Umgang mit gefährlichen Bauabfällen - Praxisseminar

Nordum Akademie GmbH & Co. KG
In Hannover

340 € 320 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
38185... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Anfänger
Beginn Hannover
Unterrichtsstunden 8 Lehrstunden
Dauer 1 Tag
  • Seminar
  • Anfänger
  • Hannover
  • 8 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Ziel des Praxisseminars ist es, bei der vorhandenen
Komplexität und Brisanz des Themas einen praxisnahen
Überblick zu häufigen Gebäudeschadstoffen zu geben
und die Konsequenzen aufzuzeigen, die daraus für
Sanierung, Rückbau und Entsorgung resultieren. Somit
werden kosten- und risikomindernde
Handlungsoptionen unterstützt.
Es werden wertvolle praktische Hinweise von der
Erkennung und Einstufung gefährlicher Bauabfälle bis
hin zu prinzipiellen Entsorgungswegen aufgezeigt.
Dazu zählen auch Fragen bei der Einstufung und
Dokumentation im Abfallnachweisverfahren und
Regelungen beim Abfalltransport.

Wichtige informationen

Preis für Emagister-Nutzer: 20 Euro Frühbucherrabatt bis 42 Tage vor Seminarbeginn Bei Buchung für mehrere Teilnehmer bzw. mehrere Veranstaltungen: Ab dem zweiten Teilnehmer

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hannover
Fernroder Str. 9, 30161, Niedersachsen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Hannover
Fernroder Str. 9, 30161, Niedersachsen, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Ziel des Praxisseminars ist es, bei der vorhandenen Komplexität und Brisanz des Themas einen praxisnahen Überblick zu häufigen Gebäudeschadstoffen zu geben und die Konsequenzen aufzuzeigen, die daraus für Sanierung, Rückbau und Entsorgung resultieren. Somit werden kosten- und risikomindernde Handlungsoptionen unterstützt.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Bauherren, Bauleiter, Entsorger, Bauleiter von Sanierungs- und Abbruchunternehmen, Sachverständige (Schadstofferkundung, Schadstoffkataster, Entsorgungskonzepte, Entsorgungsplanung, Fachbauleitung), Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Arbeits- und Sicherheitskoordinatoren, Behörden

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Nachdem wir, die Nordum-Akademie, Ihre Anmeldung erhalten haben, Bestätigen wir diese schnellstmöglich per E-mail.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Grundsätzliche Entsorgungswege
Umgang mit gefährlichen Bauabfällen

Dozenten

Dipl.-Ing. Wolfgang Mondry
Dipl.-Ing. Wolfgang Mondry
Sachgebietsleiter Abfallbehörde im Umweltschutzamt Bremerhaven

Themenkreis

Durch stetig wachsende Forderungen im Abfallrecht tragen Bauherren, Sanierungs- und Abbruchunternehmen und Entsorger eine zunehmende und nicht abgebbare Verantwortung in der Abfallentsorgung. Wird u.a. ein Gebäude saniert oder abgerissen, kann auf zahlreiche Stoffe gestoßen werden, die sich als gefährliche Bauabfälle „entpuppen“. Die Art und Menge der Gefahrstoffe im Bauschutt und Bauabfall entscheidet über die notwendigen Maßnahmen im Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz. Sowohl die Beschäftigten auf der Baustelle müssen entsprechend geschützt werden als auch die Entsorgungsfragen müssen bewältigt werden.

Neben dem Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan (SiGePlan) muss für die Baustelle auch ein Rückbau- und Entsorgungskonzept auf Grundlage der Gefährdungsbeurteilung erstellt werden. Die Palette möglicher
Schadstoffbelastungen an und in Gebäuden ist sehr vielfältig. Viele Baustoffe sind an nicht einsehbaren Stellen im Gebäude
„versteckt“. Die Schwierigkeit bei der Gefährdungsbeurteilung besteht insbesondere darin, die Bauabfälle richtig einzustufen, also die Gefahrstoffe darin zu bestimmen und zu messen. Gerade bei Abbrucharbeiten sind die Baumaterialen meist stark durchmischt. Somit werden in der Praxis oftmals zahlreiche Fehler begangen, die hohe Kosten nach sich ziehen.

Erfolge des Zentrums


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen