Bedingungen, die einen optimalen Transfer in das jeweilige Arbeitsfeld ermöglichen. Und Sie wissen, an welchen Stellschrauben Sie drehen können, um das beste Ergebnis zu erreichen. Sie können Aufgaben und Rollen definieren, mit denen Führungskräfte, Teilnehmer und die PE-Abteilung den Transfer steigern. Im Seminar entwickeln Sie ein Bildungscontrolling-Konzept, um den Transfer in Ihr Unternehmen zu erleichtern und nachzuweisen, was eine Maßnahme im Ergebnis wirklich gebracht hat.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
15.Februar 2017
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Fach- und Führungskräfte aus Personalabteilungen, Personalcontrolling, Personal­entwicklung und Weiterbildung

Themenkreis

Seminarinhalt: Transfersicherung und Bildungscontrolling

  1. Effizienz der Weiterbildung steigern: Wirkungszusammenhänge erfolgreicher Bildungsarbeit
    • Zusammenarbeit zwischen PE und Führung
    • Wo setzt Transfersicherung an?
      Welche Verantwortungen gibt es?
    • Welche Barrieren behindern den Transfer?
  2. Ansatzpunkte und ausgewählte Instrumente
    für die Transfersicherung
    • Welche Interventionsmöglichkeiten bieten sich vor, während und nach den Bildungsmaßnahmen an?
    • Checklisten und praxiserprobte Instrumente
    • Transfersicherung 2.0: Trends und Tools
  3. Strategisch ausgerichtetes Bildungscontrolling zur Qualitäts- und Erfolgskontrolle
    • Zielsetzung des Bildungscontrollings
    • Von der Aktivitäten- zur Ergebnisorientierung:
      Wohin geht die betriebliche Weiterbildung?
  4. Instrumente des Bildungscontrollings
    • Mit welchen Instrumenten kann man die Wirksamkeit auf den sechs Controlling-Ebenen nachweisen?
      • Deskriptive Daten / Kennzahlen (1)
      • Zufriedenheitserfolg / Reaktion (2)
      • Lernerfolg (3)
      • Transfererfolg / Anwendung in der Praxis (4)
      • Geschäftserfolg (5)
      • Return on Investment ROI (6)
  5. Erarbeitung eines Bildungscontrolling-Konzepts
    • Transfer für Ihr Unternehmen
    • Einführung eines unternehmensspezifischen
      Controlling-Systems
    • Tipps zur Umsetzung
  6. Fallbeispiele und Muster aus der Praxis

Zusätzliche Informationen

Seminarleitung: Udo Michelbrink, Kommunikations-Kolleg AG, Leadership Development & Change Management