Unternehmensjurist 2009 - mit separat buchbarem Workshop: Kartellrecht für Unternehmensjuristen

Management Forum Starnberg
In Seestraße 47

2.295 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
08151... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Workshop
  • Seestraße 47
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Die 2. Jahrestagung für Unternehmensjuristen, das Expertenforum für die Rechtsabteilung, vermittelt Ihnen sofort umsetzbares, praxisrelevantes Wissen zu interaktiven Arbeitsmethoden. Diskussion und moderierter Erfahrungsaustausch ermöglichen Ihnen den Blick "über den Tellerrand" und in andere Unternehmen. In parallelen Workshops können Sie Ihren persönlichen Schwerpunkt setzen. Bauen..
Gerichtet an: Diese Jahrestagung richtet sich an Leiter und leitende Mitarbeiter der Rechtsabteilung, unabhängig von der Größe und der Branche des Unternehmens und der Abteilung. Sie ist auch interessant für Leiter Recht aus der öffentlichen Verwaltung. Ebenfalls angesprochen sind Compliance-Beauftragte und Rechtsanwälte, die als externe Rechtsberater tätig sind..

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Seestraße 47
Seestraße 47, 83700, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Das Expertenforum für die Rechtsabteilung "Unternehmensjurist 2009" vermittelt Ihnen sofort umsetzbares, praxisrelevantes Wissen:
  • Interaktive Arbeitsmethoden, Diskussion und moderierter Erfahrungsaustausch ermöglichen Ihnen den Blick "über den Tellerrand" und in andere Unternehmen.
  • In parallelen Workshops können Sie Ihren persönlichen Schwerpunkt setzen.
  • Bauen Sie Ihr Netzwerk auf und aus! Tauschen Sie sich in kleinen und großen Runden mit Kollegen aus.
  • Stellen Sie die Fragen, die Sie schon immer gerne stellen wollten!


Wen Sie treffen werden:
Diese Jahrestagung richtet sich an Leiter und leitende Mitarbeiter der Rechtsabteilung, unabhängig von der Größe und der Branche des Unternehmens und der Abteilung. Sie ist auch interessant für Leiter Recht aus der öffentlichen Verwaltung . Ebenfalls angesprochen sind Compliance-Beauftragte und Rechtsanwälte , die als externe Rechtsberater tätig sind.


Montag, 21. September 2009

9.00 Empfang mit Kaffee und Tee
9.20 Begrüßung der Teilnehmer durch Management Forum Starnberg und den Vorsitzenden Konrad Klimek , Syndikus, Audi AG, Ingolstadt
9.30 Key Note: Es ist vollbracht - neue Gesetze und deren Konsequenzen für die Rechtsabteilung
  • Übersicht: Der Gesetzgebungsmarathon im Bundestag 2009
  • Das neue UWG: Konsequenzen für die Unternehmenswerbung
  • Datenschutz: Neue Regeln für Direktmarketing
  • Vorratsdatenspeicherung und Arbeitnehmerüberwachung
  • Haftung des Unternehmensjuristen

Prof. Dr. Thomas Hoeren , Leiter des Instituts für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht, Universität Münster
10.30 Was erwartet das Management von einem modernen Unternehmensjuristen?
  • Die Wahrnehmung der Juristen im Unternehmen
  • Consigliere vs. egghead
  • Welche Probleme müssen Unternehmensjuristen lösen?
  • Anforderungsprofil des modernen General Counsel
Harry Böhme , Chief Financial Officer, Novaled AG, Dresden
11.30 Kommunikations- und Kaffeepause
12.00 Wie viele Hüte passen auf einen Juristen? Leiter Recht und Leiter Compliance?
Sinnvolle Aufteilung der Kompetenzen
  • Bedeutung der Compliance im Unternehmen
    - proaktiver oder reaktiver Ansatz?
  • Compliance Management - separate Funktion oder Bestandteil einer bestehenden Einheit?
  • Möglichkeiten einer Compliance Organisation
Britta Döring , Head of Governance & Compliance, Conergy AG,Hamburg
13.00 Gemeinsames Mittagessen
14.00 Get together: Moderierter Erfahrungsaustausch zur Vorbereitung des Nachmittags
Struktur - Aufgabe - Rolle

Christoph Vaagt , Geschäftsführer, Vaagt & Partner, München
15.00 Kommunikations- und Kaffeepause
15.30 Die Rechtsabteilung als Krisenmanager - Aufgaben in turbulenten Zeiten
  • Begleitung der Refinanzierung
  • Vermeidung von Haftungsrisiken
  • Die Kunst der Priorisierung
  • Interne und externe Kommunikation als Gratwanderung
Dr. Sebastian Biedenkopf , General Counsel, Conergy AG, Hamburg

16.30 Managing Recht im internationalen Unternehmen
  • Mission & Vision des Rechtsbereichs
  • Organisation (Aufbau und Führung) des Rechtsbereichs im internationalen Konzern
  • Zentral vs. dezentral ("Solid line vs. dotted line)
  • In-house oder extern bei kleinen ausländischen Gesellschaften
  • Zusammenarbeit der lokalen Rechtsabteilungen, Synergiepotenziale
  • Knowledge Management
  • Talent Management
RA Rudolf Zimmermann , Generalbevollmächtigter, Group Head Legal & Compliance Central Europe, ABB AG, Mannheim
17.30 "Wind of change" im Rechtsbereich
  • Berufsbegleitende Weiterbildung am Beispiel general Management Lehrgang "Management for the legal profession"
  • Der virtuelle Datenraum im Rahmen einer Due Dilligence (Anbieter, Datenindex, Datensourcing, Q&A-Prozess)
Stefan Lochow , Rechtsanwalt, Bereichsleiter Recht, S Broker AG & Co. KG, Wiesbaden

Gemeinsames Abendprogramm: Management Forum Starnberg lädt Sie herzlich zu einem zünftigen Abendessen ins Brauhaus Tegernsee ein! Genießen Sie die angenehme Atmosphäre und vertiefen Sie den Austausch mit Kollegen und Referenten.


Dienstag, 22. September 2009

9.00 Parallele Workshops:

Workshop 1
Arbeitsrechtliche Herausforderung in der Wirtschaftskrise
  • Kurzarbeit und Transferkurzarbeit
  • Transfersozialplan versus Beschäftigungsbrücke
  • "Sozialverträgliche Personalanpassung" im "Stufenplan"
  • Rolle der Einigungsstelle in der Wirtschaftskrise
  • "Runder Tisch" und "Eckpunktepapiere"
Dr. Burkard Göpfert , Partner, Gleiss Lutz, München


Workshop 2

Unternehmenstransaktionen in Krise und Insolvenz
  • Rahmenbedingungen
  • Unternehmenskauf bei drohender Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung
  • Übertragende Sanierung aus der Insolvenz
  • Share Deal im Insolvenzverfahren
Andreas Ziegenhagen , Managing Partner, Salans LLP, Berlin


Workshop 3

Forensic Service als Waffe gegen die Wirtschaftkriminalität
Wenn Compliance und Revision versagt haben
  • Handlungsalternativen/Handlungspflichten
  • Spannungsfeld zwischen Organ und Gesellschaft
  • Möglichkeit der internen Ermittlung
  • Beweissicherung / Beweisermittlung
  • Abwehr oder Begleitung externer Ermittlungen der Staatsanwaltschaft
  • Möglichkeiten der finanziellen und ideellen Schadensminderung
Peter Wagner , Partner, Buse Heberer Fromm, München

10.30 Kommunikations- und Kaffeepause

11.00 Anwaltliches Berufsrecht des Unternehmensanwalts - Chancen und Risiken: Von der Nennung der Tätigkeit bis zum Fachanwalt
  • Vertragsgestaltung des Syndikus
  • Unternehmensanwälte als Fachanwälte
  • Berufsrechtliche Zusammenarbeit mit anderen Anwälten
Martin W. Huff , Rechtsanwalt, Geschäftsführer, Rechtsanwaltskammer Köln
11.45 Warum Unternehmenswerte so wichtig sind und was der Leiter Recht vom Strafrecht wissen sollte
  • Was hat Ethik mit Wirtschaft zu tun
  • Welche Werte braucht eine Unternehmenskultur
  • Leiter Recht und Compliance - eine gefahrengeneigte Tätigkeit
  • Was tun im Falle von Korruptionsaufdeckung
Anton Winkler , Pressesprecher, Staatsanwaltschaft München I
12.45 Diskussionsforum
13.00 Gemeinsames Mittagessen

14.00 Parallele Workshops:

Recht alleine reicht nicht - Aktuelles Wissen für Juristen
Workshop 1
Das betriebswirtschaftliche Know-How des Unternehmensjuristen
  • Bilanz- und Gewinn- und Verlustrechnung
  • Interpretation der Bilanz und GuV-Rechnung
  • Ermittlung unternehmensrelevanter Kennzahlen, ihrer Interpretation und Nutzung
  • Debitoren-Management
  • Rating und Business Plan
  • Einblick in das cash management
  • Grundzüge der Unternehmensbewertung im Falle von Mergers & Acquisitions
  • Verantwortung bei der Due Diligence
  • Länderrisiken bei Exportfinanzierungen
  • Akkreditive, Forfaitierung und Exportversicherungen
  • Aquisitionsfinanzierungen
Prof. Dr Walter Paul

Workshop 2

Modernes Führungs-Know-How für die Rechtsabteilung
  • Anforderungen an Führungskräfte heute: Managing your team
  • Mitarbeiterführung und -motivation
  • Umgang mit schwierigen Mitarbeitern
  • Veränderungsmanagement
  • Veränderungen erfolgreich kommunizieren
  • Moderne Führungsinstrumente, Teamarbeit und Zielvereinbarungen
Prof. Dr. Eberhard Jochum , Geschäftsführer, Dialog Consultants GmbH, Reutlingen

Workshop 3

Lobbying als Instrument - Was die Rechtsabteilung darüber wissen muss
  • Lobbying - Unverzichtbarer Bestandteil effektiver juristischer Betreuung
  • Entstehung und Definition
  • Die Vorteile pro-aktiven Lobbyings gegenüber nachträglichem Prozessieren
  • Warum EU Lobbying für inländische Unternehmen entscheidend ist
Martin Gerig, LL.M., Associate, Alber&Geiger, Berlin
15.30 Abschlussdiskussion
16.00 Ende der Jahrestagung


Workshop, separat buchbar,
am Mittwoch, 23. September 2009


Kartellrecht für Unternehmensjuristen


Grundlagen
  • Übersicht über die Rechtsquellen im deutschen Recht und im EG-Recht
  • Marktdefinition
Kartellverstöße
  • Hardcore-Kartelle: Preisabsprachen, Gebietsaufteilungen zwischen Wettbewerbern
Kooperationen
  • Forschung und Entwicklung, Produktions-, Einkaufs- und Vermarktungsvereinbarungen
Vertriebsverträge
  • Markenzwang, Alleinvertrieb, Kundenbeschränkung, Selektiver Vertrieb, Franchising, Alleinbelieferung, Kopplungsbindung, Preisempfehlungen
Missbrauch von Marktmacht
  • Normadressaten, Ausbeutungsmissbrauch, Behinderungsmissbrauch
Fusionskontrolle
  • Deutsche Fusionskontrolle, EG-Fusionskontrolle, Gemeinschaftsunternehmen
Durchsetzung/Rechtsfolgen
  • Ermittlungsbefugnisse, Bußgeldverfahren, Schadensersatz, Compliance
Umgang mit dem Bundeskartellamt und den europäischen Kartellbehörden
  • Konfrontation oder Kooperation?
  • Wichtige Strategien im Bußgeldverfahren
Dr. Birgit Colbus , Rechtsanwältin,
Dr. Wolfgang Bosch , Rechtsanwalt, Gleiss Lutz, Frankfurt/M.



Referent, Name: Dr. Konrad Klimek
Prof. Dr. Thomas Hoeren
Harry Böhme
Britta Döring
Christoph Vaagt
Dr. Sebastian Biedenkopf
RA Rudolf Zimmermann
Stefan Lochow
Dr. Burkard Göpfert
Andreas Ziegenhagen
Peter Wagner
Martin W. Huff
Prof. Dr. Eberhard Jochum
Martin Gerig
Prof. Dr Walter Paul
Anton Winkler
Dr. Birgit Colbus,
Dr. Wolfgang Bosch,
Dr. Konrad Klimek, Syndikus, AUDI AG
Prof. Dr. Thomas Hoeren, Leiter des Instituts für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht, Universität Münster
Harry Böhme, Chief Financial Officer, Novaled AG, Dresden
Britta Döring, Head of Governance & Compliance, Conergy AG,Hamburg
Christoph Vaagt, Geschäftsführer, Vaagt & Partner, München
Dr. Sebastian Biedenkopf, General Counsel, Conergy AG, Hamburg
RA Rudolf Zimmermann, Generalbevollmächtigter, Group Head Legal & Compliance Central Europe, ABB AG, Mannheim
Stefan Lochow, Rechtsanwalt, Bereichsleiter Recht, S Broker AG & Co. KG, Wiesbaden
Dr. Burkard Göpfert, Partner, Gleiss Lutz, München
Andreas Ziegenhagen, Managing Partner, Salans LLP, Berlin
Peter Wagner, Partner, Buse Heberer Fromm, München
Martin W. Huff, Rechtsanwalt, Geschäftsführer, Rechtsanwaltskammer Köln
Prof. Dr. Eberhard Jochum, Geschäftsführer, Dialog Consultants GmbH, Reutlingen
Martin Gerig, LL.M., Associate, Alber&Geiger, Berlin
Prof. Dr Walter Paul
Anton Winkler, Pressesprecher, Staatsanwaltschaft München I
Dr. Birgit Colbus, Rechtsanwältin
Dr. Wolfgang Bosch, Rechtsanwalt, Gleiss Lutz, Frankfurt/M.

Stichworte: Unternehmensjurist, Jurist, Gesetz, Networking, Recht, Unternehmenstransatkion, Krise, Insolvenz, Jahrestagung, Dr. Konrad Klimek, Juve, Compliance, Forensic, Service, Wirtschaftskriminalität, Kurzarbeit, Transfersozialplan

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen