Universitätslehrgang "Integrative Outdoor-Aktivitäten", MSc

Universität Wien - Postgraduate Center
In Wien (Österreich)

9.500 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Wien (Österreich)
  • Dauer:
    24 Monate
  • Wann:
    01.10.2017
Beschreibung

AbsolventInnen sind in der Lage, Trainings- und Beratungskonzepte für ausgewählte Zielgruppen zu entwerfen und durchzuführen, sowie das Konzept in der Arbeit als TrainerIn/BeraterIn (Analyse, Planung, Intervention) in unterschiedlichen Arbeitsfeldern umsetzen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
01.Oktober 2017
Wien
Dr.Karl-Lueger Ring 1, Wien, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

BewerberInnen sollten ein abgeschlossenes Studium sowie zwei Jahre Berufserfahrung vorweisen. Personen ohne Studienabschluss haben spezielle Ausbildungen und einschlägige Berufserfahrung im Bereich Training/Beratung nachzuweisen. Weiters ist die Absolvierung von 5 Tagen gruppenbezogener Selbsterfahrung bei anerkannten gruppenpsychologischen bzw. –therapeutischen Personen oder Institutionen sowie Praxis in der Leitung von Gruppen nachzuweisen.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Trainer
Integrative Outdoor-Aktivitäten

Dozenten

Univ.-Prof. Mag. Dr. Günter Amesberger
Univ.-Prof. Mag. Dr. Günter Amesberger
Integrative Outdoor-Aktivitäten

Themenkreis

Im Rahmen dieses Universitätslehrgangs werden drei Kompetenzbereiche differenziert vermittelt: Gruppenpädagogische und insbesondere gruppenpsychologische Kompetenzen, Sport- und bewegungsbezogene Kompetenzen sowie Integrationskompetenz. Die Lehrinhalte konzentrieren sich auf die Auseinandersetzung mit outdoorbezogenem handlungsorientierten Lernen in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung sowie Personal-, Team- und Organisationsentwicklung. AbsolventInnen des Masterlehrgangs sind in der Lage, Trainings- und Beratungskonzepte für ausgewählte Zielgruppen zu entwerfen und durchzuführen, haben Wissen über theoretische Konzepte und Modelle, die dem Ansatz der Integrativen Outdoor-Aktivitäten® zugrunde liegen, können diese Theorien an die subjektiven Theorien rückbinden und für deren Weiter-Entwicklung nutzen, sowie das Konzept in der Arbeit als Trainerin/Beraterin und Trainer/Berater (Analyse, Planung, Intervention) in unterschiedlichen Arbeitsfeldern professionell umsetzen und evaluieren. Sie kennen Forschungsschwerpunkte und Forschungsmethoden im Bereich des handlungsorientierten Lernens und können diese kritisch bewerten. Sie sind in der Lage, Forschungsprojekte, Evaluationsmaßnahmen und Projekte zur Weiterentwicklung des Konzeptes handlungsorientierten Lernens wissenschaftlich begründet durchzuführen und haben die Kompetenz, die Qualität ihrer Arbeitswiese kontinuierlich und wissenschaftlich begründet weiterzuentwickeln. Der Universitätslehrgang wird in Zusammenarbeit mit der Initiative Outdoor-Aktivitäten durchgeführt.