Unternehmenssteuerung mit der BWA (Unternehmen clever steuern)

DIHK Service GmbH
In Hamburg

660 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
95435... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Hamburg
Beschreibung

Heute gilt: E-Learning in all seinen Facetten ist angekommen in der IHK.Weiterbildung. E-Learning-Komponenten sind integraler Bestandteil vieler IHK-Qualifizierungen: als lehrgangsbegleitende Community, als reines Online-Angebot oder – meistens – als Blended-Learning-Angebot, d. h. einer Mischform aus Präsenzunterricht und E-Learning. Die starke Präsenz der neuen Lehr- und Lernformen in der IHK-Weiterbildung macht ein eigenständiges Portal für diese Angebote überflüssig.Vorbereitung auf die IHK-Fortbildungsprüfung "Geprüfter Fachwirt für Güterverkehr und Logistik" und auf den beruflichen Einsatz in Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen eigenständig und verantwortlich zu steuern und zu führen.Teilnahmebescheingung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Hamburg
Hamburg, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Steuern

Themenkreis

Das WIS.IHK ist ein etablierter, innovativer Weiterbildungsanbieter, der sich mit Energie und Leidenschaft der Aus- und Weiterbildung Erwachsener widmet. Seit über zehn Jahren steht das WIS.IHK Teilnehmern als kompetenter und starker Partner zur Seite und unterstützt sie dabei, sich erfolgreich ins Berufsleben einzugliedern und/oder weiterzuentwickeln.


Beschreibung des Seminars

Das Seminar versetzt Sie in die Lage, Ihr Unternehmen mit der BWA effizient zu steuern. Mit Hilfe der wesentlichen Kennzahlen bauen Sie ein operatives Controlling inklusive Frühwarnsystem auf, und können so fundierte Unternehmensentscheidungen treffe

Mit der monatlichen Betriebswirtschaftlichen Auswertung (BWA) stehen wichtige Daten für die Unternehmensführung zur Verfügung. Um diese nutzen zu können, müssen Sie den Aufbau und die Zielsetzung der BWA-Auswertungen und Zusatzauswertungen verstehen. Wichtige Schlüsselkennzahlen aus BWA und Bilanz sowie nichtfinanzielle Kennzahlen, die Sie für die Steuerung einsetzen können und die für Ihre Bank zurRatingeinstufung sehr wichtig sind, werden intensiv behandelt. Die Grundlagen werden unter anderem anhand von BWA´s aus der Praxis von Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistungen, sowie weiterenÜbungen und einer Fallstudie zum Jahresabschluss erarbeitet.


Inhalt

  • Aufbau der Bilanz und GuV und BWA
  • Aufbau der Standard-BWA
    • Maßnahmen zurVerbesserung der Aussagekraft der Monats-BWA
    • Die monatlichen BWA-Zusatzauswertungen
    • Die Summen- und Saldenliste (Aufbau)
  • Individualisierte BWA
    • Möglichkeiten für eine betriebsindividuelle BWA
    • Einzel- und Gesamtauswertung für Filialbetriebe
    • Deckungsbeiträge nach Produktgruppen
  • Bilanzpolitik
    • Publizitätspflichten und BilRuG (Bilanz-Richtlinien-Umsetzungsgesetz) ab /02/
    • Sich "arm" oder "reich" rechnen durch unterschiedliche Bewertungsansätze
  • Kennzahlenanalyse und Liquiditätsplanung
    • Wichtige Kennzahlen aus Bilanz und GuV
    • Die Bedeutung von Liquiditätskennzahlen
    • Praxisbeispiel einer monatlichen Liquiditätsplanung
  • Management-Steuerungskennzahlen aus anderen Unternehmensbereichen
  • Fragen aus der betrieblichen Praxis

Direkt zum Seminaranbieter


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen