Umgang mit schwierigen Personen – Seminar in zwei Teilen

Arbeit und Leben NW
In Meschede und Geldern

600 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
21193... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

Beschreibung

U. a. werden Kenntnisse bzgl. folgender Punkte vermittelt: Was sind schwierige Personen? - Auswirkungen von Störungen auf innerbetriebliche Abläufe - Beziehungsdynamik verstehen und gestalten.
Gerichtet an: Ein Seminar gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG, § 96 Abs. 4 SGB IX, § 42 Abs. 5 LPVG NRW und § 46 Abs. 6 BPersVG

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Geldern
Danziger Straße 5, 47608, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen
auf Anfrage
Meschede
Berghausen 14, 59872, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die Teilnahme an beiden Teilen ist verpflichtend.

Dozenten

Gerda Krug
Gerda Krug
Sozialwissenschaft, Supervision

Kristin Bauer
Kristin Bauer
Supervision, Mediation

Themenkreis

Der Umgang mit schwierigen Personen im Alltag erfordert von der betrieblichen Interessenvertretung ein hohes Maß an Sensibilität und Kompetenz.

Ziel des Seminars ist, die eigenen Kommunikations- und Verhaltensmuster in der Reaktion auf schwierige Personen bewusst zu machen und das Kommunikations- und Verhaltensmuster schwieriger Personen zu hinterfragen.

Dieses Seminar findet in zwei Teilen statt. Im ersten Teil wird Basiswissen vermittelt und mit Hilfe erster exemplarischer Übungen der Umgang mit schwierigen Personen erprobt. Im zweiten Teil werden die inzwischen gewonnenen Erfahrungen vertieft und reflektiert.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:

Unterkunft + Verpflegung: 340,- Euro Die Preisangaben gelten für je ein dreitägiges Seminar. Die Seminargebühr ist innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsstellung zur Zahlung fällig. Soweit der Arbeitgeber dafür aufkommt, erhält dieser von uns nach Abschluss der jeweiligen Veranstaltung eine Gesamtabrechnung. Die Teilnehmerin bzw. der Teilnehmer hat dafür Sorge zu tragen, dass die für die Kostenübernahme durch den Arbeitgeber notwendigen formalen Voraussetzungen erfüllt sind (z.B. Beschluss des Betriebsrats).


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen