VDA 6.3 Prozessauditor Modul E (VDA lizenziert, ID 1410) in englisch

Encona GmbH
In Berlin

2.261 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
30670... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar
  • Fortgeschritten
  • Berlin
  • 40 Lehrstunden
  • Dauer:
    5 Tage
Beschreibung

Im VDA 6.3 Prozessauditor Modul E werden in englischer Sprache die Inhalte der Module A und B2 vermittelt und anschließend, nach erfolgreichem Absolvieren einer offiziellen VDA-Prüfung im Modul C, zertifiziert.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Berlin
Rudower Chaussee 14, 12487, Berlin, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Ziele sind die offizielle VDA-Zertifizierung, der Erhalt der Auditorenkarte, sowie der Eintrag in die VDA-Datenbank als offizieller VDA 6.3 Prozessauditor.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Der Kurs richtet sich unter anderem an Mitarbeiter aus dem Qualitätsmanagement, Lieferantenmanagement / -entwicklung, sowie an Auditoren mit dem Schwerpunk Automobilindustrie.

· Voraussetzungen

Voraussetzung zur Prüfung (Modul C) sind der Nachweis einer Auditorenqualifikation, min. 5 Jahre Erfahrung in der Industrie inkl. 2 Jahren im Qualitätsmanagement.

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Aufgrund unserer internationalen Tätigkeit mit dem Schwerpunkt Automobilindustrie kennen wir die Branche durch alle TIERs bis hin zum OEM sehr gut.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Wir kontaktieren SIe meist noch am selben, in Ausnahmefällen am nächsten Tag telefonisch. Anschließend senden wir Ihnen alle notwendigen Unterlagen per E-Mail zu.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

VDA 6.3 Prozessauditor
Prozessauditor
Vda 6.3 modul e
Auditor

Dozenten

Armin Obstbaum
Armin Obstbaum
Qualitätsmanagement

Themenkreis

VDA 6.3 Modul E in englisch

Unter Berücksichtigung des prozessorientierten Ansatzes und entsprechender kundenspezifischer Anforderungen vermitteln wir in diesem Seminar die Grundlagen für Prozessauditoren nach VDA 6.3 (Modul E beinhaltet die Module A, BII und C).

VDA 6.3 – Modul A – Allgemeine Grundlagen für Prozessauditoren

Die Einführung in die Grundlagen der Auditierung von Prozessen umfasst allgemeine Anforderungen, Methoden, Grundsätze und die Risikoanalyse.

Mittels dieser allgemeinen Grundlagen befähigen wir Sie, die Zusammenhänge und notwendigen Ablaufschritte im Prozessaudit richtig anzuwenden und einzusetzen.

Nachfolgende Schwerpunkte werden hierbei behandelt und anhand von praktischen Fallbeispielen trainiert:

  • Verbindung zu anderen Anforderungen aus ISO 9001, ISO/TS 16949 etc.
  • Überblick über die 3 verschiedenen Auditarten und Erläuterung der Unterschiede
  • Überblick über die Inhalte der einzelnen Kapitel im VDA 6.3
  • Einführung in den prozessorientierten Ansatz zur Risikoanalyse nach dem Turtle-Modell
  • Auditprozess vom Auditprogramm bis zum Abschluss des Audits
  • Planung und Durchführung eines Prozessaudits
  • Bewertungsschema des Prozessaudits
  • Gesprächstechnik für Auditoren
  • Kommunikation, Ethik und Verhaltenskodex von Prozessauditoren

Diese Schulungsschritte führen Sie durch die Grundsatzanforderungen des Prozessaudits und ermöglichen Ihnen die ganzheitliche Anwendung in der Automobilindustrie.


VDA 6.3 – Modul BII Prozessaudit – Produktlebenszyklus

Wir möchten erreichen, dass Sie durch das Prozessaudit entlang der Lieferkette entsprechende Risiken identifizieren und entsprechende Potenziale aufzeigen können.

Nachfolgende Schwerpunkte werden hierbei behandelt und anhand von praktischen Fallbeispielen trainiert:

  • Kurzwiederholung der wesentlichen Inhalte des VDA 6.3 Moduls A
  • Inhalte des Prozess-Elementes 2 – Projektmanagement
  • Inhalte des Prozess-Elementes 3 – Planung der Produkt- und Prozessentwicklung
  • Inhalte des Prozess-Elementes 4 – Realisierung der Produkt- und Prozessentwicklung
  • Inhalte des Prozess-Elementes 5 – Lieferantenmanagement
  • Inhalte des Prozess-Elementes 6 – Prozessanalyse Produktion
  • Inhalte des Prozess-Elementes 7 – Kundenbetreuung
  • Überblick über die Inhalte des VDA-Bandes Schadteilanalyse Feld
  • Zuordnung und Bewertung von Audit-Feststellungen
  • Auditbericht, Dokumentation und Abschluss
  • Inhalte des Prozess-Elementes 1 – Potentialanalyse
  • Erläuterung der aktuellen SI‘s und FAQ‘s


Diese Erkenntnisse werden zur Korrektur, zur Stabilisierung und Optimierung der Prozesse herangezogen und in den Übungen und Fallbeispielen erarbeitet. Ziel ist es, eine belastbare Bewertung abzusichern.

