Umsetzung der neuen Vorschriften zu wassergefährdenden Stoffen und Gefahrstoffen im Unternehmen

TEQ Training & Consulting GmbH
In Berlin, Chemnitz, Hamburg und an 3 weiteren Standorten

410 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
371-5... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Niveau Anfänger
Ort An 6 Standorten
Beschreibung

Im Seminar werden Kenntnisse zu den neuen Vorschriften des Wasserrechts zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen, zu den Zusammenhängen zwischen Wasser- und Gefahrstoffrecht sowie zu den Auswirkungen der aktuellen Rechtsänderungen auf Unternehmen vermittelt.

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Fanny-Zobel-Straße 9, 12435, Berlin, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Chemnitz
Stadlerstraße 14a, 09126, Sachsen, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Hamburg
Kurze Mühren 1, 20095, Hamburg, Deutschland
Karte ansehen
auf Anfrage
Leipzig
Sachsen, Deutschland
auf Anfrage
Stuttgart
Baden-Württemberg, Deutschland
Alle ansehen (6)
Beginn auf Anfrage
Lage
Berlin
Fanny-Zobel-Straße 9, 12435, Berlin, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Chemnitz
Stadlerstraße 14a, 09126, Sachsen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Hamburg
Kurze Mühren 1, 20095, Hamburg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Leipzig
Sachsen, Deutschland
Beginn auf Anfrage
Lage
Stuttgart
Baden-Württemberg, Deutschland
Beginn auf Anfrage
Lage
Weinheim
Baden-Württemberg, Deutschland

Themenkreis

Veranstalter:
TEQ Technologietransfer & Qualitätssicherung GmbH
Kurzbeschreibung:
Im Seminar werden Kenntnisse zu den neuen Vorschriften des Wasserrechts zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen, zu den Zusammenhängen zwischen Wasser- und Gefahrstoffrecht sowie zu den Auswirkungen der aktuellen Rechtsänderungen auf Unternehmen vermittelt.
Detailbeschreibung:
Am 1.3.2010 tritt das neue Wasserhaushaltsgesetz (WHG) in Kraft, mit dem im Ergebnis der Förderalismusreform bundeseinheit­liche Regelungen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen geschaffen werden. Eine auf dem neuen WHG basierende bundeseinheitliche Verordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen wird voraussichtlich ebenfalls 2010 in Kraft treten.

Zudem sind bis zum 1.12.2010 die neuen Regelungen zur Einstufung, Verpackung und Kennzeichnung gefährlicher Stoffe der Verordnung Nr. 1262/2008 für Stoffe umzusetzen. Auch daraus können sich Auswirkungen auf die Einstufung wassergefährdender Stoffe ergeben.

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen