Unterhaltsheranziehung nach SGB XII - Ermittlung und Berechnung sämtlicher Unterhaltsansprüche (auch Elternunterhalt und sog. "Schwiegerkindhaftung")

Kommunales Bildungswerk e.V.
In Berlin

270 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03029... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Berlin
  • Dauer:
    2 Tage
  • Wann:
    Juni
Beschreibung

Angesichts knapper kommunaler Kassen gerät die Unterhaltsheranziehung auch für die Sozialhilfeträger zunehmend stärker in den Fokus. Aufgrund des demografischen Wandels gilt dies besonders für die Hilfe zur Pflege in Anstalten und den Elternunterhalt. Im Seminar werden aber auch alle anderen Unterhaltsansprüche behandelt, die für Leistungsempfänger nach dem SGB XII in Betracht kommen. Die Rechtsprechung ist regional unterschiedlich, obwohl es in letzter Zeit wieder einige grundlegende BGH- und OLG-Entscheidungen gegeben hat. Gegenüberstehende Rechtsanwälte nutzen diese Unsicherheit der Sozialämter und verweisen mitunter auf überholte Rechtsprechung. Das Seminar richtet sich sowohl an neue als auch an erfahrene Praktiker. Neben den Voraussetzungen für das Bestehen eines Unterhaltsanspruches wird die konkrete Berechnung anhand von Fallbeispielen aus der täglichen Praxis unter Einbeziehung aktueller OLG- und BGH-Rechtsprechung praxisbezogen vermittelt. Auf die vertiefenden Workshops SOE026N und SOE030N wird aufmerksam gemacht.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
Juni
Berlin
Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Schwerpunkte: Anspruchsübergang nach § 94 SGB XII und rückwirkende Inanspruchnahme, Verwirkung gem. § 242 BGB, Härte gem. § 94 SGB II Prüfung und Berechnung der Unterhaltsansprüche (Einkommensermittlung und -abzüge im Unterhaltsrecht, Unterschiede bei der Berücksichtigung von Wohnvorteil und Altersvorsorge, Grundsätzliches zur Einkommensermittlung Selbstständiger) Ermittlung und Berücksichtigung der Unterhaltsansprüche ggf. vorrangig berechtigter Kinder und Ehegatten bei der Unterhaltsberechnung nach der neueren BGH-Rechtsprechung Eigene Unterhalts- und Taschengeldansprüche - die sog. „Schwiegerkindhaftung“ insbesondere, aber nicht nur im Elternunterhalt Unterhalt aus Vermögen, Realisierung vertraglicher Ansprüche gegen Dritte Anteilige Haftung mehrerer Unterhaltspflichtiger und Verwirkung gem. § 1611 BGB Unterhaltsvereinbarungen, Schenkungsrückforderung

Zusätzliche Informationen

0625SOE120N

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen