Urbane Erneuerbare Energietechnologien

Fachhochschule Technikum Wien
In Wien (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Wien (Österreich)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wien
Höchstädtplatz 5, 1200, Wien, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Als fachliche Zugangsvoraussetzungen für den Bachelorstudiengang Urbane Erneuerbare Energietechnologien gelten: - HTL-, AHS-, BHS-Matura - Berufsreifeprüfung - facheinschlägige Lehr-, BMS- und Werkmeisterabschluss mit Zusatzqualifikation (Studienberechtigungsprüfung oder Qualifikationsprüfung der FH Technikum Wien)

Themenkreis

Der Bachelor-Studiengang Urbane Erneuerbare Energietechnologien beschäftigt sich mit den aktuellen Themen auf dem Energiesektor – von integrierter Erzeugung von Strom und Wärme über intelligente Verbrauchsgeräte bis hin zu Renovieren und Sanieren mit erneuerbaren Energien. Studierende lernen, zukünftige Energiesysteme zu entwickeln
und aufzubauen, sie zu dimensionieren und zu einem integrierten Gesamtsystem zur Energieversorgung zusammenzuführen.
Das Studium vermittelt wissenschaftlich fundiertes Know-how von hoher Praxisrelevanz. Energie-ExpertInnen aus Wirtschaft, Industrie und facheinschlägigen Institutionen sichern den kontinuierlichen, aktuellen Wissenstransfer.

Themen & Schwerpunkte

  • Technologien (Energieeffizientes Bauen, Solararchitektur, Solarthermie, Photovoltaische Anlagen, Solar Cooling, Energetische Biomassenutzung, Wasserkraft, Windkraft, Brennstoffzelle, Geothermie, Energieverteilungsnetze, Energieeffizienz)
  • Wirtschaft, Recht und Management
  • Persönlichkeitsbildung (Teamentwicklung, Kommunikation und Präsentation, Konfliktlösung)
  • Sprachen (Business & Technical English, Scientific Writing, Engineering Ethics)

Beruf & Karriere

Technologien im Bereich der erneuerbaren Energien zählen zu den am stärksten wachsenden Wirtschaftszweigen Österreichs und sind ein Exportschlager. So kommen bereits etwa 70% der Biomasseheizungen Deutschlands aus Österreich. ExpertInnen im Bereich der erneuerbaren Energietechnologien sind dementsprechend gefragt.

Sie arbeiten u.a. als

  • EnergiesystemtechnikerIn für erneuerbare Energien
  • Anlagen- und ProzesstechnikerIn
  • VerfahrenstechnikerIn
  • BetriebsleiterIn
  • EnergiekonzeptentwicklerIn
  • EnergieberaterIn
  • HaustechnikplanerIn
  • ProjektleiterIn, ProjektmanagerIn
  • ProduktmanagerIn
  • QualitätsmanagerIn
  • Test- und EntwicklungsingenieurIn
  • Finanzierungs- und FörderungsberaterIn

In den Branchen

  • Planung, Bau, Betrieb und Wartung von Anlagen zur Nutzung
    von erneuerbaren Energietechnologien
  • Energieversorgungsunternehmen
  • Energie-Contracting
  • Energieberatung
  • Gebäudetechnik, Solararchitektur
  • Behörden, öffentliche Verwaltung
  • Energieagenturen
  • Interessenverbände, Medien
  • Wohnbauträger
  • Forschungs- und Prüfinstitute
  • Banken und Versicherungen (Finanzierung und Förderung von
    erneuerbaren Energietechnologien)