TVöD und TV-L für Bezügerechner - Aufbauseminar

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

790 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

Tipologie Kurs
Beginn Wuppertal
Dauer 1 Tag
Beginn Freie Auswahl
  • Kurs
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Beginn:
    Freie Auswahl
Beschreibung

Zum Seminar TVöD und TV-L für Bezügerechner - Aufbauseminar Feststellung und Bezahlung von Überstunden, Mehrarbeit bei Teilzeitbeschäftigten, Rufbe­reit­schaft, Zahlung von Zeitzu­schlägen, die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfalle und der danach zu zahlende Krankengeldzuschuss – unter Berück­sich­tigung der aktuellen Änderungen – werden in diesem Seminar praxis­ge­recht erläutert und durch eine Vielzahl von Beispiel­fällen näher gebracht. Welche Auswir­kungen haben Fehlzeiten – wie z.B. Arbeits­unfähigkeit, Elternzeit, Sonder­urlaub usw. – auf den weiteren Stufen­auf­stieg und die Beschäftigungszeit der Beschäf­tigten? Diese Probleme werden mit einer Vielzahl von Bei­spielen erläutert. Ergänzend hierzu wird die Entgelt-Proble­matik der Höhergruppierung sowie die Garantie­be­trags­regelung behandelt. Außerdem werden auch die Themen Urlaubsabgeltung und Jahres­son­der­zahlung anhand von Beispielen intensiv besprochen.

Vorkenntnisse sollten vorhanden sein. Für Anfänger empfehlen wir zunächst unser Seminar "TVöD und TV-L für Einsteiger".

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Freie Auswahl
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn Freie Auswahl
Lage
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Bezügerechner und Mitarbeiter der Personalabteilung mit Vorkenntnissen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

TVÖD
Recht

Themenkreis

Seminarinhalt: TVöD und TV-L für Bezügerechner - Aufbauseminar

  1. Regelmäßige Arbeitszeit
    • Durch­schnittlich regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit
    • Ausgleichszeitraum
  2. Überstundendefinitionen
    • Wochenzeitraum, Schichtplanturnus, zeitliche Zuordnung, Zahlung
  3. Regelungen der Zeitzuschläge
    • Regelfall, Ausnah­mefall Krankenhausbereich, zeitliche Zuordnung, Zahlung
  4. Rufbe­reit­schafts­dienst­re­ge­lungen
    • Tages- und Stundenregelungen, Aufrundung, zeitliche Zuordnung, Zahlung
  5. Stufen­zu­ordnung
    • Bei Neueinstellungen
    • Bei Rückkehr aus Elternzeit oder Sonder­urlaub
    • Stufenlaufzeiten und Stufen­auf­stieg
  6. (Echte) Höhergruppierungen
    • Stufen­zu­ordnung
    • Garan­tie­betrag (nur VKA und TV-L)
    • Auswirkung auf den Struk­tur­aus­gleich
    • Zulage bei vorübergehender Übertragung
  7. Entgeltfortzahlung im Krankheits- und Rehabilitationsfall
    • Anspruch
    • Bezugsdauer mit unterschiedlichem Fristlauf
    • Grundsatz der Einheit des Verhinderungsfalles
    • Begrenzungsregelungen bei Erkran­kungen an „derselben” Krankheit
    • Neue Kalender-Jahreshöchstgrenze
    • Anzeige- und Nachweispflichten nach EFZG bei
      3-Tageserkrankungen
    • Karenztagsregelungen
    • Proble­matik der Wieder­ho­lungs­er­kran­kungen; Prüfung der 6-Monats­frist und der 12-Monats­frist
  8. Krankengeldzuschuss
    • Anspruch
    • Tatsächliche Krankengeldzahlung und Beschäftigungszeit
    • Dauer bei unter­schied­lichen Erkran­kungen
    • Dauer bei „denselben” Arbeitsunfähigkeitszeiten
    • Höhe des Kranken­geld­zu­schusses (Grundzüge der Brutto- und Nettoberechnung)
  9. Beschäftigungszeit
    • Bei demselben Arbeit­geber / bei einem Wechsel
  10. Urlaubsabgeltung
    • Anspruch
    • Berechnung, Fälligkeit und Ausschlussfrist
    • Aktuelle Recht­spre­chung; insb. im Todesfall
  11. Jahres­son­der­zahlung
    • Anspruch und Höhe
    • Aktuelle Recht­spre­chung

Erfolge des Zentrums

Zusätzliche Informationen

Ihr Seminarleiter: RR Dipl.-Verwaltungswirt Wolfgang Mayrhofer ist Hochschul­lehrer an einer Hochschule für den öffentlichen Dienst und langjähriger Referent und Spezi­alist für Tarif­ver­trags­recht.