3 Fachkundenachweise in einem Lehrgang

Umweltbeauftragter LVQ - Fachkundenachweise nach BlmSchG

LVQ
In Mülheim An Der Ruhr

1.670 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0208 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivkurs berufsbegleitend
  • Fortgeschritten
  • Mülheim an der ruhr
  • 99 Lehrstunden
  • Dauer:
    11 Tage
  • Wann:
    27.03.2017
Beschreibung

Bei Bestehen des Multiple Choice Tests erhält jeder Teilnehmer das Zertifikat Umweltbeauftragter. Die Ausbildung enthält die Fachkundenachweise Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz in Anlehnung an § 64-68 ff WHG, Betriebsbeauftragter für Abfall in Anlehnung an §§ 54-55 KrW/AbfG in Verbindung mit AbfBetrBV und Betriebsbeauftragter für Immissionsschutz gem. §§ 53-58 BImSchG in Verbindung mit BImSchV.
Gerichtet an: Technische Fach- und Führungskräfte, Ingenieur/innen, Meister/innen, Techniker/innen  Akademiker/innen aller Richtungen  Naturwissenschaftler/innen, Fachkräfte mit naturwissenschaftlicher Ausbildung

Wichtige informationen

Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
27.März 2017
Mülheim An Der Ruhr
Ruhrorter Straße 47, 45478, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Ausbildung von Mehfachbeauftragten in 11 Tagen (26.09.-01.10.2016 und 04.10.-08.10.2016): Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz Betriebsbeauftragter für Abfall Immissionsschutzbeuaftragter

· Voraussetzungen

Zielgruppe • Technische Fach- und Führungskräfte, Ingeni-eur/innen, Meister/innen, Techniker/innen • Akademiker/innen aller Richtungen • Naturwissenschaftler/innen, Fachkräfte mit naturwissenschaftlicher Ausbildung

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

...........................................................................................................................................................................................................................................................

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Immissionsschutzbeauftragter (m/w)
Abfallbeauftragte/ Abfallbeauftragter
Gewässerschutzbeauftragter (m/w)

Dozenten

Eckart Hillenkamp
Eckart Hillenkamp
Arbeitssicherheit

Klaus Orth
Klaus Orth
Arbeitssicherheit und Umweltmanagement

Michael Klein
Michael Klein
Immissionen, Energie, Lärm, Qualität

Themenkreis

Für Umweltbeauftragte besteht die Notwendigkeit ein anerkanntes Berufsbild zu schaffen, das diese als hoch qualifizierte Fachleute ausweist. Ferner muss dieser Beruf den heutigen betrieblichen Erfordernissen entsprechen. Basis dazu ist zunächst eine entsprechend hohe Qualifikation auf der Grundlage der Fachkundeanforderungen für die Qualifikation eines Betriebsbeauftragten nach den Umweltgesetzen.

Zielgruppe

· Technische Fach- und Führungskräfte, Ingenieur/innen, Meister/innen, Techniker/innen

· Akademiker/innen aller Richtungen

· Naturwissenschaftler/innen, Fachkräfte mit naturwissenschaftlicher Ausbildung

LehrgangsinhalteGewässerschutzbeauftragter

· Wasserrecht

· Wasserschadstoffe

· Abwassertechnische Verfahren

· Anlagen zum Umgang mit wassergef. Stoffen

· Gewässerschutz in der betrieblichen Praxis

Abfallbeauftragter

· Vorschriften des Abfallrechts

· Gefahrstoffe, Arbeitsschutz

· Haftungsrecht, Strafrecht Entsorgung

· Umwelteinwirkungen, Gefahren

· Kreislaufwirtschaft, Entsorgungstechnik

BlmSchBeauftragter

· Anlagen, Verfahrenstechnik

· Überwachung, Begrenzung von Emissionen

· Vorbeugender Brandschutz

· Umwelterhebliche Eigenschaften von Produkten

· Vermeidung, Verwertung, Beseitigung

· Energieeinsparung

· Lärm und Erschütterung

· Umweltrecht

Abschluss und Prüfung
Bei Bestehen des Multiple Choice Tests erhält jeder Teilnehmer das Zertifikat Umweltbeauftragter.

Die Ausbildung enthält die Fachkundenachweise Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz in Anlehnung an § 64-68 ff WHG, Betriebsbeauftragter für Abfall in Anlehnung an §§ 54-55 KrWG in Verbindung mit AbfBetrBV und Betriebsbeauftragter für Immissionsschutz gem. §§ 53-58 BImSchG in Verbindung mit BImSchV.

Die Ausbildung zum Immissionsschutzbeauftragten ist staatlich anerkannt vom Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes NRW mit dem Bescheid vom 04.08.2000 (Aktenzeichen VA1-8800.3).

(11 Tage) in Mülheim an der Ruhr oder WuppertalKosten

1.670,-- Euro inkl. Seminarunterlagen.

Die Lehrgänge sind steuerfrei nach § 4 Nr. 21 a) bb) UStG.

Für Studierende: 990,00 €


Zusätzliche Informationen