VDA 6.3 Modul E

Unter Berücksichtigung des prozessorientierten Ansatzes und entsprechender kundenspezifischer Anforderungen vermitteln wir in diesem Seminar die Grundlagen für Prozessauditoren nach VDA 6.3 (Modul E beinhaltet die Module A, BII und C).

VDA 6.3 – Modul A – Allgemeine Grundlagen für Prozessauditoren

Die Einführung in die Grundlagen der Auditierung von Prozessen umfasst allgemeine Anforderungen, Methoden, Grundsätze und die Risikoanalyse.

Mittels dieser allgemeinen Grundlagen befähigen wir Sie, die Zusammenhänge und notwendigen Ablaufschritte im Prozessaudit richtig anzuwenden und einzusetzen.

Nachfolgende Schwerpunkte werden hierbei behandelt und anhand von praktischen Fallbeispielen trainiert:

  • Verbindung zu anderen Anforderungen aus ISO 9001, ISO/TS 16949 etc.
  • Überblick über die 3 verschiedenen Auditarten und Erläuterung der Unterschiede
  • Überblick über die Inhalte der einzelnen Kapitel im VDA 6.3
  • Einführung in den prozessorientierten Ansatz zur Risikoanalyse nach dem Turtle-Modell
  • Auditprozess vom Auditprogramm bis zum Abschluss des Audits
  • Planung und Durchführung eines Prozessaudits
  • Bewertungsschema des Prozessaudits
  • Gesprächstechnik für Auditoren
  • Kommunikation, Ethik und Verhaltenskodex von Prozessauditoren

Diese Schulungsschritte führen Sie durch die Grundsatzanforderungen des Prozessaudits und ermöglichen Ihnen die ganzheitliche Anwendung in der Automobilindustrie.


VDA 6.3 – Modul BII Prozessaudit – Produktlebenszyklus

Wir möchten erreichen, dass Sie durch das Prozessaudit entlang der Lieferkette entsprechende Risiken identifizieren und entsprechende Potenziale aufzeigen können.

Nachfolgende Schwerpunkte werden hierbei behandelt und anhand von praktischen Fallbeispielen trainiert:

  • Kurzwiederholung der wesentlichen Inhalte des VDA 6.3 Moduls A
  • Inhalte des Prozess-Elementes 2 – Projektmanagement
  • Inhalte des Prozess-Elementes 3 – Planung der Produkt- und Prozessentwicklung
  • Inhalte des Prozess-Elementes 4 – Realisierung der Produkt- und Prozessentwicklung
  • Inhalte des Prozess-Elementes 5 – Lieferantenmanagement
  • Inhalte des Prozess-Elementes 6 – Prozessanalyse Produktion
  • Inhalte des Prozess-Elementes 7 – Kundenbetreuung
  • Überblick über die Inhalte des VDA-Bandes Schadteilanalyse Feld
  • Zuordnung und Bewertung von Audit-Feststellungen
  • Auditbericht, Dokumentation und Abschluss
  • Inhalte des Prozess-Elementes 1 – Potentialanalyse
  • Erläuterung der aktuellen SI‘s und FAQ‘s


Diese Erkenntnisse werden zur Korrektur, zur Stabilisierung und Optimierung der Prozesse herangezogen und in den Übungen und Fallbeispielen erarbeitet. Ziel ist es, eine belastbare Bewertung abzusichern.


VDA 6.3 – Modul C – Prüfungstag zum zertifizierten Prozessauditor

Die Prüfung zum VDA 6.3 Prozessauditor gliedert sich in eine schriftliche und in eine mündliche Prüfung.
Nach komplettem Bestehen erhalten Sie ein VDA-Zertifikat, die Auditorenkarte und es erfolgt der Eintrag in die Datenbank des VDA QMC.

Für die Karte benötigen wir im Vorfeld ein digitales Passfoto im JPEG-Format.

Zusätzliche Informationen

Das Schulungshotel liegt nahe dem Flughafen, ist aber frei von jeglichem Fluglärm. Zugleich ermöglicht sie es Ihnen den Abend in einem der zahlreichen Restaurants, oder gar in Köpenick am Wasser zu verbringen. Die Kosten pro Nacht beginnen ab 63€.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen