Hochwasser, Sturzregen, Rückstau

Überflutungsschutz gegen Hochwasser, Sturzregen und Rückstau auf Grundstücken und in Gebäuden

IWU - Institut für Wirtschaft und Umwelt
In Magdeburg

259 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03917... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar berufsbegleitend
  • Magdeburg
  • 7 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    06.06.2017
Beschreibung

Immer wieder kommt es auf Grundstücken und in Gebäuden zu Überflutungsschäden, die verschiedene Ursachen haben:
Das Grundstück liegt an einem Gewässer, das im Hochwasserfall über die Ufer tritt und auf Grundstücksflächen oder gar in Gebäuden zu Überflutungsschäden führen.

Bei Sturzregenereignissen sind die öffentlichen Kanäle und Entwässerungseinrichtungen planmäßig überstaut und sind auf der Geländeoberfläche schadlos abzuleiten. Wenn Straßen oder private Grundstücksflächen dazu nicht ausgerichtet sind, müssen die Niederschlagsmengen auf Privatgrundstücke übertreten und können dort erhebliche Schäden verursachen.

In der öffentlichen Kanalisation kann es aus verschiedenen Gründen zu einem Aufstau kommen, wobei der Wasserspiegel bis auf Geländeoberfläche (Rückstauebene) ansteigen kann.

Gegen einen solchen Fall haben sich die Anlieger in eigener Verantwortung zu schützen. Um das wirkungsvoll und kostengünstig umzusetzen, sind viele Kriterien zu beachten.
Im Seminar werden die verschiedenen Ursachen von Überflutungen dargestellt und Vorschriften, Regeln und Planungshinweise für die Festlegung von geeigneten Maßnahmen vorgestellt und Infos für die Organisation von Bürgerinformationen gegeben.

Wichtige informationen

Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
06.Juni 2017
Magdeburg
Maxim-Gorki-Str. 13, 39108, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Plan ansehen
09.30 - 16.30 Uhr

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Im Seminar werden die verschiedenen Ursachen von Überflutungen dargestellt und Vorschriften, Regeln und Planungshinweise für die Festlegung von geeigneten Maßnahmen vorgestellt und Infos für die Organisation von Bürgerinformationen gegeben. Sie erhalten als Nachweis Ihrer Weiterbildung das IWU-Zertifikat des Fachseminars.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Das Seminar richtet sich an Sie, als Fachleute aus Planungsbüros, Mitarbeitern aus Bauämtern, Bauabteilungen in Betrieben, Erschließungs- und Bauunternehmen, die Grundstücksentwässerungsanlagen planen, prüfen, genehmigen, bauen und betreiben.

· Voraussetzungen

keine, nur fachliches Interesse

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Immer wieder kommt es auf Grundstücken und in Gebäuden zu Überflutungsschäden, die verschiedene Ursachen haben: Das Grundstück liegt an einem Gewässer, das im Hochwasserfall über die Ufer tritt und auf Grundstücksflächen oder gar in Gebäuden zu Überflutungsschäden führen. Bei Sturzregenereignissen sind die öffentlichen Kanäle und Entwässerungseinrichtungen planmäßig überstaut und sind auf der Geländeoberfläche schadlos abzuleiten. Wenn Straßen oder private Grundstücksflächen dazu nicht ausgerichtet sind, müssen die Niederschlagsmengen auf Privatgrundstücke übertreten und können dort erhebliche Schäden verursachen. In der öffentlichen Kanalisation kann es aus verschiedenen Gründen zu einem Aufstau kommen, wobei der Wasserspiegel bis auf Geländeoberfläche (Rückstauebene) an-steigen kann. Gegen einen solchen Fall haben sich die Anlieger in eigener Verantwortung zu schützen. Um das wirkungsvoll und kostengünstig umzusetzen, sind viele Kriterien zu beachten.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Das IWU ist eine gemeinnützige Einrichtung und macht daher keine Mehrwertsteuer geltend. Teilnahmegebühr: 259€ (MwSt.-frei) Programmablauf, weitere Inhalte und Anmeldung unter www.iwu-ev.de/pdf/W170606.pdf Als Termin in meinem Kalender vormerken (z.B.: Outlook, Lotus, SuperOffice usw.): www.iwu-ev.de/ics/W170606.ics

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Fachwissen
Expertenwissen
Insiderwissen

Dozenten

Dozent/in Fachreferent/in
Dozent/in Fachreferent/in
siehe Seminarthema

Themenkreis

09.30 Uhr

Begrüßung und Einführung

09.35 Uhr

Grundlagen

- Rechtliche Vorschriften

- Technische Regeln

- Abgrenzung der Zuständigkeiten

Haftungsfragen

11.00 Uhr

Kaffeepause

11.15 Uhr

Maßnahmen

- Überflutungsursachen und –auswirkungen

- Lösungsmöglichkeiten für

- Hochwasser in der Vorflut

12.30 Uhr

Mittagspause

13.15 Uhr

Maßnahmen

- Sturzregen im Einzugsgebiet

- Rückstau auf dem Grundstück

14.45 Uhr

Kaffeepause

15.00 Uhr

Öffentlichkeitsarbeit

- Entwässerungssatzung

- Bürgerinformationen

- Bürgerberatung

16.15 Uhr

Diskussion und Beantwortung

von Teilnehmerfragen

16.30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Zusätzliche Informationen

Das Seminar richtet sich an Sie, als Fachleute aus Planungsbüros, Mitarbeitern aus Bauämtern, Bauabteilungen in Betrieben, Erschließungs- und Bauunternehmen, die Grundstücksentwässerungsanlagen planen, prüfen, genehmigen, bauen und betreiben.