Urheber-, Marken- und Internetrecht / Tagesworkshop

ISFF - Institut für Schauspiel, Film- und Fernsehberufe
In Berlin

59 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
30901... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Workshop
  • Mittelstufe
  • Berlin
  • 16 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Tage
  • Wann:
    13.05.2017
Beschreibung

Der Kurs richtet sich sowohl an Kreative als auch an Unternehmer der Filmwirtschaft, die in ihrer Berufspraxis mit dem rechtlichen Schutz und der Verwertung ihrer Leistungen befasst sind. Dabei geht es nicht nur um die theoretische Darstellung rechtlicher Zusammenhänge sondern auch um praktische Tipps.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
13.Mai 2017
Berlin
Seestraße 64, 13347, Berlin, Deutschland
Plan ansehen
Samstag 10.00 - 17.45 Uhr

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Die Vermittlung von Grundlagen zum Urheber- und Markenrecht, die für Film- und Medienschaffende relevant sind.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Regisseure, Schauspieler, ausübende Künstler ebenso wie an Produzenten, Kameraleute, Fotografen, Cutter, Filmkomponisten, Filmtonmeister sowie Drehbuchautoren, Szenen-, Kostüm- und Bühnenbildner, Filmarchitekten oder Werbetreibende und Journalisten.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Kontaktieren Sie uns gern unter info@isff-berlin.eu oder 030-9018 374 43, wir melden uns zeitnah per Mail oder telefonisch bei Ihnen zurück. Weitere Informationen zum iSFF und seinem Programm finden Sie unter www.isff-berlin.eu

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Urheberrecht
Markenrecht
Kennzeichenrecht
Titelschutz
Persönlichkeitsrecht
Kommunikationsfreiheit
Vertragsgestaltung

Dozenten

Ronald Schmidt
Ronald Schmidt
Urheberrecht, Internetrecht, Markenrecht

Seit 1999 bearbeitet Rechtsanwalt Ronald Schmidt Mandate vor allem für Kreative und Medienschaffende auch im Bereich des Films. Neben regelmäßigen Veröffentlichungen von Fachbeiträgen hält er Vorträge und leitet Seminare zu seinen Schwerpunkten Urheberrecht, Internetrecht und Markenrecht. Seit 2005 ist er Mitautor des Juris-Praxisreports Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht.

Themenkreis

Der Kurs richtet sich sowohl an Kreative als auch an Unternehmer der Filmwirtschaft, die in ihrer Berufspraxis mit dem rechtlichen Schutz und der Verwertung ihrer Leistungen befasst sind. Dabei geht es nicht nur um die theoretische Darstellung rechtlicher Zusammenhänge sondern auch um praktische Tipps.

Es werden die für Film- und Medienschaffende relevanten Grundlagen zum Urheber- und Markenrecht vermittelt. Dabei wird auch das Thema sicherer Internetauftritt behandelt. Zudem werden Grundzüge des Persönlichkeits- und Wettbewerbsrechts erläutert. Neben einem Überblick zu den Rechtsquellen werden die Voraussetzungen zur Erlangung des Schutzes urheberrechtlich relevanter Leistungen und die daraus resultierenden Berechtigungen dargestellt. Wie diese Berechtigungen geltend gemacht werden und Ansprüche Dritter abgewehrt werden können, ist Teil der Informationen, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen dieses Workshops erhalten.

Die Themen erläutert der Dozent Ronald Schmidt, der als Rechtsanwalt seit 15 Jahren Medienschaffende vertritt, anhand praktischer Beispiele. Dabei können aktuelle Einzelfälle der Teilnehmer besprochen und juristisch eingeordnet werden.


weitere Informationen gibt es unter:
http://isff-berlin.eu/isff_neu/Content/Page/UrheberMarkenundInternetrecht_240

Erfolge des Zentrums

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Es besteht die Möglichkeit einer Ermäßigung  bei Vorlage eines aktuellen Nachweises für berechtigte Personen (z.B. Empfänger von Wohngeld, ALG II, Sozialgeld)
Eine Förderung als Bildungsprämie ist möglich.