Unterweisung zur Schaltberechtigung für elektrische Anlagen bis 30 kV

TAE - Technische Akademie Esslingen
In Ostfildern

1.020 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
711 3... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Fortgeschritten
  • Ostfildern
  • 16 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Tage
Beschreibung

Die Auswahl des geeigneten Personenkreises,
Anforderungen an die Schaltberechtigten,
organisatorische Maßnahmen für Arbeiten
an elektrischen Anlagen werden in diesem
Seminar praxisnah vermittelt (Anhang 1).
Besondere Bedeutung wird der Vorgesetzten-
verantwortung bei Arbeiten unter Spannung
oder in deren Nähe, bei Schaltvorgängen und
Schaltanweisungen beigemessen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Ostfildern
An Der Akademie 5, 73760, Baden-Württemberg, Deutschland
Plan ansehen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Fachkenntnisse
Berufserfahrung

Dozenten

Trainer TAE
Trainer TAE
Spezialgebiet

Themenkreis

Der Umgang mit elektrischen Anlagen im Nieder-, Mittel- und Hochspannungsbereich, das Arbeiten an unter Spannung stehenden
Anlageteilen oder in deren Nähe bedeutet Gefahren, die auch von Fachleuten oft unterschätzt werden.

Das Arbeiten an oder in solchen Anlagen bedarf umfangreicher Kenntnisse
dieser Gefahren, ihrer Auswirkungenund vor allen Dingen der Maßnahmen, der Schutzziele und Schutzmittel zur Abwendung solcher Gefahren. „Schaltberechtigung“ – nirgends steht etwas davon geschrieben, und
trotzdem begegnet man dem Begriff immer wieder, in EVU, Stadt- und Elektrizitätswerken und Industriebetrieben.

Schaltberechtigung wird auf die unterschiedlichste Weise erteilt: schriftlich, zeitabhängig oder -unabhängig, über Teilanlagen oder über ganze Orts- beziehungsweise Betriebsnetze. Schaltberechtigte sind letztlich Elektrofach -
kräfte, die Schaltungen an Nieder-, Mittel- oder Hochspannungsanlagen vornehmen, oft auch in eigener Entscheidung (Bereitschaftsdienst).
Sie übernehmen also verantwortungsvolle Aufgaben im Namen des Fachvorgesetzten.

Inhalt des Seminars:

> Erläuterung des Begriffs der Schaltberechtigung Arbeitssicherheit, Bedeutung und Ziele
> Ermittlung der Ursachen von Arbeitsunfällen
> Wer ist für Arbeitssicherheit verantwortlich?
> Anforderungen an Schaltberechtigte
> Schaltberechtigung und Schaltauftrag
> Unfallverhütungsvorschrift BGV A3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ und die VDE 0105 Teil 100
> die fünf Sicherheitsregeln und ihre praktische Anwendung
> Muster zum Erteilen einer Schaltberechtigung

Referent:
Dipl.-Ing. P. Löffelholz
Günter Schuchardt GmbH, - Arbeitsschutz, Elektrosicherheit, Lauffen am Neckar


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen