UNIX Systemschnittstellenprogrammierung

amk-group
Inhouse

5.500 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
030 -... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Inhouse
  • Dauer:
    5 Tage
Beschreibung

Dieser Kurs vermittelt den Teilnehmern, die Funktionen der Betriebssysteme Solaris 2.x, Solaris 7 und Solaris 8 für ihre Anwendungen zu nutzen. Die Teilnehmer erlernen das Schreiben von C-Programmen, die mithilfe der System- und Bibliotheksaufrufe dieser Betriebssystem-APIs auf Betriebssystemfunktionen zugreifen. Der Kurs umfasst eine Einführung in die in diesen Betriebssystemen enthaltenen ANSI

Wichtige informationen

Themenkreis

Seminarziel:

Dieser Kurs vermittelt den Teilnehmern, die Funktionen der Betriebssysteme Solaris 2.x, Solaris 7 und Solaris 8 für ihre Anwendungen zu nutzen. Die Teilnehmer erlernen das Schreiben von C-Programmen, die mithilfe der System- und Bibliotheksaufrufe dieser Betriebssystem-APIs auf Betriebssystemfunktionen zugreifen. Der Kurs umfasst eine Einführung in die in diesen Betriebssystemen enthaltenen ANSI C-, POSIX- und SVID-3-Standards. Im Kurs kommen folgende Themen zur Sprache: API-Aufrufe zum Erzeugen und Verwalten von Prozessen, Programmen und deren Umgebungen; High- und Low Level I/O, programmgesteuertes Datei- und Verzeichnismanagement; die Umleitung von Dateiein- und ausgaben; Signale; Kommunikation zwischen Prozessen mithilfe von Pipes, mmap, System V IPC und Sockets. Die Teilnehmer erlernen, wie Solaris-Betriebssystembefehle aufgebaut sind, da alle diese Befehle in der API für System- und Bibliotheksaufrufe, die in diesem Kurs besprochen wird, implementiert sind!. Die Übungen umfassen u.a. das Erstellen einfacher Versionen der Befehle cp, mv, ls, date, pwd und cat sowie das Erstellen einer Shell.

Zielgruppe:

Dieser Kurs richtet sich an erfahrene C-Programmierer, die sich über die Systemprogrammierungs-API informieren wollen, die in der Betriebssystemumgebung Solaris für Anwendungen bereitgestellt wird.

Inhalt:

  • Verständnis der Beziehung zwischen dem Betriebssystem Solaris und dem Portable Operating System Interface Standard (POSIX) sowie der System V Interface Definition (SVID)


  • Verwenden der vom Betriebssystem Solaris bereitgestellten Werkzeuge zum Erlernen neuer System- und Bibliotheksfunktionen von Solaris und zum Nachschlagen und Verstehen der Syntax und Aufrufstrukturen dieser Funktionen


  • Erstellen von Anwendungen, die Prozesse erzeugen und verwalten und innerhalb dieser Prozesse neue Programme ausführen


  • Verständnis der Konzepte des Multi-Threading und Erstellen einfacher Anwendungen mit mehreren Threads


  • Verstehen und Verwenden der vier Arten von POSIX-Synchronisationssperren


  • Programmgesteuerte Anpassung der Umgebung, in der Prozesse ausgeführt werden, sowie Abfragen und Modifizieren von Prozessattributen und Ressourceneinschränkungen


  • Erstellen von Anwendungen, die Datei-I/O-Operationen ausführen und Dateien für exklusiven Zugriff sperren


  • Verstehen von Verzeichnisstrukturen und Erstellen von Anwendungen, die Verzeichnishierarchien verarbeiten können


  • Schreiben von Anwendungen, die für die dynamische Hauptspeicherzuweisung Dienstprogramme für die Hauptspeicherverwaltung verwenden


  • Schreiben von Anwendungen, die für die asynchrone Ereignismeldung Signalbehandlungsroutinen verwenden


  • Nutzung des virtuellen Hauptspeichers zur Leistungssteigerung und zum gemeinsamen Datenzugriff


  • Erstellen von Anwendungen, die Daten über Pipes, Warteschlangen und gemeinsam genutzten Speicher austauschen können


  • Schreiben einer einfachen Client-Server-Anwendung mit Socket-Funktionen
Voraussetzung:

Schreiben komplexer C-Programme mit Befehlszeilenargumenten, Pointern und Strukturen

Verwenden grundlegender Solaris-Befehle


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen