Umweltstrafrecht, StGB, Straftaten

Umweltstrafrecht §§ 324 ff. StGB - Straftaten gegen die Umwelt

IWU - Institut für Wirtschaft und Umwelt
In Magdeburg

259 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03917... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivkurs berufsbegleitend
  • Magdeburg
  • 7 Lehrstunden
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    09.03.2017
Beschreibung

Das Seminar vermittelt einen umfassenden Überblick zu einer Reihe von Straftatbeständen im Umweltbereich und durch welche Maßnahmen sie am besten zu vermeiden sind. Zu den Seminarschwerpunkten zählen dabei die Aussagepflicht bei Ermittlungen, die verschiedenen Formen der Täterschaft sowie die Rechtsmittel von Behörden und der Staatsanwaltschaft.
Gerichtet an: Die Veranstaltung wendet sich dabei sowohl an Mitarbeiter von Planungs- und Ingenieurbüros, von kommunalen Gebietskörperschaften und Umweltämtern als auch an Betriebsbeauftragte von Wirtschaftsunternehmen und Anlagenbetreiber, die mit ihrer Produktion oder den dabei entstehenden Abfällen die Umwelt beeinflussen können.

Wichtige informationen

Dieser Kurs ist als Bildungsurlaub anerkannt

Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
09.März 2017
Magdeburg
Maxim-Gorki-Str. 13, 39108, Sachsen-Anhalt, Deutschland
Plan ansehen
09.30 - 16.30 Uhr

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Anhand von Umweltdelikten aus den Bereichen Gewässerverunreinigung, Bodenverunreinigung, Lärm und Erschütterungen, Umgang mit gefährlichen Abfällen sowie dem unerlaubten Betreiben von Anlagen werden Ordnungswidrigkeiten und der Übergang zu Straftatbeständen erläutert.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Die Veranstaltung wendet sich dabei sowohl an Sie, als Mitarbeiter von Planungs- und Ingenieurbüros, von kommunalen Gebietskörperschaften und Umweltämtern als auch an Betriebsbeauftragte von Wirtschaftsunternehmen und Anlagenbetreiber, die mit ihrer Produktion oder den dabei entstehenden Abfällen die Umwelt beeinflussen können.

· Voraussetzungen

keine, nur fachliches Interesse

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

259€ für eine Weiterbildung, dieses Preis-/ Leistungsverhältnis ist unschlagbar - MwSt.-frei. Anhand von Umweltdelikten aus den Bereichen Gewässerverunreinigung, Bodenverunreinigung, Lärm und Erschütterungen, Umgang mit gefährlichen Abfällen sowie dem unerlaubten Betreiben von Anlagen werden Ordnungswidrigkeiten und der Übergang zu Straftatbeständen erläutert.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Das IWU ist eine gemeinnützige Einrichtung und macht daher keine Mehrwertsteuer geltend. Teilnahmegebühr: 259€ (MwSt.-frei) Programmablauf, weitere Inhalte und Anmeldung unter www.iwu-ev.de/pdf/R170309.pdf Als Termin in meinem Kalender vormerken (z.B.: Outlook, Lotus, SuperOffice usw.): www.iwu-ev.de/ics/R170309.ics

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Fachkenntnis
Sicherheit im Umgang
Fachwissen
Expertenwissen
Insiderwissen

Dozenten

Dozent/in Fachreferent/in
Dozent/in Fachreferent/in
siehe Seminarthema

Themenkreis

09:30 Uhr Begrüßung und Einführung

09:40 Uhr Das Verhältnis von Ordnungswidrigkeiten und Straftaten im Wasser-, Abfall und Umweltrecht

10:45 Uhr Kaffeepause

11:00 Uhr Gewässerverunreinigung gemäß § 324 StGB

  • Alleintäterschaft
  • Strafbarkeit des Verantwortlichen für Abwasseranlagen
  • Betriebsbeauftragter für Gewässerschutz
  • Unterlassungstäter
  • Amtsträger
  • Mittelbare Täterschaft/Mittäter/Anstifter/Beihilfe

12:30 Uhr Mittagspause

13:30 Uhr Bodenverunreinigung gemäß § 325 StGB

  • Lärm und Erschütterung § 325a StGB
  • Unerlaubter Umgang mit gefährlichen Abfällen gemäß § 326 StGB
  • Unerlaubtes Betreiben von Anlagen § 327 StGB

15:00 Uhr Kaffeepause

15:15 Uhr Einzelfälle strafrechtlicher Verantwortlichkeit

  • Einhaltung der Erlaubnisfrist
  • Anforderung an vorausschauende Planung
  • Störungen durch Indirekteinleiter
  • Überwachungspflichten der Kommunalbediensteten
  • Überschreitungen von Überwachungswerten
  • Strafbarkeit durch Unterlassen
  • Garantenstellung
  • Abwasserbeseitigungspflicht und Garantenstellung
  • Strafrechtliche Verantwortlichkeit bei Kleinkläranlagen und abflusslosen Sammelgruben

16:15 Uhr Abschlussdiskussion und Auswertung

16:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Zusätzliche Informationen

Weiterbildung seit 1990

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen