Umweltwissenschaften

Johann Wolfgang Goethe-Universität
In Frankfurt Am Main

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
++49-... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Frankfurt am main
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Allgemeines Studienziel ist der Erwerb einer weiterführenden Ausbildung auf den Feldern der Umweltwissenschaften. Das Masterstudium Umweltwissenschaften soll den Studierenden die dafür erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten vermitteln, sie zu selbständigem Denken anleiten sowie zu verantwortlichem Handeln führen...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Altenhöferallee 1, 60438, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

* Ein abgeschlossenes Bachelor-Studium in Biowissenschaften, Chemie, Geowissenschaften, Geographie , Meteorologie, Physik oder einem anderen Studiengang mit Bezug zur Umweltwissenschaft. * Staatsexamen in einem naturwissenschaftlichen Studiengang Hauptunterrichtssprache ist deutsch. Gründliche Kenntnisse Englisch sind für das Studium der Fachliteratur unerlässlich.

Themenkreis

Die Umweltwissenschaften haben an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main eine lange Tradition. In der Lehre wurden umweltwissenschaftliche Fragestellungen bisher vorwiegend fachbereichsbezogen dargestellt. Der neue Masterstudiengang bietet den Studierenden über die traditionellen Studiengänge hinaus erstmals eine fachübergreifende und zugleich praxisnahe Ausbildung in Umweltwissenschaften an. Der Masterstudiengang empfiehlt sich im Anschluss an ein naturwissenschaftlich orientiertes Bachelor- oder Diplomstudium. Ein Auslandsaufenthalt während des Masterstudiums wird begrüßt.
Der Masterstudiengang Umweltwissenschaften ist ein interdisziplinärer Studiengang, der gemeinsam von den Fachbereichen Gesellschaftswissenschaften (3) Geowissenschaften/Geographie (11), Biochemie, Chemie und Pharmazie (14) und Biowissenschaften (15) angeboten wird.

Der Masterstudiengang soll die Befähigung für anspruchsvolle Tätigkeitsfelder in Wirtschaft und Verwaltung, Wissenschaft, Forschung und Lehre gewährleisten.
Potentielle Tätigkeitsfelder für Absolventinnen/ Absolventen des Masterstudiengangs Umweltwissenschaften liegen beispielsweise bei den Umweltämtern auf Bundes- und Landesebene, den biologische Bundes- und Landesanstalten, den Wasserbehörden sowie bei Untersuchungs- und Aufsichtsbehörden. Ein weiteres Arbeitsfeld sind staatliche und private Laboratorien (z.B. für Umweltanalytik, Wasseranalytik und Lebensmittelanalytik).
Im industriellen Bereich bieten sich u.a. Tätigkeitsfelder in Forschung und Produktion, als Umweltbeauftragte sowie in den Bereichen Entsorgung, Chemikalienregistrierung und Forensik.
Potentielle Arbeitgeber sind außerdem Ingenieur- und Consultingbüros, die auf dem Gebiet der Altlastsanierung, des Flächenrecyclings und der Umweltberatung tätig sind.
Auch eine Tätigkeit als freiberufliche Umweltwissenschaftler(innen) ist möglich.

Der Studiengang sollte vorzugsweise im Wintersemester begonnen werden.
Die Regelstudienzeit beträgt einschließlich der Masterarbeit 4 Semester.
Für den Masterabschluss sind 120 CP erforderlich. Studienplan für Studienbeginn im Wintersemester.

Kursziel:Da sich die Tätigkeitsbereiche von Umweltwissenschaftlern ständig wandeln, ist es ein Ziel des Studiums, die Studierenden zu befähigen, sich nach Beendigung des Studiums schnell mit neuen Entwicklungen vertraut zu machen, in neue Gebiete einzuarbeiten und selbst zu weiteren Entwicklungen ihres Fachgebiets in Wissenschaft und Technik beizutragen.
Umweltwissenschaften beschäftigen sich mit den Vorgängen in der Biosphäre, Geosphäre, Hydrosphäre, und Atmosphäre, sowie deren Beeinflussung durch den Menschen. Das Verständnis dieser Vorgänge und insbesondere der Wechselwirkungen zwischen den verschiedenen Kompartimenten gewinnt zunehmend an Bedeutung. Beispiele hierfür sind der globale Klimawandel und der Ressourcenverbrauch gekoppelt mit Eintrag von Fremdstoffen in unsere Ökosysteme. Eine besondere Herausforderung besteht darin, die natürlichen von den anthropogen bedingten Veränderungen zu differenzieren und nach Möglichkeit auch zu quantifizieren. Dies erfordert ein hohes Maß an Prozessverständnis, welches im Rahmen des Studiengangs Umweltwissenschaften den Studierenden vermittelt werden soll. Dieses Prozessverständnis alleine reicht aber in der Regel nicht aus, um die als schädlich
erkannten Umweltveränderungen korrigieren zu können. Eine Korrektur erfordert in den meisten Fällen auch eine Verhaltensänderung der an den Prozessen beteiligten Menschen. In den Studiengang Umweltwissenschaften werden deshalb gesellschaftswissenschaftliche Aspekte wie Konsumverhalten und Nachhaltigkeit im Sinne eines transdisziplinären Ansatzes einbezogen.BewerbungDie Bewerbung für ein Wintersemester erfolgt bis 15. Juli direkt beim Institut für Atmosphäre und Umwelt

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Semesterbeitrag 264 Euro

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen