Unterhaltungskonzert der Neuen Elbland Philharmonie - Freunde, das Leben ist lebenswert

KVHS Riesa-Großenhain
In Riesa

19 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
35226... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • VHS
  • Riesa
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Der Liebhaber, Förderer und Verleger der "gehobenen Unterhaltungsmusik", der in seiner Heimatstadt Winterthur ein eigenes Festival ins Leben gerufen hat, in ganz Europa gastiert und unter anderem künstlerische Leiter des Zirkusfestivals in Monaco ist, präsentiert auch diesmal wieder gewohnt charmant ein Potpourri beliebter Operettenmelodien, aber auch einen Querschnitt durch das wohl berühmteste DDR-Musical "Mein Freund Bunbury" von Gerd Natschinski. Begleitet wird er diesmal von der Wiener Sopranistin Marcela Cerno, dem bekannten Tenor Michael Heim und Hans-Richard Ludewig am Klavier.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Riesa
Großenhainer Straße 43, 01587, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

5. Unterhaltungskonzert der Neuen Elbland Philharmonie "Freunde, das Leben ist lebenswert" :

Programm :

Paul Linke, Ouvertüre zu "Lysistrata"
Emmerich Kalman, Mulatsag (Marsch)
Erich Börschel, "Straussiana" Paraphrase für Klavier und Orchester über Themen von Johann und Josef Strauss
Gerd Natschinski, "Messeschlager Gisela"
Paul Lincke, "Siamesische Wachtparade"
Leo Fall, "Rose von Stambul" (Konzertwalzer)
Nico Dostal, Ouvertüre zur Operette "Die ungarische Hochzeit"
Gerhard Kneifel, "Bretter, die die Welt bedeuten"
Walter Kollo, "Was eine Frau im Frühling träumt"
Franz Lehar, "Wolgalied"
Franz Lehar, "Freunde, das Leben ist lebenswert"
Der Schweizer Dirigent Reto Parolari mit dem Wiener Schmäh ist erneut zu Gast bei der Neuen Elbland Philharmonie. Der Liebhaber, Förderer und Verleger der "gehobenen Unterhaltungsmusik", der in seiner Heimatstadt Winterthur ein eigenes Festival ins Leben gerufen hat, in ganz Europa gastiert und unter anderem künstlerische Leiter des Zirkusfestivals in Monaco ist, präsentiert auch diesmal wieder gewohnt charmant ein Potpourri beliebter Operettenmelodien, aber auch einen Querschnitt durch das wohl berühmteste DDR-Musical "Mein Freund Bunbury" von Gerd Natschinski. Begleitet wird er diesmal von der Wiener Sopranistin Marcela Cerno, dem bekannten Tenor Michael Heim und Hans-Richard Ludewig am Klavier.

19.00 Uhr - 22.00 Uhr


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen